1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Loopback Adapter über Script/Batch aktivieren

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von dieNeugier, 7. Juli 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dieNeugier

    dieNeugier ROM

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    2
    Hi,

    ich arbeite in mehreren Netzwerken und habe für einen lokalen Server den Loopbackadapter installiert. Der tuts auch.

    Da ich den Server nicht immer benötige, würde ich ihn gerne über einen Batch aktivieren (plus diverser anderer Dienste) bzw. deaktivieren.

    Ich habe auch schon in div. Foren nach einer Möglichkeit gesucht - aber nixx gefunden :heul:

    Hat irgendjemand einen tip für mich, wie ich das anstelle ?

    Danke :bet:
     
  2. lefg

    lefg Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    640
    Was ist ein Loopbackadapter?
     
  3. dieNeugier

    dieNeugier ROM

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    2
    Ist keine Netzkarte eingebaut - oder der Rechner nicht an ein Netz angeschlossen - so kann als Ersatz der MS Loopback-Adapter in der Netzwerkumgebung hinzugefügt werden und wie eine Netzwerkkarte behandelt werden.
     
  4. lefg

    lefg Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    640
    Ich beschäftige mich zur Zeit mit netsh-Befehl. Den Status einer Verbindung kann ich schon feststellen.

     
  5. lefg

    lefg Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    640
    Mit
    netsh interface show interface "lan-verbindung" > status.txt
    erscheinen in der Datei fünf Zeilen. Die erste enthält nur ein LFCR.

    LAN-Verbindung
    Typ: Dediziert
    Verwaltungsstatus: Aktiviert
    Verbindungsstatus:

    Mit der Textiteration
    for /f %%i in ('netsh interface show interface "lan-verbindung"') do echo %%i > status.txt
    erscheint in der Textdatei nur der erste Block der letzten Zeile.

    Verbindungsstatus:

    Mit
    for /f "skip=3" %%i in ('netsh interface show interface "lan-verbindung"') do echo %%i > status.txt & goto end
    :end
    werden vier Zeilen übersprungen, der erste Block der nächsten Zeile ausgegeben und die Schleife beendet.

    Verwaltungsstatus:


    Mit
    for /f "skip=3 tokens=2" %%i in ('netsh interface show interface "lan-verbindung"') do echo %%i > status.txt & goto end
    :end
    wird der zweite Block der Zeile ausgegeben.

    Aktiviert

    Mit
    for /f "skip=3 tokens=2" %%i in ('netsh interface show interface "lan-verbindung"') do set status=%%i & goto end
    :end
    echo %status%
    wird der Status in eine Variable geschrieben und auf dem Bildschirm angezeigt.

    Die Ausgabe der Variablen enthält am Ende ein Leerzeichen.

    Mit
    echo %status: =%
    wird das unterdrückt.

    Wie geht das nun mit dem Aktivieren und Deaktivieren einer Verbindung per Batch.

    Danke für die Aufmerksmkeit.

    Gruß
    Edgar




     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen