Linux / Windus XP Installation -> Anfänger

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von gramesg, 24. November 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. gramesg

    gramesg Byte

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    37
    Hallo,

    Bitte nicht schimpfen ich bin blutiger Anfänger im Umgang mit Linux!
    Habe das ganze schon 2 mal gemacht :aua:
    Also ich habe folgendes Problem!

    Ich habe Linux als zweite Betriebssystem zu Windows XP
    auf der gleichen Festplatte installiert!
    Die Installation verlief ohne Probleme!
    Laut dem Grub Bootloader habe ich nun folgendes zur auswahl!
    Linux 9.2
    Windows
    Linux 9.2 Failsafe

    Das ist richtig nehme ich an!
    Wenn ich Linux 9.2 und Linux 9.2 Failsafe auswähle bootet der Rechner in Linux.
    Wenn ich jedoch Windows auswähle, kommt kurz ein schwarzer Bildschirm, danach wieder der Bootloader!
    Das kann ich nun bis zur ermüdung durchspielen! Bekomme das XP jedoch nicht gebootet!
    Wie muß ich oder wie kann ich den Grub Bootloader zum laufen bringen für Windows????
    Wie einstellen?

    So habe ich installiert!
    Zuerst die komplette Festplatte mit fdisk als eine Partition erstellt (~27 GB) -> danach formatiert (FAT32)!
    Windows XP (Deutsch) installiert -> Service Pack 1 installiert.
    Kontrolle-> Windows XP läuft ohne Probleme!!
    Suse Linux 9.2 installiert -> YAST hat die Platte Partition (auf ~14 GB verkleinert)->
    eine neue Partition für Linux angelegt (~12GB)->
    eine Partition für Grub angelegt (1GB).

    Nach der erfolgreichen installation der beiden Betriebsystem funktiniert aus Grub raus nur noch Linux!

    Ich habe es nicht geschafft Windows irgendwie zu starten! :heul:

    :bet: Bitte um Eure Hilfe! :bet:
    Was mache ich falsch???

    Danke
    Gernot
     
  2. telesales

    telesales Kbyte

    Registriert seit:
    6. Juli 2002
    Beiträge:
    385
    Windows ist glaube ich, so ein exotisches Betriebssystem
    das man mit einer F8 Taste abgesichert booten kann ?

    Ich bin mir nicht mehr so sicher, weil ich jetzt schon länger kein Windows mehr benutze aber gibt es nicht eine Taste F() ?
    Hast du das schon versucht, nachdem du Windows gewählt hast ?
     
  3. gramesg

    gramesg Byte

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    37
    Ja habe ich schon!
    Tut sich nichts!
    Es kommt nur der schwarze Bildschirm und es wird sofort wieder zu Grub (grafischen Oberfläche) umgeschalten!

    Gernot
     
  4. avat03

    avat03 Byte

    Registriert seit:
    16. Mai 2004
    Beiträge:
    75
    Hi
    mach mal eine Reperatur mit der XP CD (also booten von der CD und dann Reperatur anwählen) und fixmbr machen, dann ist erst mal der Bootloader wieder weg, du müsstest dann aber das XP wieder starten können.
    Ich würde aber vorschlagen, die Festplatte anders zu nutzen, also eine Partition für XP (zuerst installieren) und die nicht mit dem FAT32 Dateisystem zu installieren (das ist Unsinn) sondern mit dem neueren, besserem NTFS Dateisystem. Danach das Linux (in deinem Fall ists das Suse Linux 9.2) auf ne eigene Partition, wenn du Daten gemeinsam nutzen willst (also mit Lese/Schreibrechten) machst du noch eine Datenpartition, die dann mit dem alten FAT32 Dateisystem.
    Gruß
     
  5. gramesg

    gramesg Byte

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    37
    Werde ich heute am Abend mal austesten!
    Das heißt das gegnüber meiner konfiugration die XP Part. dann in NTFS ist und nicht wie bei mir in FAT32, und ich ein Zusätzliche Part. habe in FAT32.

    Partitions nach deiner Lösung:
    1GB -> Grub Bootloader
    8GB -> Linux 9.2
    8GB -> Windows XP -> NTFS
    10 -> Daten -> Fat32


    Das heißt wenn ich fixmbr ausführe ist der Grub (Linux loader) weg!?

    Gernot
     
  6. Eckbert

    Eckbert Byte

    Registriert seit:
    26. August 2001
    Beiträge:
    96
  7. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    Hallo gramesg,

    sorry, aber Du verwechselst da ein paar Begriffe!:)

    Linux benötigt im einfachsten Fall 2 eigene Partitionen.

    Auf die eine kommt die gesamte Linuxinstallation. Die Partition nennt man auch root-Partition oder / (sog. Einhängepunkt oder Mountpoint), Dateisystem reiserfs oder ext3.
    Die zweite nennt sich swap-Partition und entspricht in der Funktion der Windows-Auslagerungsdatei, nur eben auf einer eigenen Partition, Dateisystem swap.

    Grub ist ein Bootmanager, mit dem man beim Rechnerstart das zu ladende Betriebssystem auswählen kann (Windows, Linux, ...).
    Ein Teil wird in den MBR geschrieben, den Rest der zum Start nötigen Informationen findet er in einer Datei namens menu.lst unter Linux.
     
  8. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    Wenn Du alles neu einrichten willst, lass im einfachsten Fall einfach den für root-Partition und swap vorgesehenen Raum am Ende der Festplatte unpartitioniert/ unzugeordnet. Linux wird das bei der Installation feststellen und vorschlagen, diesen Platz für sich zu nutzen.
    Ansonsten bereite halt mit einem Partitionierprogramm die Platte entsprechend vor.

    Für eine Mastergejumperte Platte am ersten IDE-Controller (unter Linux hda) ergibt sich also:

    hda1, primäre Partition, NTFS, Windows XP + Windowsprogramme
    hda2, erstes logisches Laufwerk, FAT32, Datenaustauschplatte
    hda3, zweites logisches Laufwerk, reiserfs oder ext3, Linux
    hda4, drittes logische Laufwerk, swap, swappartition

    Grub wird dann in den MBR von hda installiert.

    MfG
    Rattiberta
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen