1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Low-Level-Formatierung / Statusanzeige / HDD-LED

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Markus Kutzner, 16. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Markus Kutzner

    Markus Kutzner Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2005
    Beiträge:
    9
    Hallo NG,

    habe letzte Nacht eine Low-Level-Formatierung meiner Seagate ST3250823AS
    (250GB S-ATA) gestartet. Ich habe ein Asus A7N8X-Delux-Board (Rev. 1.04) mit
    der Bios-Version 1008. Die LL-Formatierung habe ich mit dem SATA-Bios
    gestartet. Nun habe ich weder eine Statusanzeige, noch leuchtet oder blinkt
    die HDD-LED. Leider weiß ich nun überhaupt nicht, ob die Formatierung
    überhaupt läuft oder ob ich den Rechner ruhig neu starten kann. Weiß jemand,
    ob zumindest die LED was anzeigen müsste oder kann es sein, dass sie bei
    einer LL-Formatierung nicht blinkt oder leuchtet? :confused:

    Gruß
    Markus Kutzner
     
  2. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Eine LL-Formatierung sollte man möglichst nur mit einem Tool des jeweiligen Festplattenherstellers machen.
     
  3. Markus Kutzner

    Markus Kutzner Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2005
    Beiträge:
    9
    OK... Nun habe ich aber leider sehr voreilig das BIOS bemüht, weil ich dachte, dass es für den Rechner keinen stabileren Arbeitsbereich als das BIOS gibt. Mit einem Tool weiß ich nicht, ob mir der Rechner beim Formatieren abstürzen könnte. Wie auch immer... die Formatierung läuft jetzt bereits bzw. weiß ich es ja eben nicht genau und kann es jetzt auch nicht mehr rückgängig machen. Nun habe ich jedenfalls angst, dass die Formatierung doch läuft und ich Platte bei einem Neustat zerschieße. Grund für die Formatierung war übrigens folgender:
    1. Die Platte habe ich über ebay erworben.
    2. Hab sie zusätzlich zu einer 160GB SATA von Seagate als "second" angeschlossen. (Kein RAID)
    3. Beim Formatieren von neu eingerichteten Patitionen gab es immer wieder Probleme. Beim dritten versuch hat es dann mal geklappt.
    4. Beim Kopieren einiger Daten von der alten auf die neue Platte waren fast alle Dateien, die ich auf die neue Platte Kopiert habe kaputt. Hin und wieder dauerte das Kopieren auch extrem lange und musste abgebrochen und neu gestartet werden.
    5. Habe die Platten dann mal an den Anschlüssen getauscht und die neue Platte als "first" laufen lassen und ein frisches XP mit SP2 aufgespielt. Zunächst keine Probleme. Nach 1 bis 2 Tagen dauerte es immer länger, bis ich vom "Willkommens-Bildschirm" aus gesehen mit dem Rechner arbeiten konnte. Die Programme wurden sehr langsam gestartet. (Teilweise bis 5 min.) Hab XP vier! mal neu aufgesetzt. Immer das gleiche Problem.

    Gruß
    Markus Kutzner
     
  4. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    eigentlich sollte eine Status-Meldung erscheinen und auch eine Meldung, dass die Formatierung abgeschlossen ist.
    Deine HD hätte ich zuerst mit dem Hersteller-Tool überprüft, bevor ich mit so drastischen Mitteln loslege. Denn dass die HD ne Macke hat, ist offensichtlich. Nur ob da ne LL-Formatierung hilft...
     
  5. Donmato

    Donmato Megabyte

    Registriert seit:
    23. September 2002
    Beiträge:
    1.877
    da du ja offensichtlich ins netz kannst

    such dir mal das hersteller tool und starte die LLF noch mal aber mit dem tool das sollte deine platte erkennen und auch formatieren können
    wenn die platte aber (was ich glaube) schon kaputt sein dann wird es auch mit dem tool nix mehr bringen
    aber
    versuch macht kluch (oder wie das heißt;) )
     
  6. Markus Kutzner

    Markus Kutzner Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2005
    Beiträge:
    9
    Danke schonmal für die Antworten.
    Ins Netz komme ich im Moment mit dem Rechner meiner Frau.
    Mein Rechner befindet sich im Moment immer noch im SATA-Bios.
    Seitdem ich die Formatierung gestartet habe, kann ich im SATA-Bios per Tastatur nix machen, nix auswählen und das Bios auch nicht per Tastatur verlassen.

    Hab mal mein Ohr an die Platte gehalten. Man hört allerdings Zugriffsgeräusche, wie beim Schreiben und Lesen einer Platte. Dieses typische "klicken" kann man so ungefähr im Sekundentakt hören (ein "klick" pro sekunde). zwischendurch ist aber auch mal wieder ein bis zwei minuten pause und man hört nur noch den Motor der Platte.

    Bevor ich die Formatierung gestartet habe, habe ich die Platte per Scanndisk mehrmals geprüft. Physische fehler konnten dabei nie gefunden werden. Allerdings beim testen der einzelnen Patitionen tauchten in den ersten beiden immer wieder kleine Fehler auf. Auch, wenn ich neu Patitioniert und formatiert habe hatte ich irgendwann wieder Fehler. Geprüft habe ich auch mit der Norton-Ghost-Start-CD und mit Seatool von Seagate (Online-Browser-Version).
    Leider habe ich das Tool nicht gefunden, mit dem man eine LL-Formatierung durchführen kann.
    Auf der blöden Seagate-Seite funktioniert leider auch irgendwie nix.
    Habe erst darüber nachgedacht, die Platte einzuschicken. Der Deutsche Supportteil der Seite geht nicht und der link für die Garantie auf der englischen Seite geht auch nicht.
    Das ist auch eine Art, sich Garantieansprüche vom Hals zu halten.
     
  7. Donmato

    Donmato Megabyte

    Registriert seit:
    23. September 2002
    Beiträge:
    1.877
    welche größe hat denn die platte


    ich rechne immer 1 gig eine stunde
     
  8. Markus Kutzner

    Markus Kutzner Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2005
    Beiträge:
    9
    Öhhhm... nicht dein Ernst, oder?
    Die Platte hat 250 GB!!!
    Das dauert doch jetzt nicht 250 Stunden!?
    Das wären ja dann über 10 Tage!!!!!!!

    Hiiiielfe
     
  9. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
  10. Markus Kutzner

    Markus Kutzner Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2005
    Beiträge:
    9
    Funktioniert der DiscWizard auch mit S-ATA Platten?
     
  11. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Keine Ahnung .. kann ich dir nicht sagen, ich arbeite mit Maxtor und Hitachi Platten... die haben andere Tools.
     
  12. Markus Kutzner

    Markus Kutzner Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2005
    Beiträge:
    9
    Na ja... ist ja auch erstmal nicht so ganz wichtig...
    Im Moment interessiert mich viel mehr immer noch die Frage, ob meine Platte zur Zeit nun LL-Formatiert wird oder nicht, um zum eigentlichen Thema zurück zu kommen.

    Wenn mir jemand ganz sicher sagen kann, dass zumindest die LED blinken müsste, könnte ich den Rechner nämlich neu starten und könnte es dann nochmal mit dem Seatool versuchen. Andrerseits habe ich auch keine lust, 250 Stunden zu warten (wenn es stimmt), bis ich den Rechner wieder nutzen kann. :eek:

    Bis jetzt habe ich den Vorgang (wenn es einen geben sollte) nicht abgebrochen. Wie gesagt... eine Statusanzeige gibt es bei dem BIOS-SATA-Tool vom Asus A7N8X nicht und die HDD-LED leuchtet oder blinkt NICHT!
     
  13. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Breche den Kram ab, ich denke schon dass die LED an der HDD leuchten muss.

    Früher hat man immer gesagt nie mit BIOS / Controller-Tools eine Low-Level-Formatierung.. ob sich da unter SATA etwas geändert hat... keine Ahnung bin da nicht auf dem neusten Stand der Technik..

    Wolfgang
     
  14. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Genau.An diese Regel kann ich mich auch noch erinnern.
     
  15. Markus Kutzner

    Markus Kutzner Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2005
    Beiträge:
    9
    Na ja... habe jetzt woanders gelesen, dass man mit 10 GB pro Stunde rechnen muss. Nicht 1 GB/h.
    Das würde dann bedeuten, dass es etwa 25 Stunden dauern müsste.
    Habe jetzt noch nicht abgebrochen und warte mal bis morgen.
    Es sei denn, es sagt mir jetzt noch jemand, dass das mit 1GB/h und 250 Stunden insgesamt stimmt. So lange warte ich nämlich nicht...

    Gruß
    Markus
     
  16. Markus Kutzner

    Markus Kutzner Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2005
    Beiträge:
    9
    Hallo NG,

    vielen Dank für Eure riesige Hilfe!!!
    Den Vorgang habe ich jetzt doch abgebrochen.
    Die Platte wurde NICHT formatiert!!! :jump:
    Wie es scheint, ist die Platte wohl doch so intelligent und lässt eine LL-Formatierung aus dem BISO nicht zu!?
    Jedenfalls ist nichts passiert und ich habe jetzt immer noch eine Problemplatte, die ich wohl besser jetzt mit Seatools nochmal prüfe und ggf. einschicke.

    MfG
    Markus Kutzner
     
  17. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Versuche es mit der DiscWizard Suite, glaube da gibt es auch eine Windows Version (wegen der SATA-Treiber / Unterstützung), bin mir nicht sicher ob die Bootmedien deinen SATA-Controller unterstützen.

    Wolfgang77
     
  18. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Es gibt auch Leute die 20 Stunden vor einer roten Ampel stehen und nicht weiterfahren weil die Ampel-Anlage ausgefallen ist... :)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen