Linux: Mit hdparm DMA initialisieren

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von barney, 6. November 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. barney

    barney Byte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2000
    Beiträge:
    79
    was ich festgestellt habe, ist dass dma trotz der der aktivierten option "Use DMA by default when available" beim booten nicht standardmaßig aktiviert ist, wenn der passende chipsatz-treiber nicht geladen ist. zwar kann man es im nachhinein aktivieren (oder über 'n init.d-script automatisch starten lassen), aber bei einem reiserfsck ist es noch nicht vorhanden.

    ein dmesg zeigt auch an ob ein passender chipsatz-treiber gefunden wurde oder nicht. bei meinem notebook mit ALI-chipsatz hat's anschließend wunderbar geklappt, aber bei meinem desktop-rechner (INTEL 845 PEBT) hab ich nichts passendes gefunden und intel bemüht sich da auch nicht sonderlich, desktop-pc-komponenten für linux zu supporten*fluch*
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen