1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Lüfter direkt an Mainboard?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von SoF, 13. März 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. SoF

    SoF Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. Februar 2001
    Beiträge:
    1.001
    also ich hab mir \'nen HHC-001 Heatpipe von Coolermaster zugelegt. Irgendwie hab ich irgendwo gelesen, dass man derlei hochleistungskühler NICHT ans mainboard sondern mit einem 4 auf 3 adapter anschließen sollte.
    was ist da dran?

    Greetz SoF
     
  2. km9bd4ws4

    km9bd4ws4 Kbyte

    Registriert seit:
    3. Februar 2002
    Beiträge:
    131
    ich habe den selben kühler auf am 8KHA+ dran. also bei mir gibts keine probleme. laut ist er allerdings schon. hab mir deshalb schon einen 60-80 adapter gekauft und einen 80er-lüfter. wenn ich mit speefan die drehzahl auf 4400RPM regle, und mein gehäuse offen lasse(bald nicht mehr nötig, da 2 gehäuselüfter)wird die CPU sowie das ganze System im normalbetrieb 41Grad warm. bei UT etc. noch so 5Grad wäremer. und das bei erträglicher Geräuschkulisse.
    weiß zufällig noch jemand, wie man die drehzahl eines Lüfters überwachen kann, der direkt am netzteil hängt???
     
  3. SoF

    SoF Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. Februar 2001
    Beiträge:
    1.001
    naja ich hab dieses monstrum zu hause - aber ich werd den so oder so nicht an mein geliebtes epoxboard stecken, sonder per 4 auf 3 adapter anschließen.
    ich denke mal diesem stromfluss hält so schnell kein board stand und wenn schon - ein großes risiko ist dabei sowieso vorhanden.

    Greetz SoF
     
  4. SoF

    SoF Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. Februar 2001
    Beiträge:
    1.001
    wenn das der heatpipe ist (den ich ja habe) dann ist das aber alles andere als ein gehäuselüfter, sondern ein kühlmonster für die CPU. ich hatte was von 47 db gehört, aber naja - meinetwgegen darf es laut sein - noch jedenfalls. aber ich werd sämtliche lüfter drosseln und dann wird die kiste schon ruhig werden.
    nicht umsonst hab ich ein enermax netzteil mit manueller lüftersteuerung. unter vollast ist das wie ein düsentriebwerk, aber ca. 2300 u/min aber nich mehr zu hören.
    aber das 60mm gehäuselüfter so laut sein können, wie mein neuer von TT hätte ich nicht gedacht.

    Greetz SoF
     
  5. Sakura

    Sakura Byte

    Registriert seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    20
    Es scheint sich bei dem oben genannten Heatpipe um eine Neuentwicklung zu handeln. Bei Alternate steht dazu geschrieben:
    Die CoolerMaster Heat Pipe funktioniert nach dem Verdampfungsprinzip. Bei Erwärmung des Kühlkörpers durch die CPU verdampft Flüssigkeit in kleinen Röhrchen, die sich im Inneren befinden. Die Kühlflüssigkeit verdampft und steigt in den oberen Teil des Kühlkörpers. Die Temperatur sinkt, die Kühlflüssigkeit kondensiert auf der Kappilarstruktur der Röhrchen. Durch diesen Vorgang fließt die Kühlflüssigkeit in den unteren Teil der Röhren zurück und kühlt somit den Boden des Kühlers. Dieser Prozess wiederholt während des CPU-Betriebs ständig. Ein 60mm Lüfter befindet sich auf der Oberseite der Heatpipe.
    Mich würde es mal interessieren was für Boards da über den Jordan gegangen sind. Dann kann ich einen grossen Bogen um die Hersteller machen.
     
  6. sclub7

    sclub7 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2000
    Beiträge:
    831
    doch, war vorhin mal wegen recherchen auf ner overclocking-versand-seite, und die haben nen gehäuselüfter angeboten, der nicht am mainboard betrieben werden darf (sollte?!), hier die daten von dem "ungeheuer":

    -----
    Technische Daten:

    Lüfter: 60 x 60 x 38 mm
    Anschluss: 3 Pin Molex
    Leistung: 43,44 CFM / 73,85 m³/h
    Geräusch: 50,5 db
    Drehzahl: 7000 U/min (+/- 10 %)
    Leistungsaufnahme: 9,96 Watt
    -----

    wer seinem system eine solche geräuschkulisse gönnen will: www.overclockingcard.de

    mfg
    christian
     
  7. Sakura

    Sakura Byte

    Registriert seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    20
    Das Problem am Adapter ist, das ein Ausfall des Lüfters nicht vom Mainboard erkannt wird. Und das Mainboard wird garantiert nicht durchbrennen. Wenn die Leistung nicht ausreicht,dann passiert da nichts. Ausser das der Lüfter nicht mit voller Leistung läuft.
    Hab von derartigen Dingen noch nie etwas gehört.
     
  8. SoF

    SoF Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. Februar 2001
    Beiträge:
    1.001
    ich werd das ding einfach per adapter anschließen und fertig.
    dann kann ich so oder so ruhigen gewissens zocken *g*

    Greetz SoF
     
  9. SoF

    SoF Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. Februar 2001
    Beiträge:
    1.001
    und wie sieht es mit dem EPOX 8KHA+ aus? weiß das einer?

    Greetz SoF
     
  10. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Es gab schon Boards, die durch solche Lüfter zerstört wurden. Die filigranen Leiterzüge schmelzen einfach durch und schon kommt ein Kurzschluß zustande. Mit Leistung hat das nichts zu tun, die wird vom Netzteil bereitgestellt und da keine Sicherung existiert (würde die Kosten in die Höhe treiben) fließt der Strom munter weiter.
    Die Adapter stellen die 12V-Spannung sowie die Masse von einem Laufwerksanschluß bereit. Bei manchen wird trotzdem das Tachosignal an einen passenden Stecker weitergegeben, der dann aufs Mainboard gesteckt wird.
     
  11. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Im Handbuch ist das Thema nicht erwähnt. Das wird aber überall so sein. Frage am besten mal beim Support von Epox nach, die antworten in der Regel recht fix.
     
  12. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Manche Boards sind nicht auf Lüfter ausgelegt, die mehr als 1-2 Watt verbrauchen, sonst schmort das Board durch. Du solltest die Warnung also ernst nehmen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen