1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

lt. piepston beim start von ASUS KV7-266

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von ReneW, 4. Juni 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    tag zusammen,

    nachdem ich das hitzeproblem mit hängen und würgen hinbekommen habe bei meinem athlon c 1400-sorgenkind, (siehe posting:

    http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=57804)

    ...indem ich ein gehäuselüfter eingebaut habe, ist jetzt ein neues problem da. -wie soll es auch anders sein- :-(

    wenn ich den rechner starte, gibt der gehäuse-lautsprecher einen lauten piepston von sich. aber nur einen! einer bedeutet doch alles in ordnung oder nicht ? dafür ist es aber ein lauter und etwas länger als der "normale". kennt jemand diesen unangenehmen piepston bzw. dessen ursache ???

    na jedenfalls, wenn es nur der piepston wäre, dann könnt ich damit leben, aber: der rechner stürzt andauernd ab und das völlig unmotiviert und nicht an irgendwelchen aktionen festzumachen. es kann sofort nach dem booten sein, auch eine minute danach, aber auch erst nach einer stunde. ich denke die temp. wird es nicht sein, das müsste so gerade noch gehen mit 58°C nach kaltstart.
    das bs (win xp prof.) habe ich auch ganz neu installiert. neue treiber usw. die fehlermeldungen beim bluescreen sind auch nicht gleich, mal wird eine datei "angemeckert" und mal ein speicherbereich. auf dem netzteil stehen folg. angaben:
    3,3V: 14A (max. 20A)
    5V: irgendwas (max. 25A)
    12V: irgendwas (max. 17A) <--glaub ich...reiche genau werte nach!

    der hardware-monitor im bios zeigt folg. werte:
    3,3V: 3,28 V
    5V: 4,78V
    12V: 12,5 V

    könnt ihr mir bitte helfen !!!??? *verzweiflung macht sich breit*

    mfg
    kevin
     
  2. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    Ob es wirklich daran liegt weiß ich natürlich nicht und es ist auch von Board zu Board unterschiedlich, aber als Richtwert für die Stromaufnahme eines 12V Gehäuselüfter gilt 100mA. Ist sie größer sollte man ihn direkt ans Netzteil anschließen, da es sonst zu Problemen führen kann (z.B. Rechner startet nicht, Abstürze). Im Extremfall kann es auch passieren das das Board beschädigt wird.
     
  3. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    Hast Du den Gehäuselüfter ans Board oder ans Netzteil angeschlossen?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen