Linux SE 9.1 mit 64 Bit Unterstützung???

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von Pummel, 31. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Pummel

    Pummel Kbyte

    Registriert seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    337
    hi
    Ich habe die Suse Linux Special Edition 9.1 aus der PC Welt 11.
    ich habe außerdem einen AMD Athlon XP 64 3000+. Unterstützt diese Spar-Version auch 64 Bit?
    Vielen Dank
    mfg Philipp
     
  2. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Hi!
    Da sollte eigentlich der richtige Prozessortyp gleich passend erkannt werden.
    Ob das geklappt hat, läßt sich gut rausfinden, wenn im laufenden System mit
    make menuconfig
    nachgeschaut wird, ob denn die Eintragungen wirklich passen. (Make muß ggf auch noch nachgeladen werden vom Suse-Server)

    Am besten testen. Versuch macht kluch...

    MfG Raberti
     
  3. Pummel

    Pummel Kbyte

    Registriert seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    337
    Hi
    Ja aber ich habs ja noch gar nicht installiert!
     
  4. Hardwaretoaster

    Hardwaretoaster Kbyte

    Registriert seit:
    1. Januar 2003
    Beiträge:
    469
    Kann ich dir so leider nicht sagen, aber laufen tut's auch jeden Fall, Win ist auch ein Sys und läuft auf 'nem A64, passieren kann dir also nix!
     
  5. Jörg Thoma

    Jörg Thoma Kbyte

    Registriert seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    144
    Bei mir (Notebook mit AMD 64-Bit 3200 Prozessor) läuft Suse Linux 9.1 32-Bit einwandfrei. Ich musste bei der Installation allerdings die Option noapic eingeben, sonst kam der Default-Kernel nicht in die Pötte. Die Meldung: "Sie versuchen eine 32-Bit Version auf einem 64-Bit System zu installieren" (oder so ähnlich) einfach wegklicken.

    Grüße

    Jörg
     
  6. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    Du kannst ein 32 Bit-OS auf einer 64 Bit-Maschine betreiben, aber die Prozessorleitung wirklich ausnutzen kannst Du nur mit einem 64 Bit Betriebssystem.
    Im Rahmen einer Aufrüstung meines bisherigen Rechners habe ich mir nun auch ein 64 Bit-System eingerichtet.
    Ich habe zunächst SuSE 8.2 (32 Bit) aufgespielt, dann SuSE 9.1 (64 Bit-Version).
    Der Geschwindigkeitsunterschied ist bei der Verarbeitung großer Datenmengen deutlich spürbar, wobei ich jetzt allerdings nicht zu sagen vermag, ob dies am 64-Bit-Zugriff oder am neuen 2.6er Kernel liegt.

    Nur, warum leistest Du Dir ein solches System, wenn Du nicht die dafür angepaßte Software benutzen willst?

    MfG
    Rattiberta
     
  7. Pummel

    Pummel Kbyte

    Registriert seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    337
    Ich will ja solche Software nutzen aber erst wollte ich halt wissen, ob es durch dieses Linux einen Leistungsschub gegenüber der normalen 32 Bit version gibt, da ich sonst die Demo von Windows XP 64 installiere!
     
  8. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    Warum installierst Du nicht einfach beides? Dann kannst Du Dir am besten selbst ein Bild davon machen, was Dir besser gefällt.

    Zur Geschwindigkeit kann ich außer dem oben geschriebenen keine weiteren Angaben machen.

    Nur, falls Du es nicht wissen solltest, neben der Möglichkeit, sich Linux-ISOs selbst aus dem Netz zu laden (z.B. die 64 Bit-Version von Fedora Core 2) oder dem Kauf einer Box kann man sich auch die Downloadversionen verschiedener Distributionen schicken lassen.
    http://www.iso4you.de/catalog/

    MfG
    Rattiberta
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen