Linux ist teurer als Wiondows

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von goto2, 11. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. goto2

    goto2 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    703
    mit der Aussage vom Microsoft gegen Linux

    hat Microsoft leider recht !

    Linux ist teuer als Windows !

    Die Energiespar Funktion meines PC werden bei Linux nicht unterstützt,
    ein Intel 3.2 GHZ, oft vergesse ich diesen PC auszuschalten, der PC läuft dann oder
    24 Stunden im Dauerbetrieb,
    wo voller Strom verbraucht wird,
    a x 7 Tage b x 4 Wochen C x 12 Monate hochgerechnet kommen ende des Jahres
    ca. 20 € ab mehr kosten zu stande .

    Bei Windows schaltet der so weit runter das der Verbrauch im Standby Mode bei 8 Wat liegt,
    bei Linux ist das leider nicht möglich
    volle 128 Wat werden unnötig verbraten .

    Besonders gut für die HW ist das auf dauer auch nicht, wenn die HDD dann 24 Stunden im Dauerbetreib durchläuft verkürtzt das die LEbensdauer dieser wo dann noch man Kosten hinzukommen.
     
  2. Bruder Bop

    Bruder Bop Kbyte

    Registriert seit:
    3. September 2002
    Beiträge:
    242
    Oft vergesse ich meinen VW auszuschalten. Der läuft dann die ganze Nacht. Am Morgen ist der Tank leer und auch die Batterie. Mein Ferrari geht nach einer halben Stunde immer automatisch aus, wenn ich nicht manchmal aufs Gaspedal trete... :confused:

    Ich verstehe zwar, worauf du hinauswillst, aber am Anfang deines "Problems" steht dein eigener Fehler. Und daran solltest du nicht einen Kosten-Nutzenvergleich der beiden Systeme festmachen. Da gibt es viele andere, wirklich nachvollziehbare Kriterien. Aber wenn sich deshalb Linux für dich nicht lohnt, nimm halt Windows, Mac oder was auch immer...

    MfG
    Bruder Bop
     
  3. Bio-logisch

    Bio-logisch Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    18. Februar 2002
    Beiträge:
    708
    Abgesehen davon: Standby, Suspend to disk oder Suspend to Ram funktioniert grundsätzlich auch unter Linux, wobei da wie so oft die mangelnde Kooperationsbereitschaft der Hersteller Probleme bereitet...
     
  4. goto2

    goto2 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    703
    @Bruder Bop Bruder Bop

    Du bist der typischer PC.-Welt Foren Troll !

    1.)Lesen
    2.)denken
    3.)Posten

    Linux unterstützt nun mal (keine) Energiespar Funktionen von PCs,
    ich habe das mit zwei verschieden PCs ausprobiert.

    1 x ein AMD 2000 System mit Epox Via Chps, Borad
    1 x ein Intel System mit Intel Chips


    Deine Antwort ist nicht hilfreich und gehört in den
    Mülleimer
     
  5. goto2

    goto2 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    703
    das währe schön ist aber nicht so,
    ACPI wird zwar erkannt funktioniert aber nicht !

    isch habe Linix nur erst mal zum Testen, werde aber wieder runter schmeißen,
    auf dauer wird mir der Strom Verbrauch meines PCs zu teuer, bei den hohen Strom kosten.

    was ich an dieser ganzen Sache nicht verstehe,
    selbst ein altes Windows 98Se System funktioniert das, 98SE kam anfang 1999 raus,
    die Letzte aktuelle Linix 9.1 oder 9,2 Version dieses Jahres.

    wenn man mal diesen zusätzlichen Strom Verbrauch eines Klein Betrieb vom 10 PCs 8 bis 10 Stunden
    im Betrieb sind, diese PC aber nicht in den Standby Mode schalten können wegen Linix
    kommen pro Jahr mehre Hundert Euro an Zusatz kosten hinzu.

    PS. ich habe Nix gegen Linix, läuft sehr schön
    nur einiges eben nicht, z.b. wird meine Digital DVB-T TV KArte nicht unterstützt,
    alles so SAchen auf die ich nicht verzichten mag,
    die Zeit eines C64 sind ja nun schon lange vorbei, schließlich möchte man seinen PC
    auch für andere Dinge sinvoll nutzten können, was leider bei Linux immer noch sehr eingeschränkt
    ist, was ich eigednklich überhaupt nicht verstehe.

    Fakt ist:

    es gibt heute im gesamte Fachhandel keinen einzigen DVB-T oder SAT Video REcorder mit dem
    man auf DVD speichern kann, der PC mit einer DVB KArte ist derzeit die einzigste Video REcoder
    Ersatzlösung.

    Vom Linux bin ich doch recht enteuscht, es ist immer noch genauso vorsintflutlich wie 2001,
    getan hat sich Nix außer ein paar kleine Schönheits Reparaturen.

    schade eigendlich :aua:
     
  6. azonic.1988

    azonic.1988 Byte

    Registriert seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    55
    da bin ich genau deiner meinung, es gibt soviele sachen, wo die kooperation von den herstellern nicht vorhanden ist.
    als beispiel möchte ich mal auf die wlan-funktion der intel centino prozessoren aufmerksam machen. diese funktion konnte ganz lange nicht von linux verwendet werden, da die bereitschaft einen treiber zu entwickeln von intel nicht vorhanden war.
    außerdem, da bin ich mir ganz sicher gibt es bei linux eine ähnliche funktion, jedoch müsste man sich da ein bisschen reinhängen um mehr darüber zu erfahren und dazu sind viele windows-user leider nicht bereit, schade eigentlich :heul:.
     
  7. steppl

    steppl Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2004
    Beiträge:
    6.613
    Wenn irgendwers Verhalten hier trollig ist, dann du, goto2, und das ist bei dir ja nichts neues.
    Es war eine andere Sichtweise, die dir Bruder Bop aufwies. Du kannst so etwas scheinbar nicht ertragen, benötigst für dein Ego permanent Zustimmung.
    Aber so ist das Leben nunmal, hin und wieder bläst einem der Wind ins Gesicht :D
     
  8. goto2

    goto2 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    703
    ich würde sagen
    1.) lesen
    2.) denken
    3.) posten

    du bist ein richtiger Foren troll,
    jedem ist klar, wenn man ein PC hat und Geld für hardware ausgegeben hat,
    das man das auch gern benutzen möchte, was solche Trolls wie du nicht begreifen können, da noch nie einen schnellern PC als ein P 300 gesehen hat
     
  9. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.432
    wenn´s Dich nicht schon gäbe, müsst´ man Dich erfinden ! :p
     
  10. Bruder Bop

    Bruder Bop Kbyte

    Registriert seit:
    3. September 2002
    Beiträge:
    242
    @goto2:

    Hmm...Das mit dem Lesen, Denken und Posten könntest du auch ruhig beherzigen. Dann könnte deine Antwort anders, und vor allem weniger agressiv ausfallen. Mit meinem Vergleich wollte ich dich darauf hinweisen, dass dein Vergleich nicht unbedingt dazu taugt, eine generelle Aussage über das Kosten-und Nutzenverhältnis von Windows und Linux zu machen. (Wie sieht es z.B aus, wenn du nicht vergisst den Rechner auszuschalten? Also ohne eine Unzulänglichkeit deinerseits.) So eine generelle Aussage sollte auf anderen Kriterien basieren. Darauf habe ich hingewiesen.

    Wenn du in diesem Thread jetzt nur die fehlende Energiesparfunktionen angeprangert hättest, hätte ich dir ja ohne Probleme zustimmen können. Aber so wie du den Thread eröffnet hast, klingt es doch ein wenig wie mein "VW ist teurer als Ferrari" Vergleich. Vor allem, wenn man aus diesem einem Aspekt eine so generelle Schlussfolgerung zieht.

    Desweiteren habe ich dir ja zugestanden, dass du ein anderes OS nehmen solltest, wenn es für dich persönlich ein wichtiger Aspekt ist. (Bin ich nicht edel? :) )

    Also locker bleiben und nicht gleich rumprollen, wenn mal jemand eine andere Ansicht vertritt.

    MfG
    Bruder Bop
    (Der keine Lust auf eine Diskussion hat, in der es prollig wird. Deshalb:Winkääääh!)
     
  11. blauerklaus2

    blauerklaus2 Kbyte

    Registriert seit:
    27. Februar 2004
    Beiträge:
    482
    Klar kann das eine oder andere Betriebsystem teurer sein.
    Doch wo wird hier die Messlatte angelegt.
    Ich glaube kaum das einer der mit Kostenrechnung
    zu tun hat so vorgehen würde.
    Denn XP Pro bekommt man ja für schlappe 130 Euro
    und die brauchen ja nicht mit gerechnet werden.
    Da hilft hier auch keine Beschimpfung im Forum.
    Bei dem einen oder anderen kommt ja der Strom
    aus der Steckdose und wer keinen Job hat holt
    sich das Geld von der Bank einfach so.
    Aber nun zur Sache wenn ich Linux umsonst bekomme
    und dann es nicht alles so richtig ist klappt,dazu gehört
    gewisse Erfahrung .Wenn ich nun die Kosten von MS
    zu Grunde lege spare ich noch Geld . Aber jeden sein OS
    wer mit MS glücklich ist , brauch hier es nicht zu posten
    da soll er die Foren von gleichgesinnten besuchen.

    Ich kann das nicht nachvollziehen und bekomme Pickel
    wenn ich mit dem hochgelobten und besten OS aller
    Zeiten in Berührung komme :-(

    Eine der schon lange mit Linux arbeitet und zufrieden ist. :-)

    Und nun noch viel Spass mit dem bunten Mausschupser :-(

    bk2

    Auf Feinkost ALDI Rechnern kann man alle OS betreiben !

    Zusatz : Die unwissenden haben wie immer Recht ,
    und wie heiß es noch bei Gesprächen
    der Klüger gibt --- ich glaube --- nach ?

    end of file
     
  12. pedrog

    pedrog Guest

    Also auf den Witz, die Verwendung von Linux an den Stromkosten festzumachen, wäre ich nie gekommen (Es könnten ja leicht 20 € im Jahr zusammenkommen :p :p :p )

    Ich bin richtig neidisch, daß ich den Gag nicht selbst gebracht habe.


    Pedrog
     
  13. gnagfloh

    gnagfloh Kbyte

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    325
    XP = 130 Euro
    MS-Office = xxx Euro
    Access = xxx Euro
    xyz = xxx Euro

    ... ganz schön teuro

    oder eben Raubkopien......

    Hast du ein Schwein, daß es inzwischen OpenSource auch auf M$ gibt, zum großen Teil portiert aus der Linuxecke.
     
  14. gnagfloh

    gnagfloh Kbyte

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    325
    Beschwere dich bitte bei den Hardwareherstellern.
    Vor dem Kauf sollte man bei Linux immer nachsehen, ob das Objekt der Begierde unterstützt wird. Quellen gibt es da genügend.

    Übrigens habe ich schon mit einem 2.2er Kernel ein sogenanntes internes PCI-WinModem betrieben - Chipsatz von PCtel ....

    Warum postest du dann hier überhaupt :confused:

    Da kann man lange 20 EUR zahlen, bis man auf M$-Preise kommt.

    Ich betreue unentgeltlich ein Internet-Cafe. Ich würde es nicht tun, wenn dort Windows auf den Kisten wäre - der Fahrweg wäre mir einfach zu weit ..... :D
     
  15. gnagfloh

    gnagfloh Kbyte

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    325
    So doof sind die Leute vor Ort nun auch nicht, daß sie nicht mal 'nen PC aus- und einschalten können!

    Keine Angst, ich bin ausgesprochen friedliebend - schon wegen des Selbsterhaltungstriebes :p
     
  16. goto2

    goto2 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    703
    er funktioniert schon, aber außer sich über das gut funktioniere Linux zu erfreuen,
    viel mehr kann man mit dem PC nicht mehr machen.
    Digitale TV Karten werden von MAC OS, Win98SE XP unterstüzt aber nicht von Linux,
    und genau so verhielt es sich auch mit meinem Yakomo 256 MB USB Stick,
    das unter Linux nicht erkannt wurde,
    was nützt also so ein BS bei Linux wenn man mit dem PC danach Nix mehr machen kann,
    an seine gespeichteten PAsswörter und Daten nicht mehr heran kommt.

    ich bin überhaupt kein Freund von MS,
    aber im dem Punkte das Linux treuer ist, als Wndoews stimme ich der Aussage völlig zu,
    bei Linux muß man sich sehr umständlich alle Treiber falls es sie überhaupt gibt einzeln
    aus dem Internet umständlich zusammen suchen, was wieder zusätzlich Online Zeit kostet.

    gibt da noch so Sachen die Filme Strming über USB lan vom DVB HDD Resiever zum PC kopieren,
    um dann den ein oder anderen Film auf DVD zu archivieren,
    auch das wird von Linux nicht unterstützt weil es keine Software dafür gibt.
    vom MAC OS wird es unterstützt,
    wir lebern heute im Zeitalter von Multimedia,
    ein PC muß heute alles können,
    am Linux OS leider alles total scheitert
     
  17. steppl

    steppl Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2004
    Beiträge:
    6.613
    Hey, es geht ja auch sachlich und ohne Beleidigungen ! Prima ! :spitze:
     
  18. gnagfloh

    gnagfloh Kbyte

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    325
    Ein Aldi-PC ist nicht gerade ein Beispiel für einen guten Support und PC-Standard.

    Dort wird meist die billigste No-Name-Hardware zusammengeschraubt. Wenn du dann ein Jahr später ein neues BIOS für das Board brauchst, oder Treibe für eine andere Komponente, dann sieht es auch für Windows oft shr schlecht aus!

    Versuch mal für einen 3 Jahre alten Aldi-PC, der für den normalen Haus- und Bürogebrauch noch dicke ausreicht, einen XP-Treiber zu saugen :bse:

    Du wirst es mit tödlicher Sicherheit nicht erleben, daß für "Eintagsfliegen-Hardware", die eben nur für die eine Produktionslinie hergestellt wird, die es womöglich nur in Deutschland unter dieser Bezeichnung zu kaufen gibt, sich irgendein Linux-Hacker in sagen wir mal Frankreich hinsetzt, um einen Treiber zu schreiben. Das würde wahrscheinlich nicht mal einer aus den deutschen Landen tun. Gleich recht nicht, wenn der Komponentenhersteller, sofern man ihn herausbekommt, die Hardwarespezifikationen nicht offenlegt.

    Deshalb werde ich auch NIE einen PC bei Aldi kaufen, oder irgendwelche andere Kisten, wo ich nicht genau weiß was drin ist.....
     
  19. goto2

    goto2 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    703
    ich habe vor 8 Wochen für mein 1 Jahre alten
    Medion PC ein Neues Bios Update durchgeführt,
    das DAtum des war vom 04/2004 !

    Chips. Grafig KArten Treiber gibt es alle 4 bis 8 Wochen Neue Versionen.
    6 in 1 KArten LEsen
    ebenfalls Neues Bios dafür besorgt,
    die TV KArte ist eine Hama DVB-T gibt es ebenfalls Neue Softw. für Windows und MAC.
    WLan ist ebenfalls kein Thema Marken Hersteller
    VIA Treiber und genau so ist es auch mit dem Lan ! ebenso war es auch kein Thema für den DVD-Brenner Neue Firmen Software zu bekommen,
    ist ebenfalls ein Marken Hersteller .

    für meinen drei Jahre alten AMD 2000 PC
    MB Epox kam das letzte Bios Update mitte 2003 !

    Aktuelle Treiber oder Software für ein MEdion PC zubekommen, wenn der schon etwas älter ist, ist kein Thema, man kann auch den Support von 2 Jahre verlängern lassen, ist dann aber nicht mehr kostenlos.
     
  20. biker7

    biker7 Byte

    Registriert seit:
    10. September 2003
    Beiträge:
    112
    Hallo goto2,

    schön für dich, wenn du während Monaten den PC im Standby-Betrieb stehen lassen kannst! :rolleyes:

    Die Energiekonzerne bedanken sich bei dir für so viel unnütz bezahlten Strom. :D

    Wie wäre es mit einer Steckdosenleiste für den PC und den Monitor (nicht für Tintenstrahldrucker!)? Sparst Geld, Elektrosmog und tust etwas für die Umwelt.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen