Linux: Samba-Server wählt unkontrolliert

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Denise v. Hoorn, 9. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Denise v. Hoorn

    Denise v. Hoorn Byte

    Registriert seit:
    24. Mai 2000
    Beiträge:
    68
    * ...die smb.conf findet sich entweder unter /etc oder aber unter /etc/samba (SuSE ab 8.2)

    * Änderungen an dieser Datei ist nur root vorbehalten. Also, "Konsole" starten, "su" eingeben, root-Passwort eingeben, Datei editieren und dann...

    * "/etc/init.d/smb restart" (SuSE ab 8.2) eingeben, damit die Änderungen übernommen werden

    Für RotHut und andere weiß ich's nicht genau.

    Denise

    Auch wenn die PC-Welt oft davon ausgeht, daß nur Profis sie lesen, sollten sie diese Hilfen wenigstens irgendwo anbieten (FAQ ?) damit auch Neuling weiß, wie man's macht. Denn aus der Windowswelt kommen immer mehr Newbies zu Linux und die suchen dann immernoch in C:\Windows\System32 ...
     
  2. MatthiKu

    MatthiKu Byte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2000
    Beiträge:
    32
    Sehr wichtige Anmerkung, Danke Denise!

    Bei RedHat trifft das gleiche zu. Die PC-Welt sollte den Artikel entsprechend erweitern, sonst gibt es nur Frustrationen.

    Vermutlich kann man diese Aenderungen leicht auch ueber die Benutzeroberfläche von Webmin machen. Aber auch dort muss man natuerlich als root eingeloggt sein, aber man muss sich zumindest ueber den Standort der SMB.CONF keine Gedanken mehr machen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen