1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Low-Level Format

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von =Tassadar3k=, 24. November 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. =Tassadar3k=

    =Tassadar3k= Byte

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    22
    alsooo.....,

    da ich ne relativ zerschossne IBM-40 gig platte hab, seh ich nur noch low-level format als lösung, diese vor der mülltonne zu retten......

    problem: ich hab das bisher noch nie gemacht und weis noch net genau was ich machen muss bzw. was ich für tools brauche...

    bevor ich mich bei google kaputtsuche frag ich mal hier, ob mir wer helfen kann
     
  2. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    die Platte hast du ja schon richtig angeschlossen,
    http://www.x-ways.net/winhex/index-d.html runterladen und Disk-Editor wählen, physikalisches Plattenlaufwerk auswählen, in dem Falle Festplatte 2 (sind sie sicher), wenn keine weiteren Platten eingebaut sind, dann die ersten sektoren (Sektor 0, Kopf 0 Spur 1 oder wie es heißt, halt ganz am anfang wo die Partitonstabelle ist) etwa mehrere Seiten nach unten markieren, (nicht die ganze platte, dauert lange) und dann im bearbeiten Menü, Block auffüllen und dann das Hex-Symbol eingeben, womit geschrieben wird 00hex und auf ausführen gehen, es kommen ein paar Sicherheitsmeldungen, und danach ist die Platte wie neu, solange sie keine ungewöhnlichen Geräusche von sich gibt, ist sie noch in ordnung. danach kannst du die Platte einfach wieder neu partitonieren.
     
  3. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Hi =Tassadar3k=,

    lies bitte meinen Beitrag unter "Festplatte nicht mehr vorhanden..." durch und Du weißt, was zu tun ist. Das dort vorgeschlagene Festplattentool "Drive Fitness Test" von IBM/Hitachi beinhaltet alle von Dir benötigten Funktionen.

    Gruß Karl der Zweite
     
  4. =Tassadar3k=

    =Tassadar3k= Byte

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    22
    naja, viren sind netschuld dran

    die hatte halt irgendwann man nen bösen absturz der eine partition zum krüppel machte, wobei scandisc da das ganze immer inne länge zog beim hochfahren (30 mins um festzustellen dass er da wat net lesen kann => wenn er überhaupt feddisch wurde), etc. pp.

    hab die dann an nen anderen pc als secondary rangepinnt gehabt und wollte formatieren. im dos gings net, im windows hatte das die folge, dass die ganze partition nicht genutzt werden kann.....
     
  5. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
  6. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    PHP:
    bitte nicht machen
    du könntest mit einem Diskeditor wie Winhex die ersten physikalischen Sektoren der Platte mit 00hex überschreiben, dann ist die Festplatte wie Fabrikneu.

    mich wunderts, daß sich Low-Level format hartnäckig als Problemlöser in den Köpfen der User befindet, dabei ist das seit über 10 Jahren nicht mehr nötig, eine von Bootsektorviren und Bootmanagern zerschossene Platte zurückzusetzten.
     
  7. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    :D Was meinst du damit?


    Ansonsten findest du das Tool dazu auf der Homepage des Herstellers der HD
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen