Linux installieren

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von elektriktrik, 19. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. elektriktrik

    elektriktrik Byte

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    26
    Hallo,
    ich hätte mal ein paar fragen. Nachdem ich es noch nicht sinnvoll hinbekommen habe LINUX und WIN XP parallel zu betreiben.

    1) Ich habe eine leere Platte was installiere ich zuerst WIN XP oder LINUX?

    2) Ist die Anzahl der WIN Partitionen begrenzt wenn parallel LINUX installiert ist.

    3) Kann jedes BIOS mit LINUX
     
  2. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    1) Win XP

    2) nein

    3) ja
     
  3. fourhead

    fourhead Byte

    Registriert seit:
    11. Juni 2005
    Beiträge:
    48
    Was genau hast du denn "noch nicht sinnvoll" hinbekommen? Ich würde dir empfehlen eine Partition mit ein paar GB für Windows anzulegen, dahinter eine weitere Partition mit ein paar GB für Linux, dann eine kleine Swap-Partition (als Regel immer so 1.5*RAM) und dann eine vierte große Datenpartition mit FAT32, so dass du auf deine Daten problemlos von Windows & Linux zugreifen kannst.

    Installiere auf jeden Fall ZUERST Windows und DANN Linux. Wenn du es umgekehrt machst, findet Windows den Linux-Bootloader, behauptet die Festplatte wäre defekt und überschreibt in einfach (ja, so wird man die Konkurrenz los).

    Das BIOS hat mit dem Betriebssystem überhaupt nichts zu tun!


    Tom
     
  4. cicer

    cicer Kbyte

    Registriert seit:
    17. Dezember 2005
    Beiträge:
    420
    hallo zusammen

    wenn ich mich da mal einfach so in die diskussion einklingen dürfte, ich hab da nämlich grad noch ein paar fragen, da ich hier so die einträge les...(ich hab nämlich eventuell auch vor die beiden BS paralell zu nutzen)

    was ist denn bitteschön eine SWAP-Partition (hat das was mit der auslagerungsdatei zu tun???:confused: )???
    Und ist es nicht sinnvoller die datenpartition NTFS zu formatieren??? oder kommt Linux damit nicht zu recht??
     
  5. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    die swap-partition ist tatsächlich die "auslagerungsdatei" von linux - nur dass es eben keine datei sondern eine partition ist. grösse: so ca einfache bis doppelte ram-grösse.

    ntfs und linux vertragen sich nicht. ms veröffentlicht die spezifikationen des dateisystems nicht und daher sind die ntfs-treiber für linux nicht vollständig (kein schreibzugriff möglich!)
    auch wenn es mir ansonsten sehr unsympatisch ist: fat32 ist das einzig sinnvolle für den daten austausch. (vielleicht schreibt mal wer reiserfs treiber für windows :confused: )
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen