Logitech präsentiert drei neue Gamepads

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von power-surfer, 17. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. power-surfer

    power-surfer Byte

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    88
    Sagt mal Leute: Irre ich mich, oder handelt es sich hier tatsächlich um eine Frechheit?

    Ein Gamepad vom Markt zu nehmen,
    leicht zu überarbeiten und wieder
    draufzusetzten, das kann doch nicht
    SO einen Preis rechtfertigen.

    Zwar liefert Logitech IMMER beste
    Qualität und ich habe noch keine Be-
    schwerden gehört, aber es grenzt
    schon an Dreistigkeit oder wie seht ihr
    das?

    Ich meine, das sind umgerechnet 70
    Mark, für das kabelgebundene! Den
    Preis für das Funkgamepad finde ich
    da schon eher normal, aber auch noch
    etwas überteuert.
    Da kann ich es aber verstehen, schließ-
    lich kommt die bewährte 2,4 Ghz-Tech-
    nologie von Logitech zum Einsatz...


    Wenn ich mich doch irren sollte,
    bitte ich um Entschuldigung. :D


    MfG power-surfer
     
  2. Gast

    Gast Guest

    Siehe:
    Und die Qualität der nächsten Serie wird ja wohl kaum wesentlich besser werden als bisher.
     
  3. mscsnoopy

    mscsnoopy Byte

    Registriert seit:
    9. Mai 2004
    Beiträge:
    8
    also manchmal frag ich mich echt ob ihr hier bescheuert seid. sowas bekloptter gibts doch wohl net...

    wegen dem joytick damals:
    ist es denn so schlimm? bau du doch einen perfekten joystick! mein gott es gibt nix perfektes und fehlre können jedem mal unterlaufen.. also echt, man kann sich auch anstellen. es gibt auch materialfehler, das gibt es überall! würdest du dir auch nie wieder einen ferrari kaufen, wenn durch einen materialfehler eine lüfterrippe zu bruch geht? mein gott... also nun stellt euch net so an ^^

    wegen dem preis:
    keiner zwingt euch eins zu kaufen. ich find den preis ok, da hat man QUALITÄT für sein geld! bevor ich mir so nen billigscheiß kauf nehm ich lieber logitech. aber manche sind hier anscheinend so hohl un gucken nur auf den preis... nehmt mal das wort qualität in euren wirtschatz auf ^^
     
  4. Gast

    Gast Guest

    Mit Logitech-Produkten war ich bisher auch immer super zufrieden.

    Also das Design sieht schon ziemlich PS2-like aus, wie schon das >Dual Action Gamepad<.

    Aber mal abgesehen vom Design wird sich schon einiges geändert haben, denke ich, immerhin haben die ja im Gegensatz zum Dual Action Gamepad Vibration Feedback und das eine auch Funk.

    Aber die beiden Topmodelle finde ich überteuert.
    Vergleichbare Thrustmaster Firestorm sind günstiger und laut Tests sogar besser als die aktuelle Serie von Logitech.

    Und das PS2-Design gefällt mir für PC-Gamepads nicht. Sieht irgendwie so knubbelig aus.

    Die neuen scheinen außerdem auch nicht gerade viele Feuerknöpfe zu haben, ich schätze mal bei den Topmodellen 6 oben und 4 hinten, insgesamt 10. Die anderen 2 oben sind ja wohl für Vibration Feedback und Steuerauswahl.
    Die aktuellen Thrustmaster Firestorm haben, glaube ich, 12 oder 13.
    Für manche Spiele können 10 Tasten zu wenig sein. Bei meinem Rumblepad reichen die 9 Feuertasten in einigen Spielen nicht aus.

    Lassen wir uns mal überraschen.
     
  5. T-Azubi

    T-Azubi Byte

    Registriert seit:
    4. Juni 2001
    Beiträge:
    30
    Das Thrustmaster Firestorm Dual Power is baugleich, und kostet weniger und ist von der Qualität einwandfrei.
     
  6. Zeus

    Zeus Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Dezember 2000
    Beiträge:
    568
    Beschwerden über Logisuck gibt es nicht? Du hast meine Geschichte noch nicht vernommen. ;)

    Ich habe dem Unternehmen in Sachen Spiele-Hardware im engeren Sinne (also nicht Mäuse und Tastaturen, obwohl ich auch hier seit Jahren nunmehr auf MS der Neugier halber gewechselt und hochzufreiden bin) den Rücken gekehrt. Wie kams?

    Nun, eigens für das damals erschienene Mechwarrior 2: Ghost Bears? Legacy legte ich mir den "Wingman extreme" zu, der ein sogenanntes "Coolie hat" besaß, mit dem man die Rundumsicht des Cockpits in dem Spiel kontrollieren konnte. Allerdings kam das Spielgerät nicht nur bei MW zum Einsatz, sondern auch bei meinem damaligen Rennspielfavoriten "F1 Grand Prix 2". In der langsam zu fahrenden Links-rechts-Schikane zu Imola hielt ich plötzlich einen halbierten "Joy"stick in der Hand: der Knüppel war unten am Gelenk entzweigebroche - über 100 DM waren nach ein paar Monaten für den *****, und alles nur, weil an einer neuralgischen Stelle billiges Plastik eingesetzt worden war, das zudem dünn ausgegossen war. Beinahe gewann man den Eindruck, es handele sich hierbei um eine Sollbruchstelle.

    Ich betone noch einmal: ich habe das Gerät sanft (langsame Kurven!) von links nach rechts bewegt, und es zerbrach einfach so. Ich bin heute noch fassungslos und erschüttert, wenn ich mich zurückentsinne. Ein Trauma ist das! ;)

    Fazit: Seitdem bin ich bei MS und die Spielgeräte (Sidewinder 3d und ein Pad) sind unverwüstlich, was auch Kollegen aus dem Freundeskreis bestätigen.

    Eine Glaubensfrage will ich nicht darin sehen, eher Empirie.
     
  7. -CG-MCLAINE

    -CG-MCLAINE Kbyte

    Registriert seit:
    20. September 2002
    Beiträge:
    221
    Ich find die 35 ? angemessen.:)

    Ich schätze, die PS2 Gamepads dürften auch so um den Dreh kosten. Weis es nicht genau.

    Schau dir doch die Logitech Mäuse an. Unter 20 Euro brauchst du da gar nicht suchen, wenn du eine halbwegs gescheite Optische haben willst.

    So ein Pad kaufst dir halt einmal, genauso wie ein Joystick. Und wenn man gut damit umgeht, halten die auch ein paar Jahre.

    Gruß
    MC LAINE
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen