LP\'s auf den PC mit Clean!.

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von choko, 3. August 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. choko

    choko ROM

    Registriert seit:
    3. August 2003
    Beiträge:
    2
    Pre Amp,
    oder die viel teurere "Clean! 4.0 Plus" mit USB Pre Amp.

    Ich überlege jetzt, ob ich den Pre Amp MIT USB überhaupt benutzen kann. (weil mein Rechner erst nachträglich mit einem USB Steckplatz aufgerüstet wurde)
    Gibt es da klangliche Unterschiede, oder ist der USB Anschluß einfach nur praktischer?

    Jetzt zu der Software.Kennt jemand den groben Unterschied zwischen Clean! 3.0 und Clean! 4.0 ?

    Wie ist das mit den Dateien? Ernkennt das Programm die einzelnen Lieder auf der Platte ?
    (Gibt es auch Möglichkeiten die, von LP umgewandelten MP3\'s, durch eine Internetdatenbank automatisch zu erkennen und zu benennen mit z.B. Album Artist und Titel?)

    Meine letzte Frage ist noch, -kann ich direkt von LP auf MP3 kopieren, oder muß ich alles erst in Wav umwandeln und dann in MP3?

    So das waren ein Menge Fragen. Wäre schön, wenn Ihr mir helfen könntet.
    Vielen Dank im voraus. Tschüß,
    Uwe.
     
  2. choko

    choko ROM

    Registriert seit:
    3. August 2003
    Beiträge:
    2

    Sorry, aber ich mußte das alles mal loswersden. Ich habe natürlich auch noch ein paar Fragen.

    Ich erkläre erst einmal meine einzelnen Arbeitsschritte (ich kann mir best. einige sparen):
    Zuerst mit WaveLab Lite aufnehmen. Ich konnte dann auch die eizelnen Lieder schneiden und in WaveLab-Programm speichern, aber auf meiner Festplatte war das dann
    nur wieder die "einzelne große Datei"! Ich habe dann, sehr zeitaufwendig, die "große" Datei, in Clean
    importiert und dort nochmal per Hand in eizelne Titel zerlegt.

    Frage: Wie kann ich die EINZELNEN Titel (die schon fertig sind, aber noch im WaveLite Programm stecken) in Clean imprtieren. Am besten DIREKT von WaveLite zu Clean! Dann würde ich
    3 ganze Arbeitsschritte sparen. (mind. 3 Stunden!)

    Im Clean Program arbeite ich dann mit dem Intelli Assistent - klappt auch ganz gut, aber was nervt, ist, daß ich für jeden Titel EINZELN, die Equalizer-Einstellungen und die Einstellungen im F/X-Bereich, zuordnen muß.
    Ich würde gerne eine Gruneinstellung machen, und diese dann auf ALLE Titel übertragen.
    (würde auch enorm Zeit sparen...)

    Ich aktiviere dann die Abschlußeistellungen im Intelli Assistent "Projekt auf Festplatte speichern" und warte dann erst mal ca. 4 Stunden.
    Ach ja, ich starte den Intelli Assistent OHNE vorher auf "Berechnen" zu klicken. Ich hoffe das ist OK, und meine Equalizer- und F/X- Einstellungen werden dann mit übernommen und gespeichert.

    Der nächste Schritt ist das Normalisieren. (wieder 1-2 Stunden)
    Meine Frage: Im Intelli Assistent hatte ich schon "Loud Max" auf alle Titel anwenden lassen. Brauche ich dann überhaupt das zeitaufwendige Normalisieren? Oder ist es sogar schon im Intelli Assistenten automatisch mit enthalten?
    Was ist der Unterschied zwischen Normalisieren und Loud Max?

    So, das war\'s erst einmal. Würde mich freuen, wenn Ihr mir ein wenig helfen könntet.
    Jeder Arbeitsschritt, den ich einsparen kann, bedeutet für mich mehr Schlaf!!!
    Wenn ich meine große Plattensammlung sehe, wird mir ganz übel...
    Ich weiß, ich sollte mir vielleicht mal einen neuen Rechner kaufen, aber man hängt halt an seinen alten Sachen....
    Bis denn, schöne Grüße...

    Choko.
     
  3. makdiver

    makdiver Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. November 2001
    Beiträge:
    662
    sauber\' wirst du die Titel nicht bekommen.
    Eine automatische Erkennung wird nicht funktionieren, da meines Wissens nach sich eine Erkennung aus verschiedenen Parametern wie Länge, Name etc. gespeichert in den mp3 Infos zusammensetzt.
    Gegen das eventuelle Brummen, versuche mal ein extra Massekabel zwischen Plattenspieler und Rechnergehäuse zu legen. Das hat bei mir das Brummen völlig erledigt.

    Viel Spass

    Michael
     
  4. oberbernd

    oberbernd Guest

    Hallo, ich habe dafür den Audiograbber genommen. Vergiß nicht, daß Du evtl. die Brummschleife (Rückkoppelung)unterdrücken mußt. Das Gerät dafür habe ich bei Conrad bekommen.
    Gruß - Bernd
     
  5. nordlicht3

    nordlicht3 Megabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    1.290
    Also,von Schallplatte auf Computer,dafür reicht die Brennsoftware "Feurio",unter Verwendung von Lame auch in mp3,bekommst du unter www.feurio.com (hast richtig gelesen)ich geh davon aus,daß du an deiner Anlage einen passenden Ausgang,(z.B.TB,Cassette)hast,den du mit dem Eingang deiner Soundkarte verbindest,hast du nur einen Plattenspieler mit Magnetsystem,ist ein Vorverstärker nötig,(ca 35-40?)

    [Diese Nachricht wurde von nordlicht3 am 03.08.2003 | 21:57 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen