1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

LiteOn LDW-451S - Vergleichsfehler m. Nero6

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von troetifant, 26. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. troetifant

    troetifant Byte

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    12
    Hallo,

    ich habe einen LiteOn LDW-451S DVD-Brenner,
    der mich zum verzweifeln bringt. (+Nero6.0 incl. Updates)

    Firmware: GSB6 (die neuste)

    Wenn ich CD's brenne bekomme ich beim Vergleichen der Daten immer wieder Fehler angezeigt.

    Habe mal den DMA-Modus deaktiviert, dann hat es geklappt.
    - Dauerte nur etwas länger als normal und der Mauszeiger sowie das System liesen sich während des Brennens nicht mehr benutzen.

    Die neusten Adaptec-Treiber sind auch installiert.

    Kann es sein das der Brenner vielleicht den "Geist" aufgegeben hat, weil ich 6 DVD's damit hintereinander gebrannt habe?
    (Gehäusetemperatur ist aber o.K.)

    OS= WIN98SE

    Gruß
    Tröti
     
  2. troetifant

    troetifant Byte

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    12
    wenns nun auch nicht klappt mit dem I/O-Controller, dann greife ich auf den Tip von Henner zurück.

    Besten Dank für Eure Tips

    Tröti
     
  3. troetifant

    troetifant Byte

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    12
    PCI-
    die PCI - Plätze habe ich bereits durchprobiert und mir sogar die Arbeit gemacht die Kiste immer wieder neu aufzusetzen.

    Bios-
    habe auch die 2 letzten wobei die letzte eine Beta-Version von 2001 ist probiert (in Kombination mit PCI-Platzwechsel)

    Hat alles nix gebracht.

    Macht aber nix - wenn es jetzt nicht geht schrotte ich das Board.
    Hab nicht mal Lust es über E-Bay zu verhökern, denn das würde ich meinem ärgsten Feind nicht zumuten.

    Die Soundkarte ist aber o.k. - hab ich bei einem Kumpel getestet.
    (Hätte ja sein können das die was weg hat)

    Ich hab mich schon an die alten Zeiten zurückgesehnt, als man die gesamte Hardware noch selbst jumpern mußte.
    Ist zwar mehr Aufwand gewesen, aber wenn man es anständig gemacht hatte, sind die PC's superstabil gelaufen.
     
  4. troetifant

    troetifant Byte

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    12
    Hast schon Recht, aber leider haben die alle den selben VIA Chipsatz drauf und wenn ich ein anderes für nen AMD1000 /100 haben möchte, gibt es anscheinend keine Alternative.
    Müsste mir sonst ein neues Board mit Proz. und neuem Speicher kaufen, denn mein altes SDRam 133 wird von den modernen Boards nicht unterstützt.
    Hab auch schon bei E-Bay geguckt - war nix gscheit's dabei.
    Gruß
    Tröti

    :comprob: <-- wenn der Controller nicht funtz gehts mir bestimmt so ;-)

    so long
     
  5. troetifant

    troetifant Byte

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    12
    Der ASPI Treiber ist der 4.72 das ist richtig, aber ich hab nun das Problem endlich gefunden.

    Mein Board ist ein Asus A7V <-- das mit dem berühmten VIA-Bug
    Leider hab ich auch eine Creative Soundkarte die sich mit diesem Board überhaupt nicht verträgt.

    Als allerletzte Lösung hab ich mich nun dazu entschlossen 35? in einen neuen PCI Festplatten-Controller zu investieren, so muß ich meine defekten Via und Promise Controller auf diesem Board nicht mehr verwenden.

    Wenn das nun aber auch nix bringt, werfe ich die Kiste auf den "Müll". Bin echt schon total gefrustet.

    :heul:
     
  6. troetifant

    troetifant Byte

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    12
    Danke für die Tipps - das war ein ganz dubioses Problem!

    Jetzt geht wieder alles.

    Habe mir die neusten Via-Treiber aus dem Web geholt und auch den aktuellsten ASPI-Layer von Adaptec.

    Jetzt kann ich für jedes Laufwerk den DMA Modus einstellen.
    Brenne nun mit Multiword DMA 2.

    Die Laufwerke (1xDVD 1xDVDRW) hängen jeweils an einem eigenen ISA-Bus.

    Grüße
    Tröti ;-) :rock:
     
  7. sHeaRer

    sHeaRer Megabyte

    Registriert seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    1.184
    tu das...
    :cool:
     
  8. sHeaRer

    sHeaRer Megabyte

    Registriert seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    1.184
    oder doch gleich alles aufrüsten :D
     
  9. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hallo troetifant!
    Ich wüßte was für Dich: MSI KT2 Combo-L (MS-6764 v1.0), das habe ich gerade für einen Bekannten verbaut, unter 50 ?, nimmt DDR und SDRAM (deshalb Combo), sah ganz ordentlich aus.
    Gruß
    Henner
     
  10. sHeaRer

    sHeaRer Megabyte

    Registriert seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    1.184
    bei mir hatte es damals geholfen, als ich die soundkarte auf einen anderen pci-steckplatz gesteckt hatte, der sich keine adressen mit anderen geräten geteilt hat. und dann kam auch irgendwann ein bios-update...
    hast du danach mal geschaut? aktuelles bios?
     
  11. sHeaRer

    sHeaRer Megabyte

    Registriert seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    1.184
    nicht gleich verzweifeln... :tröst:
    ein neues board wäre auch noch ein ausweg ;)
     
  12. sHeaRer

    sHeaRer Megabyte

    Registriert seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    1.184
    schöne sache, dass es jetzt funzt :)
     
  13. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.612
    Schön...was für eine Versionsnummer hat denn der ASPI-Treiber? Meiner Meinung nach ist 4.72 aktuell.
     
  14. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.612
    ...hast recht.
    Damit das Brennen wieder Spass macht, muss der DMA-Modus auch her.

    Und ich denke, dass dies mit der IDE-Laufwerkskonfiguration zusammenhängen kann.

    Vorausgesetzt der Brenner ist ok, was man am schnellsten rausbekommen kann, wenn man ihn probeweise in einen anderen Rechner einbaut und ihn dort im DMA-Modus rödeln lässt.
     
  15. sHeaRer

    sHeaRer Megabyte

    Registriert seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    1.184
    wenn ich troetifant richtig verstanden habe, dann hat das gebremse und gestocke begonnen, nachdem der dma-modus deaktiviert wurde. also kommt das system erst dann ins stocken. aber nur dann produziert der brenner wohl was brauchbares. wenn dma = an, dann bremst nix, aber die gebrannte cd is müll...

    allerdings habe keine ahnung, wie das zu beheben ist, ich war nach dem lesen von deoroller nur der meinung, dieser hatte troetifant falsch vertsande und wollte da nachhaken... :D
     
  16. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.612
    Der DMA-Modus sollte das Brennen beschleunigen und nicht abbremsen.

    Es sieht so aus, als ob das System mit dem DMA-Modus des Brenners ins stocken kommt.

    Wie hast du den Brenner denn angeschlossen und wie die anderen Geräte (Festplatten, CD-/DVD-Laufwerke)?
    Insbesondere die Master/Slave Einstellungen?

    Vermutlich liegt einen Inkompatibilität mit einem anderen Laufwerk vor.

    Und welche Datenkabel verwendest du?
    Bei einer Kabellänge von mehr als 45cm kann es zu Störungen bei schnellererem Datenübertragungsprotokoll kommen.
    Und ohne DMA-Einstellung sollte man gar nicht brennen, weil das die CPU zu stark belastet.
    Es wundert mich, dass es bei dir dennoch geklappt hat.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen