Linux und UDMA-Controller

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von Umsteiger, 28. Dezember 2000.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Umsteiger

    Umsteiger ROM

    Registriert seit:
    28. Dezember 2000
    Beiträge:
    1
    Hallo,
    ich habe in meinem PC einen Promise UDMA66 Controller, an den zwei HDs angeschlossen sind. Auf die zweite (beide sind Master) möchte ich redhat 7.0 installieren. Linux erkennt aber meine HDs nicht. Ebenso erging es mir mit SuSE 6.2 - SuSE 7.0 erkannte die HDs, brachte aber nach dem Booten nur die Ausgabe LI. Zur Anmerkung: Ich benutze den Powerquest BootMagic Bootmanager, der im MBR der ersten HD installiert ist. Laut Powerquest müßte das Booten von Linux auf der zweiten HD mittels BootMagic funktionieren. Der Promise-Support hat mir empfohlen, redhat 6.2 zu benutzen, da es hierfür eine spezielle Bootdisk gibt (bei Promise), die Treiber für den UDMA-Controller enthält. Diese läuft aber nicht mir der rehat 7.0 Installation.
    Hat jemand einen guten Rat für mich?
    Danke im vorraus.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen