Login notwendig seit DSL/Netzwerkinst.

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von Radagast, 13. Februar 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Radagast

    Radagast Byte

    Registriert seit:
    14. September 2001
    Beiträge:
    96
    Hallo,

    Seit Installation von DSL und Netzwerkkarte hat sich das booten meines Systems zeitlich verzögert.
    Gut, eine Lösung habe ich im Forum schon gefunden (TCP/IP-Bindung der Netzwerkkarte löschen.) Aber mein zweites Problem ist, dass ich jetzt immer so einen Login-Startschirm mit der Auforderung zur Eingabe des Benutzernamens nebst Passwort erhalte.
    Da ich einen Einzelplatzrechner habe und auch der einzige Nutzer des PC’s bin, ist dieses Login für mich überflüssig.
    Was muss ich denn da - und wo - löschen ?
    Vermutlich hängt dies ja irgendwie mit der Netzwerkkarte zusammen, oder ?
    Danke Euch im voraus für eine kurze Antwort.

    Gruß Radagast
     
  2. Radagast

    Radagast Byte

    Registriert seit:
    14. September 2001
    Beiträge:
    96
    Danke Florian,

    werde ich heute Abend mal ausprobieren.

    Gruß Radagast
     
  3. barbarossi

    barbarossi Megabyte

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    1.137
    Hallo Radagast !

    Probiers mal so (falls du nicht schon hinbekommen hast) :

    In der Systemsteuerung unter Netzwerk steht unter den von
    die installierten Protokollen etwas mit Anmeldung .
    Wenn man das wieder auf Windows-Anmeldung zurückstellt ,
    verschwand bei mir der Login-Bildschirm wieder . Hab leider keine
    Ahnung , wie}s genau heißt , da ich grade im Win2k bin und
    da sieht das anders aus .

    MfG Florian
     
  4. Radagast

    Radagast Byte

    Registriert seit:
    14. September 2001
    Beiträge:
    96
    Hallo Max,

    das ging ja fix.

    Ja Du hast recht, stand genauso auch in dem Thread. Entweder man ordnet eine feste IP zu oder löscht die TCP/IP-Bindung der Netzwerkkarte ganz.

    Das mit dem Login-Schirm ist im Prinzip ja auch nicht so dramatisch, aber mir ist es halt jetzt schon manchmal passiert, dass ich die Kiste schon mal angeschmissen habe, ich den Raum verließ und als ich wiederkam, um mich an den betriebsbereiten PC zu setzen, natürlich noch der Login-Schirm auf dem Bildschirm prangte.
    O.K. nach der Eingabe dauert es dann nicht mehr lange bis zur Betriebsbereitschaft, aber ohne diese Login würde ich es besser finden.

    Na, bin mal gespannt, ob das mit dem von Dir aufgezeigten Lösungsansätzen funktioniert. Vielen Dank für Deine Mühe.

    Gruß Radagast
     
  5. Der Max Power

    Der Max Power Byte

    Registriert seit:
    19. Dezember 2001
    Beiträge:
    9
    du kannst ja mal bei tcp ip protokoll deiner netzwerkarte dem pc ne IP zu weiße z.b 192.168.0.1 und subnet mask 255.255.255.0
    vielicht startet er dann schnelle is bei manchen und bei mir so

    du meinst bestimmt den login der wegen dem netzwerk verlangt wird soweit ich weiß kann man den nich wegmachen aber du kannst ja einfach passwort enter machen dann is so gut wie keins mehr da wenn jemand da noch nen trick kennt würde ich mich aber auch freuen

    hier ich glaub ich hab noch was gefunden vielciht geht das ich habs noch nich probiert werd ich aber noch

    Unter bestimmten Umständen kann es passieren, dass das Passwort im DFÜ-Netzwerk ohne Netzwerkclient nicht mehr speicherbar ist. Viele haben daher den Microsoft Client für Netzwerke oder Family Logon installiert. Um sich beim Start nicht einloggen zu müssen, kann man in der Registry unter HKEY_LOCAL_MACHINE\ Network\ Logon die Zeichenfolge "PrimaryProvider" samt Wert "Mircosoft Network" löschen.

    Wer sicher gehen möchte, benutzt aber TweakUi und stellt dort bei Network einen LoginNamen und Passwort fest.
    [Diese Nachricht wurde von Der Max Power am 13.02.2002 | 13:07 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen