1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Löschoperation fortsetzen

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Pork, 28. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Pork

    Pork Byte

    Hallo,

    ich möchte mein Temp-Verzeichnis etwas entrümpeln. Wenn der Explorer auf eine noch geöffnete Datei trifft, bricht er den Vorgang komplett ab. Gibt es nicht ein kleines Skript, mit dem das Löschen mit der nächsten Datei automatisch fortgesetzt werden kann? Selbst schreiben möchte ich das jetzt nicht. ;)

    Die Suchfunktion im Forum war in dieser Hinsicht nicht wirklich erfolgreich.
     
  2. NickNack

    NickNack Megabyte

    Code:
    @echo off
    rd /S /Q %temp%
    md %temp%
    
    Speichere dir die 3 Zeilen in eine .cmd-Datei und packe sie in deinen Autostart - Ordner. Dann wer das Verzeichnis beim Rechnerstart geleert.
     
  3. ohmsl

    ohmsl Viertel Gigabyte

    Nimm einfach ein entsprechendes Reinigungstool.
    Zum Beispiel Sweepi.

    Putzt echt die Platte.
     
  4. Pork

    Pork Byte

    Hm, ja, ist eine Bat-Datei. Das funktioniert natürlich :D

    Dachte aber eigentlich mehr an ein kleines Skript (z.B. vbs), was die vorhandenen Temp-Dateien zu jedem beliebigen Zeitpunkt löscht. Ich erinnere mich, daß es einen derartigen Tip einmal in der PC-Welt gab, ich finde ihn nur nicht mehr.
     
  5. Pork

    Pork Byte

    Ok, ich habe es gerade selbst gelöst:

    Set objFSO = WScript.CreateObject("Scripting.FileSystemObject")
    Set objOrdner = objFSO.GetFolder("...")

    Set objDateien = objOrdner.Files

    On Error Resume Next

    For Each objDatei In objDateien
    objFSO.DeleteFile(objDatei.Path)
    Next

    Set objDateien = Nothing
    Set objOrdner = Nothing
    Set objFSO = Nothing

    Msgbox "Dateien gelöscht!",,"Meldung"
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen