1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Lötpistole zum Geburtstag

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tuning" wurde erstellt von timitry, 15. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. timitry

    timitry Kbyte

    Registriert seit:
    6. September 2002
    Beiträge:
    319
    Wie gesagt, ich hab bald Geburtstag und wenn schon Case-Modden dann richtig (mir fällt sonst eh nichts ein xD)

    Also, ich wollt mir auch eine Lötpistole wünschen oder auch selbst ersteigern, nur habe ich da ebenfalls keine ahnung was gut ist^^

    wäre soetwas zum Beispiel in Ordnung? oder was muss man sonst bei lötpistolen beachten???

    Die fänd ich nämlich zum Beispiel gut weil auch Lötfett und so Kleinteile (auch LEDs genannt :D) halter dabei sind ;)
     
  2. wu-wolle

    wu-wolle Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juli 2003
    Beiträge:
    5.305
    Mein Lötkolben für (damals) 10DM ausm Baumarkt läuft und läuft....
    Habe aber bisher nur LEDs und Kabel gelötet....

    Grüsse
    wolle
     
  3. SpliffDoc

    SpliffDoc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    997
    tach
    die lötstation sieht ganz brauchbar aus, und lötspitzen kriegst du auch überall günstig.
    von der lötpistole rate ich ab,da sie meistens viel zu heiss wird für elektronik lötarbeiten (gelernter elektronikmonteur ;) ). standardtemperatur so ca. 300-320°C für normale lötarbeiten (leds,prints,etc).
     
  4. Cidre

    Cidre Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    18. Februar 2004
    Beiträge:
    938
    Ich würde zuschlagen an deiner Stelle, sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis.
    :spitze:
     
  5. timitry

    timitry Kbyte

    Registriert seit:
    6. September 2002
    Beiträge:
    319
    ok, als erstes werd ich wohl leds löten, was dann ist, ka^^
    wenn mich das modding fieber packt vielleicht auch kompliziertere sachen, wer weiß...

    also bei lötstationen seh ich grad gibts ja auch große preisspannen, sacht doch mal ob sowas als Beispiel zu gebrauchen wäre oder wieder auch worauf man da achten muss ;)

    aber schonmal thx für die antwort^^
     
  6. Cidre

    Cidre Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    18. Februar 2004
    Beiträge:
    938
    Hallo timitry,

    die Lötpistole ist für den normalen Hausgebrauch nicht schlecht. Aber wie du bereits schreibst, willst du ja Case Modding machen.
    Ich würde dir zu einer Lötstation raten, damit kannst philligranere Arbeiten durchführen. Ein weiterer Vorteil wäre natürlich die Temperatur Regelung, die du nach Bedarf varrieren kannst, je nachdem was du lötest.
    Allerdings ist eine Lötstation um ein vielfaches teuerer als eine Lötpistole.
    Du solltest dich selbst hinterfragen, was du in nächster Zeit alles lötest und dann abwägen was für dich sinnvoller wäre.
     
  7. neo

    neo Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.345
    Hi!

    Ich würde zu nem 30 Watt Lötkolben aus dem Baumarkt greifen, den ich mir mit eigenen Augen angeschaut und ihn mal in der Hand hatte. -lieber nen anständigen 30W als nen besch**denen 50W!
    Wichtig ist, dass die Aufnahme keine Spezialgröße hat - verschiedene Größen und Ersatzspitzen können nicht Schaden - und den Spitzen eine anständige Auflagefläche und Befestigung bietet (wackeln is nich :no: ).

    Auf dem Flohmarkt gibts für 50 Cent zwei Kupferbürsten, damit kann man sehr gut die Spitzen sauber machen. :spitze:
    Dazu noch anständiges Elektroniklötzinn und Du bist fürs Erste und Zweite bedient. ;)

    Gruß Martin

    PS: für größere Lötarbeiten wie Batteriepolklemmen im PKW oder das Verlöten von Akkupacks inline, sollten es schon 80 - 100W und eine entsprechende Hammerlötspitze sein..
     
  8. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Kauf/wünsch Dir eine Ersa Lötstation 60W, analog regelbar. Kostet ca. 110 - 120 Euro. Da hast Du ein top Preis-/Leistungsverhältnis, es gibt viel Zubehör, und Du hast wirklich Spaß beim Löten. Habe selbst so eine. Weller ist imo zu teuer, ein Gerät derselben Qualität kostet unmäßig viel mehr.

    Lötpistole ist für Feinlötarbeiten imo nicht geeignet, und wer mal so eine Lötstation benutzt hat, will auch keinen Lötkolben aus dem Baumarkt mehr. ;)

    Generell gilt: Gutes Werkzeug kostet auch gutes Geld. Die ganzen Werkzeug-Billigangebote sind in meinen Augen schon reif für die Mülltonne, wenn sie die Fabrik verlassen. Gilt auch für Akku-Schrauber, Bohrhämmer, Schraubenschlüssel etc. pp, die man den Leuten für 9,99 andrehen will. Mit sowas hat man keine Freude und macht schlimmstenfalls noch was kaputt. Dann lieber etwas warten und sparen und was kaufen, was das halbe Leben hält und taugt.
     
  9. CChristian

    CChristian Guest

    Hallo,
    aus eigenem Interesse - aber auch, weil vielleicht dadurch für timitry ein nettes Geburtstagsgeschenk herausspringt - frage ich mal:

    - bitte geht doch mal auf http://www.cyberport.de und gebt in die Suche Belkin Profi-Werkzeugset 65 tlg. ein (der Link ist zu lang: Sorry).

    FRAGE: Wäre mit diesem Set nicht auch schon mal für einen guten Anfang gesorgt, inklusive Löteria?

    Gruß
    CChristian
     
  10. Fabio-84

    Fabio-84 Kbyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    214
    ähm *G*
    Also ich wollt nur mal kurz was zu eurer "WATT" diskussion sagen:

    Watt bedeutet nicht gleich das das Teil mehr Power hat.

    selbiges gilt auch für Lautsprecher etc.

    Watt gibt lediglich den Stromverbrauch an!

    Also nen Pc mit 400 Watt verbraucht einfach nur mehr

    ne Bohrmaschiene mit 1000 Watt muss nicht besser,stärker bohren als eine mit 750w

    lautsprecher mit 400 Watt müssen nicht lauter sein als welche mit 100watt.


    also lasst euch da nicht "verlocken" mehr "Watt" hier mehr Watt dort..


    Achtet doch mehr auf Verarbeitung, Ergonomie und Leistung.
    misst das können oder die Leistung nicht an der "Watt" zahl.

    gruß

     
  11. Gast

    Gast Guest

    Das klingt zwar schlau, aber bei gutem Werkzeug mehr Watt = mehr Leistung.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen