1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Low Level Formatierung PLEASE HELP

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von djstylez, 21. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. djstylez

    djstylez ROM

    Registriert seit:
    21. Januar 2003
    Beiträge:
    4
    Hallo leute hab ein problem habe eine Seagate 40 GB UDMA-66, 5.400 min-1
    Ich will mal eine low level formtierung durchführen. Man hat mir gesagt das somit alles bis quasi zur wurzel gelöscht wird. Meine zwei fragen sind welches prog brauche ich dafür und wie kann ich das mit der low level formatierung verstehen, etwa formatieren, windows installieren und fertig oder hat es diese spezielle art von formatierung in sich
     
  2. gerd_os

    gerd_os Kbyte

    Registriert seit:
    30. März 2001
    Beiträge:
    164
    Hallo,

    wie schon gesagt, LowLevel-Format dann ist alles weg. Dieses Format interessiert sich nicht dafür, wie die Platte eingerichtet ist. Jede Formatierung und Partitionierung ist anschließend gelöscht. Das LowLevel-Format fängt im ersten physikalischen Sektor der Platte an und hört erst im Letzten auf. Unterwegs werden dann die fehlerhaften Sektoren markiert und dem System nicht mehr zur Verfügung gestellt.
    Anschließend muß zur weiteren Installation von WinME erst FDisk ausgeführt werden, damit auch eine Partition vorhanden ist, in die installiert werden kann.

    Gruß Gerd
     
  3. djstylez

    djstylez ROM

    Registriert seit:
    21. Januar 2003
    Beiträge:
    4
    ich habe den computer bei aldi gekauft dewn 900mhz nun aber ist es so das ich die recovery version von me drauf machen werde also die mitgelieferte. was mich nur wundert was bedeutet den die Festplatte einrichten heisst das jetzt das ich sie nach der formatierung noch mit fdisk irgendwie "startklar" machen muss damit die festplatte die recovery version von windows akzetiert oder kann ich wie gesagt die windows version drauf packen ohne das fdisk zumachen. Und ausserdem will ich sie noch was zu der partition fragen. Ich habe ja die festplatte geteilt also C und D. Wenn ich jetzt nur den befehl gebe c zu formatiernen(low level format) ist am ende alles weg oder nur c und wenn dann alles weg ist habe ich am ende noch eine partition(die dann leer ist) oder ist diese dann weg und der speicherplatz zu laufwerk c dazu addiert
     
  4. Wintermute

    Wintermute Kbyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    183
    Also wenn du C & D drauf hast, ist nach dem LowLevel Format alles weg, also Laufwerk C und Laufwerk D.

    Die Hersteller raten zu einem LL-Format nur im äußersten Notfall. Das gleiche würde auch ich dir raten. Mach die Festplatte lieber mit FDISK platt, danach eine Partition erstellen und formatieren.

    Oder, wenn du XP / Win2K installierst, direkt aus der Installationsroutine raus. Da kannst du Partitionen löschen und anlegen. Ist am einfachsten.

    Viel Spass
     
  5. gerd_os

    gerd_os Kbyte

    Registriert seit:
    30. März 2001
    Beiträge:
    164
    Hallo djstylez,

    wie oben schon erwähnt, ist die Platte anschließend so eingerichtet wie bei der Lieferung: Nichts, absolut nichts drauf. Keine Partitionen, keine Tabellen, einfach leer.

    Also MUSST du anschliessend mit FDisk oder einem anderen Tool deiner Wahl erst mal die Partitionen einrichten (primär aktiv zur Installation, Rest wie du willst)

    Gruß Gerd

    PS: Welches Windows soll denn drauf??? Bei Win2000 und WinXP ist der Partitionierungsvorgang in der Installation enthalten, braucht also nicht extra vorher gemacht werden.
    [Diese Nachricht wurde von gerd_os am 21.01.2003 | 16:29 geändert.]
     
  6. djstylez

    djstylez ROM

    Registriert seit:
    21. Januar 2003
    Beiträge:
    4
    zunöchst mal ein grosses Dankeschön an sie das ist alles sehr hilfreich gewesen ich versuche dies mal und wollte mal wissen:

    Ich habe die festplatte ja in zwei geteilt in c und d wie sieht es da den aus muss ich da irgendwas beachten oder so

    Und wenn der vorgang des low level durch ist MUSS ich UMBEDINGT mit fdisk eine primäre partition erstellen oder kann ich direkt das system drauf packen weil ich ja am ende der windows installation keine weitere partition haben will.
     
  7. Donmato

    Donmato Megabyte

    Registriert seit:
    23. September 2002
    Beiträge:
    1.877
    Hi

    LowLevel Format Anleitung

    Was ist ein LowLevel Format?
    Ein LowLevel Format ist, eine Art, wie eine Harddisk formatiert werden kann. Wenn zum Formatieren den Befehl "format c:" angewendet wird, wird in der Regel nur die File allocation table (FAT) gelöscht. Somit sind alle Daten noch physisch vorhanden und können mit gewissen Programmen wiederhergestellt werden. Dies ist sicher nicht eine gute Lösung, wenn z.B. die Harddisk weiterverkauft werden soll. Und mit einem "format c:" löschen Sie nur den Inhalt einer Partition.

    Darum gibt es den LowLevel Format, mit diesen Programmen werden alle Bit auf einer Harddisk entweder auf 0 oder 1 gesetzt. Das heisst, kein Programm kann dies Rückgängig machen, da keine "Anhaltspunkt" zu den formatierten Daten besteht. Mit einem LowLevel löschen Sie den ganzen Inhalt der Harddisk, also alle Partitionen der Harddisk, egal ob NTFS, FAT, HPFS usw. Wenn Sie mit Scandisk oder CHKDSK Fehlerhafte Sektoren haben, können Sie diese mit einem LowLevel "flaggen". Das heisst, diese werden nicht mehr beachtet.

    Was für Programme gibt es für einen LowLevel Format?
    Viele namhaften Festplatten Hersteller haben solche Tools, IBM, Maxtor, Seagate usw. Mit welchem ich die besten Erfahrungen gemacht habe ist das MAXLLF von der Firma Maxtor. Dieses Tool ist für sehr viele Typen von Festplatten, auch anderer Hersteller, geeignet. Andere Tools, wie z.B. das der Firma IBM oder Seagate können leicht Probleme verursachen, wenn eine Festplatte eines anderen Herstellers gelöscht werden muss.

    Download Maxtor LowLevel Format.

    Wie genau führe ich ein LowLevel Format mit MAXLLF durch?
    Ein LowLevel Format kann je nach grösse der Harddisk bis zu 2 Stunden gehen. Also nehmen Sie sich genug Zeit!
    1. Laden Sie das Programm aus dem Internet herunter. (maxllf.exe)
    2. Kopieren Sie das File (maxllf.exe) auf eine leere Diskette und schreiben diese mit "LowLevel Format" an.
    3. Erstellen Sie eine DOS/Win95/Win98 Startdiskette
    4. Sichern Sie alle wichtigen Daten, welche Sie auch noch nach dem LowLevel benötigen!!!
    5. Starten Sie mit der Startdiskette ihren Computer neu. (Wenn der Computer nicht mit der Diskette startet,
    müssen Sie die Boot Sequenze im BIOS ändern. Wie das genau geht erfahren Sie in Ihrem Mainboard Manual.
    6. Wenn nun das System mit der Startdiskette geladen worden ist sollte "A:\>" auf dem Monitor erscheinen.
    Wechseln Sie nun die Diskette, mit der Diskette auf der steht: "LowLevel Format".
    7. Schreiben Sie nun nach "A:\>": maxllf
    8. Sie sehen nun den Disclaimer Screen von dem LowLevel Programm. Wenn Sie damit einverstanden sind,
    drücken Sie "Y". (Vorsicht: Englische Tastatur Treiber)
    9. Wählen Sie auf dem erscheinenden Fenster aus, welches Laufwerk sie Formatieren wollen. (Wenn Sie nur eine
    Harddisk haben, können Sie das so belassen.)
    10. Wählen Sie nun "Low Level Format Current Device" und drücken Sie [Enter].
    11. Wenn die Harddisk grösser als 504 MB ist, drücken Sie jetzt "Y", wenn nicht "NO". Formatieren Sie mit einem
    LowLevel keine Harddisk die kleiner als 504 MB ist, da die Harddisk kaputt gehen könnte.
    12. Wenn der LowLevel fertig ist, sollte "The Low Level format completed with no errors." stehen. Drücken Sie
    nun eine Taste.
    13. Wählen Sie nun "EXIT" und Sie kommen wieder auf den DOS Screen.

    Ihre Harddisk ist jetzt wie Werksneu. Zur Installation von Windows 95/98/ME/NT müssen Sie nun FDISK ausführen und eine Primäre Partition erstellen. Diese dann formatieren.
    Für die Installation von Windows 2000 und XP können Sie mit der CD-ROM booten und über das Setupintegrierte Partitionsprogramm die Harddisk aufteilen und formatieren.

    zurück zum Inhalt



    © 2002 T.Zenerino
    http://www.zenerino.ch

    MfG
    Don
     
  8. Green.Syncry

    Green.Syncry Guest

    Das Tool gibts (mit sicherheit) bei Seagate. Wenn nicht, wird auch das von IBM/Hitachi funtkionieren (http://www.hgst.com/hdd/support/download.htm)
     
  9. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, nach der LowLevel-Formatierung muss die Platte neu partioniert werden. Außer mit FDISK kannst du natürlich auch die Seatools verwenden (auch für das LowLevelFormat) http://www.seagate.com/support/seatools/index.html

    MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen