1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Linux - Platte nicht formatierbar in Win

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von DJPhoenix, 1. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DJPhoenix

    DJPhoenix ROM

    Registriert seit:
    1. November 2002
    Beiträge:
    1
    Hi ich hoffe mir kann einer helfen. Ich habe testweise vor kurzem Linux auf meinem alten Rechner installiert (auf einer 10GB Platte). Das komisch eFDisk von Linux wollte formatieren ok hab ich gemacht. Aber das Linux taugt mir net für meinen Zweck also Windows CD rein und MS-Fdisk nehmen aber was los. Es hat auf der Platte nur 500MB Platz. Mehr ist nicht da, andere Partitionen werden nicht angezeigt. Und mit dem Fdisk vo Linux gehts auch nicht weil sobald ich die ganze Platte im Fat32 formatieren will meckert des und sagt das dann kein Platz für Linux ist und bricht ab! Wenn keiner weiter weiß muss ich die Platte wegschmeißen!
     
  2. wiwa

    wiwa Byte

    Registriert seit:
    31. August 2001
    Beiträge:
    88
    Ich glaube, das liegt daran, dass f-disk von M$ natürlich nur M$ erkennt. Der Rest ist einfach nicht vorhanden. Ich hatte dasselbe Problem und habe es mit einem geliehenen Norton Disk Doktor und PQ-Magic (kostenlose Version aus PC-Zeitschriften) wieder hinbekommen. Kommt ein bisschen darauf an, in welchem Format dein Linux eingerichtet wurde (ext2 oder reiser-FS etc). Ext2 wird auch von den älteren (wie gesagt, kostenlosen) :-) PQ-Magic erkannt und kann dann problemlos gelöscht und neu formatiert werden.
    Wegschmeißen der Platte ist nicht - höchstens bei mir in den Briefkasten ;-)
    Im Ernst, das sollte hinzubekommen sein.
    mfg
    Willi
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen