Longhorn

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von berlusconi, 30. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. berlusconi

    berlusconi Byte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    23
    Ich was noch nie ein großer ga-tes fan..
    das neue Longhorn schießt aber den Vogel ab.
    Für mich ist XP sicher das letzte windows os..
    werde dann auf apple wechseln und hoffe das sich das viele auch nicht bieten lassen und dem gleich tun.


    :):):):baeh:GUTEN RUTSCH ALLEN ZUSAMMEN:baeh::):):)
     
  2. Sele

    Sele Freund des Forums

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    17.582
    Hm, Du verurteilst etwas, was Du gar nicht kennst, schon im Vorfeld?
     
  3. schwarzm

    schwarzm Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. Januar 2005
    Beiträge:
    3.979
    Für so Fälle haben wir ein "Windows Vista" Forum...

    :schieb:
     
  4. Pchacker

    Pchacker Byte

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    44
    Ich werde Vista zumindest mal testen bevor ich es so verurteile und sofort auf ein anderes Betriebssystem umsteige!!!
     
  5. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    Bevor ich zum Apfel wechsle geh ich wieder zum Pinguin
     
  6. schwarzm

    schwarzm Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. Januar 2005
    Beiträge:
    3.979
    Mal testen :confused:
    Dafür so viel Geld ausgeben?
     
  7. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    VOn Windserv 2k3 gabs auch eine Demo....
     
  8. schwarzm

    schwarzm Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. Januar 2005
    Beiträge:
    3.979
    Ob es das bei Vista auch geben wird? :confused:

    Ich kanns mir irgendwie nicht vorstellen...

    ...aber wolln wa mal abwarten ;)
     
  9. regiedie1.

    regiedie1. Megabyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.081
    Vielleicht kann man's sich's dann mit klicken auf die MSN-Werbung verdienen!:muhaha:
     
  10. Alphawolf

    Alphawolf ROM

    Registriert seit:
    14. Januar 2006
    Beiträge:
    2
    Allein wenn ich die Systemvoraussetzungen lese, wird mir gelinde gesagt übel. Mir ist zwar klar, dass es noch eine Weile bis zum Release dauert und bis dahin der Standard bei der Hardware etwas höher liegen wird, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass bis dahin der Großteil der Weltbevölkerung eine solche Hardware sein Eigen nennen kann.

    Da läuft ja nich mal mehr Solitaire flüssig. :D
     
  11. regiedie1.

    regiedie1. Megabyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.081
    Schrottig. Das Ganze. Aber es ist ja nur Windows.
    Warten wir mal auf den russischen Windows-Ersatz; der müsste auch bald kommen! *glucks* (Das war jetzt kein Scherz!)
    Oder natürlich Linux, wer's noch nicht verwendet. Ich finde, langsam wird es echt für ein neueres System als Microsoft's XP Zeit! Es ist veraltet! Ich hab ein Jahr damit gearbeitet, und dann bin ich auf Win2k umgestiegen - denn es geht mir nicht nur um dieses hässliche Luna, sondern auch um echte Perfornonce und Systemleistung! Windows 2000 ist ein besseres XP ohne unnötiges Zeug, dass besser läuft und durchschaubarer ist. Die Technologien darin sind praktisch identisch mit denen von XP. XP ist an eine Gruppe von Computeranfängern gerichtet, die es nicht gibt. Darum nerft mich das System besonders. MiSo hätte bei der Entwicklung besser auf die angestrebte Zeilgruppe achten sollen.

    Wenn Vista auch so wird... Dann gute nacht.

    Mit veraltet von XP mein ich, dass es nicht das ist, für das es noch heute, 5 Jahre nach Erscheinen geprießen wird! Da nehm ich lieber gleich Win2k und mach den ganzen Haufen ***** da nicht mit. Vista wird nicht auf meiner Hardware laufen, aber ich werde es vermutlich versuchen trotzdem zu installieren.:totlach:

    Da gibt es einfach den Reiz des neuen.... Und wir erinnern uns bitte: XP fand in Deutschland erst 2003 wirklich Verbreitung!
     
  12. medienfux

    medienfux Megabyte

    Registriert seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    1.767
    Microsoft Windows
    Produktentwicklung

    DOS
    Win 3.11
    Win 95
    Win 98
    Win NT
    Win 2000
    Win XP
    Win Vista

    Die wichtigsten Windows Versionen im Überblick („Arbeitsname“ – Produktname)
    „Interface Manager“ - Windows 1.0, erste Version überhaupt, die 1983 auf der Comdex vorgestellt wurde. Es wurde von der Marketing-Abteilung in „Windows“ umbenannt, da die Entwickler immer von Fenstern sprachen. Im November 1985 stand es schließlich in den Läden.
    „Sparta“ - Windows für Workgroups 3.1, erste netzwerkfähige Windows-Version. Im Handel war es im November 1992 erhältlich.
    „Daytona“ - Windows NT 3.5, eine Weiterentwicklung von WinNT 3.1, die weiterhin mit der Oberfläche von Windows 3.x daher kam. Es bot nicht viel Neues, hauptsächlich wurden nur Verbesserungen in Stabilität und Geschwindigkeit gemacht. Auf dem Markt war es schließlich im September 1994 zu finden.
    „Chicago“ – Windows 95, Endversion im Verkauf August 1995. In beiden Folgejahren erscheinen Windows 95 B (zweite Fassung) und Windows 95 C (dritte Fassung). Das System wird seit Januar 2002 von Microsoft offiziell nicht mehr unterstützt.
    „Shell Update Release“ – Windows NT 4.0, oft fälschlicherweise mit dem Codenamen „Cairo“ in Verbindung gebracht, erscheint kurz nach Win95, es hat im Gegensatz zu Windows NT 3.x die gleiche Benutzeroberfläche wie Win95, ist aber nicht mehr DOS-basierend sondern bietet mit einem neuen Kernel eine Reihe, bei anderen für professionellen Einsatz ausgelegten Systemen bereits übliche, Funktionen. Microsoft hofft mit den darauf folgenden Server-Versionen auch diesen Markt für sich zu gewinnen. Der Kern ist stabiler als Windows 95. Auch dieses System wird seit Januar 2002 von Microsoft nicht mehr unterstützt.
    „Nashville“ – Windows 95 B, sollte ein eigenes System werden (Windows 96), das hauptsächlich Verbesserungen und Erweiterungen zum Thema Internet bereithielt, unter anderen auch Internet Explorer 3.5, der ebenfalls nie erschienen ist. Ideeninhalt floss komplett in Windows 95 B ein.
    „Memphis“ – Windows 98, erscheint als Evolutionsstufe von Windows 95 drei Jahre später. Es enthält hauptsächlich Internet-Erweiterungen wie den integrierten Internet Explorer 4.0 sowie Multimedia-Erweiterungen. Ab 2006 wird Windows 98 nicht mehr von Microsoft unterstützt. Bereits jetzt wird es nicht weiter in den Regalen verkauft, es ist nur noch über ausgewählte Händler zu beziehen. Zweiterfolgreichstes System neben Windows 95. Mitte 1999 erschien eine überarbeitete Version von Windows 98, Windows 98 Second Edition (Zweite Ausgabe). Sie enthält beispielsweise das Windows 98 Service Pack 1, den Internet Explorer 5 sowie einige Verbesserungen im Bereich Multimedia und USB.
    „Georgia“ – Windows Millennium Edition, ist gegen Ende 2000 als Nachfolger von Windows 98 auf dem Markt erschienen. Auch hier wurden hauptsächlich kosmetische Änderungen und Multimedia-Verbesserungen vorgenommen - so zum Beispiel eine verbesserte Version des Windows Media Player. Ein Tool zur Systemwiederherstellung, an einem automatischen oder vom Benutzer gesetzten Punkt, ist ähnlich wie in Windows XP möglich. Ferner wurde der Schutz von Systemdateien verbessert. Das Löschen von diesen wird jetzt durch die "system file protection" (SFP) PC-Health, im Gegensatz zu den Vorgängerversionen, von vornherein verhindert. Durch das Programm „Komprimierte Ordner“ wird das Erstellen und Entpacken von ZIP-Archiven direkt unterstützt. Darüber hinaus enthält es noch eine Handvoll neue Funktionen und galt daher als Pausenfüller bis zur nächsten „großen“ Windows-Version, dem heutigen Windows XP.
    „Neptune“ – Windows 2000 Home Edition, niemals erschienen, Projekt wurde abgebrochen. Neptune sollte ursprünglich die Heim-Version von Windows 2000 werden, aber all die Ideen von Neptune sind später in Windows XP eingeflossen. Eine Testversion gab es jedoch.
    „NT 5.0“ – Windows 2000, ist Anfang 2000 erschienen und stellt den Nachfolger von Windows NT 4 dar. Es ist weitaus stabiler als sein Vorgänger, bietet neue Unterstützung für Geräte aller Art und stellt auch Spielmöglichkeiten zur Verfügung. Windows 2000 wird später auch in Server-Versionen ausgeliefert, die für unterschiedliche Unternehmensgrößen ausgelegt sind, um seinen Vorgänger der NT 4 Server abzulösen. Active Directory wird in den Servervarianten das erste mal angeboten. Ab 2006 werden die Server-Versionen eingestellt.
    „Odyssey“ – Windows-2000-Nachfolger, abgebrochen, nie erschienen. Projektinhalt ist in Windows XP eingeflossen.
    „Whistler“ – Windows XP (interne Versionsnummer 5.1 und somit direkter Nachfolger von 2000), bestverkauftes System aller Zeiten, ist im Oktober 2001 erschienen und verschmilzt erstmals die beiden Produktschienen zwischen kommerziellem und Heim-System, stellt auch eine neue Benutzerführung bereit mit noch mehr Multimedia und Internet im System. Die neue Produktaktivierung soll urheberrechtswidrige Verwendung verhindern, es gab und gibt darüber heftige Diskussionen, in denen man Microsoft seine Vorgehensweise als Ausspionieren von Benutzern vorwarf und vorwirft. Ohne Nachfrage beim Nutzer lässt sich Microsoft eine große Menge an Daten regelmäßig übermitteln, u.a. den zuletzt mit dem MS-Mediaplayer benutzten Medieninhalt (Filmtitel etc.), weshalb viele Nutzer alternative Mediaplayer bevorzugen. Im August 2004 wurde das Service Pack 2 veröffentlicht, dieses gilt schon als Vorstufe zur neuen Windows Version Longhorn.
    „.NET Server“ – Windows Server 2003, die Server-Variante von Windows XP, und Nachfolger der Windows 2000 Server-Systeme. Diese ist einige Monate nach Windows XP erschienen.
    „Longhorn“ – Windows Vista, Die erste Alphaversion zu Windows Longhorn kam bereits Anfang 2002 heraus, der endgültige Release ist für Sommer 2006 geplant, wobei es sich bei Windows Longhorn um eine Übergangsversion zu Windows Blackcomb handelt. Im Mittelpunkt der Entwicklung steht vor allem ein datenbankbasiertes SQL-Dateisystem namens WinFS und einige weitere Neuerungen gegenüber Windows XP, wobei bereits jetzt angekündigt wurde, dass WinFS nicht in der Verkaufsversion enthalten sein wird und später nachgeliefert werden soll. Außerdem soll die grafische Benutzerschnittstelle neu aufgebaut sein, in der auch neue Desktopthemes vorhanden sein werden.
     
  13. regiedie1.

    regiedie1. Megabyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.081
    Wenn Du so was irgendwo rauskopierst, dann musst Du schon dazu schreiben, woher Du's hast.
    Und außerdem dementiert das meine Aussage in keinster Weise.
     
  14. medienfux

    medienfux Megabyte

    Registriert seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    1.767
    indem du sagt, das xp veraltet ist und dennoch das ältere 2000 verwendest habe ich damit deine aussage dementiert. wie man sieht, ist xp das wohl modernste zur zeit erhältliche betriebssystem.

    ich brauche solche sachen nicht rauskopieren, es ist gehört zu meiner arbeit... :-), das zu wissen.
     
  15. steppl

    steppl Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2004
    Beiträge:
    6.613
    Is' klar.
    Mehr Mühe beim Kopieren solltest du dir dann schon machen, wenn du es als dein "Wissen" verkaufen willst:
    http://www.php-deluxe.de/wiwimod+index.page+Microsoft-Windows.htm

    :jump:
     
  16. medienfux

    medienfux Megabyte

    Registriert seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    1.767
    arbeitstechnisch gesehen ist das ein bestandteil von dem, was ich wissen sollte. ich habe auch nicht behauptet, es nicht irgendwo herauskopiert zu haben. es gehört schlicht weg zu meinen unterlagen.

    trotz alle dem, mit dem xp und vista als nachfolger bist du besser bedient, als eben mit win 2000, da der fortschritt in den genannten systemen einzug gehalten hat und doch vieles einfacher ist. kannst ja die ansicht von xp auf Windows klassisch stellen.
     
  17. regiedie1.

    regiedie1. Megabyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.081
    Danke für den Einsteiger-Tipp.
    Ich hab wie gesagt auch mal eine ganze Weile mit XP (Pro) gearbeitet, und bin dann doch auf das stabilere, schnellere, leistungsfähigere und sichere 2000 umgestiegen. Wenn Du noch nie damit gearbeitet hast, dann lass diese Attacken lieber.
     
  18. medienfux

    medienfux Megabyte

    Registriert seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    1.767
    hier wird niemand attackiert. ich habe bereits mit allen seit windows 95 erschienenen systeme gearbeitet, falls das von belang ist.

    so wie ich das verstanden habe, stören dich die systemrecourcen, die benutzt werden, sowie die grafische oberfläche. systemrecourcen kann man freigeben, indem man luna deaktiviert. hat eben auch den effekt, das dein sys. so aussieht wie ne win200 oberfläche.
    zudem kommt es immer auch darauf an, was man selbst alles so installiert hat und welches dann im hintergrund läuft. beachte in diesem zusammenhang bitte auch, das heutige anwendungen ohnehin mehr an systemresourcen in anspruch nehmen, als es noch zu win2000 zeiten war.
     
  19. regiedie1.

    regiedie1. Megabyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.081
    Ich bin kein Einsteiger.:aua:
    Aber im täglichem Gebrauch hat sich Windows 2000 für mich als das bessere System erwiesen.
    XP ist bunt und Araltankstelle bei Nacht. Auch wenn man Luna ausschällt. Und ich finde, Win2k ist um einiges besser durchschaubar als XP. Außerdem spioniert XP und ich finde es schwachsinnig ein Betriebssystem zu benutzen, dass ich nach der Installation erst mal von Spyware säubern muss. Der Unterschied von 2000 zu XP fällt dem Anfänger sofort auf: XP ist bunter, und was hat man mit dem Vergehen der letzten Jahre immer wieder gesehen? Das das Buntere und aufwendig gerenderte neuer ist...
    Aber Win2k ist nicht viel älter. Windows XP ist, wie Du schon sagtest, ein Zwidder aus Windows 98 und 2k. Ich hab für meinen Teil lieber das eine richtige Profi-System.


    Hast Du mal gezählt, wie oft dir unter Windows XP in einer Woche der (Datei-)Explorer verreckt?
    Jetzt vergleich das mal mit Win2k. Und auch meine ganzen anderen Programme laufen unter Windows 2000 auf jeden Fall stabiler!:baeh:
    (Übrigens gibt es für diesen ewigen Zoff ein eigenes Forum)

    Wenn ich mal was unbedingt brauch (ähem...), dass nicht unter Win2k angeschubst werden kann, dann boote ich halt mein XP und mach mich erst mal an die Arbeit, die Systemtreiber einzuspielen...
     
  20. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    hört, hört

    Begründung?

    wie dieses, wenn es doch deaktiviert ist?

    wie das ?

    Ach herjee, der böse Mr.Gates mal wieder. :rolleyes:

    man geht halt mit der Zeit, aber man kann es, wie Du schon bemerkt hast, abschalten.

    Ja; noch nie.

    Der Glaube versetzt Berge.

    Öhm, hat man das als Profi nötig? :was:

    und wieso nutzt Du überhaupt Windows ? ....egal, Hauptsache die Signatur macht etwas her. :D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen