Linux und Windows auf einen Rechner?

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von crush-9, 17. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. crush-9

    crush-9 Byte

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    82
    Wie mach ich, das ich beide Betriebssysteme Linux und Windows auf meinen PC habe? Am besten wärs, das ich dann wenn mein PC hochfährt er mich fragt welöches ich betriebssystem ich nutzen möchte!

    Geht sowas? Brauch ne einfache anleitung

    Sorry wenn a haufen schreibfehler drin sin, bin hal a frangge!

    Danke
     
  2. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Das funktioniert deshalb nicht, weil der Windows-MBR den Linux-Loader, wenn dieser in den MBR installiert worden ist, immer überschreibt (das gilt für alle Windows-OS). Möglicherweise hast du Linux von einer Diskette aus gebootet.
     
  3. Rainer04

    Rainer04 Megabyte

    Registriert seit:
    3. April 2004
    Beiträge:
    1.125
    Ich weiß nicht, wie sich W95/98/ME verhalten, aber zunächst Linux und anschließend W2K hat bei mir immer gefunzelt. Auch ohne vorherige "manuelle Nachhilfe" !
    Lediglich die Partionen lege ich vorher fest.
     
  4. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Obwohl die neuen Linux-Distributionen auch in der Lage sind, z.B. NTFS-Partitionen zu verkleinern. Früher war das ein Problem; wenn Linux nicht genug Platz auf einer Festplatte fand, auf der schon eine NTFS-Partition drauf war, mußte diese dran glauben.
     
  5. Brillenschlange

    Brillenschlange Kbyte

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    488
    Und besser vor der Installation schon Platz für eine Linuxpartition lassen. Partitonen nachträglich verkleinern war mir schon immer nicht ganz geheuer. ;)
     
  6. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    So, wie fraiman das darstellt, ist es leider falsch.Wenn du nämlich Windows nach Linux installierst, dann wirst du nicht mehr viel von deinem Linux-System habern, weil Windows eben nicht die Linux-Partition in seinen Bootmanager einbezieht.Das ginge nur, wenn man erheblich manuell nachhilft. Die sinnvollste Vorgehensweise ist die : Man installiert zunächst Windows; anschließend Linux.Bei der Linux-Installation wählt man für den Ort des Linux-Loaders den MBR aus.Dann installiert sich dieser als Bootmanager im MBR, berücksichtigt die Windows-System-Partition, und ich kann bei jedem Booten bequem auswählen, ob ich mein Windows-oder mein Linux-System starten möchte.
     
  7. Rainer04

    Rainer04 Megabyte

    Registriert seit:
    3. April 2004
    Beiträge:
    1.125
    Wenn zusätzlich zu Linux W2k oder WinXP installiert werden soll ist es ziemlich einfach. Linux installieren, anschließend Windoof. Und weil Windows doch gar nicht sooo doof ist installiert es dir direkt einen Bootmanager.
    Der fragt dich dann "welches Schweinerl hättens denn gern" ;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen