1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Lüfter kühlt XP2200+ nur auf 60°C?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von neokonfus, 25. Mai 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. neokonfus

    neokonfus ROM

    Registriert seit:
    25. Mai 2003
    Beiträge:
    6
    Hallo!

    Ich habe einen XP2200+ CPU und darauf den >>Cooler CPU BlackNoise ACuP Silent 2<<, welcher angeblich bis zu einem XP3200+ geeignet sein soll. Nun frage ich mich, warum er bei mir den Prozessor gerade mal auf 60°C hält?
    Liegt das daran, dass ich das Kupferblech noch auf dem Prozessor hab? Dieses musste ich extra anpassen, damit es überhaupt auf den Prozessor passt. Habt ihr keins und ich sollte meins auch weg lassen? Am Lüfter an sich dürfte es nicht liegen!
     
  2. larsenstein

    larsenstein Byte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    84
    Das ist ja schonmal was. Beim 8K3A ist es sehr wahrscheinlich, dass die CPU-Diode ausgelesen wird. Das hängt nun von der Bordversion, also der Revision ab. Bei der Rev. 1.0 wird nur bei einigen Boards die Diode gelesen, da die ersten nicht über dieses Feature verfügten. Ab Rev. 1.1 wird die Diode jedoch ausgelesen, so die Auskunft von Epox. Hats Du sogar Rev. 1.2 dann steht das völlig außer Frage. Eine Temp von 60 bis 70 Grad Clesius ist dabei absolut im grünen Bereich.
    Hast Du rev. 1.0 dann beobachte mal beim Einschalten des PC\'s (wenner kalt war) wie schnell die Temperatur steigt. Steigt sie schnell, so wird über Diode gemessen.
    Die Revision müßte auf dem Board aufgedruckt sein, meist zwischen den PCI-Slots.
     
  3. neokonfus

    neokonfus ROM

    Registriert seit:
    25. Mai 2003
    Beiträge:
    6
    ich hab das Epox8K3A. Ich bekomm bei jedem Systemstart die Temperatur angezeigt. Mit dem Motherboard Monitor kann ich sie jedoch nicht auslesen!
    Ich denke ich werde auch demnächst mal einige Gehäuselüfter bestellen, mal sehen, wie viele in meinen Tower rein gehen.
    Also so 2 PCI-Slot Lüfter und 2 80er sollten doch reichen, oder sind PCI-Lüfter nicht so gut?
    Der Spacer kommt dann wohl auch besser raus :)
    [Diese Nachricht wurde von neokonfus am 26.05.2003 | 16:09 geändert.]
     
  4. larsenstein

    larsenstein Byte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    84
    Was hast Du denn für ein Mainboard? Vielleicht liest es die CPU-interne Diode aus und dann ist eine Temperatur um 60 bis 65 °C völlig normal. Bei Boards ohne diese Funktion würde dann wohl 45 °C angezeigt werden, da muß man dann aber noch etwa 20 °C draufschlagen, wegen der Ungenauigkeit bei Messung außerhalb der CPU...
    Ansonsten haben die anderen natürlich recht: Kupferspacer raus und Gehäuselüfter rein (solltest Du eh machen).
     
  5. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    tja, dann weisst du ja "wo du Hand anlegen solltest" - in Gehäuselüfter investieren.

    ... und wenn der Spacer (dein selbst gebasteltes Kupferteil) höher als der eigentliche Prozessor ist, dann entsteht ein Luftpolster zwischen Kühlerboden und Prozessoroberfläche. Entfern} das Teil schnellstens.

    Ferner Wärmeleitpaste nur wirklich Stecknadelkopfgross auftragen - mehr nicht !

    Andreas
     
  6. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    uuups, am Spacer rumgeschnipselt, damit er passt???

    Der Spacer ist zum Betrieb absolut unnötig, nur als Montagehilfe für DAUs anzusehen. Damit kann der Kühler nicht verkantet aufgesetzt werden, wodurch die CPU nicht zerbröseln kann. Wenn man allerdings ein bischen aufpasst und den Kühler senkrecht von oben aufsetzt, kann man das Ding getrost weglassen.

    Wenn Du an dem Ding rumgeschnipselt hast, liegt der Verdacht nahe, daß er nicht nur in den Ausschnitten, sondern auch in der Dicke etwas daneben lag (oder liegt :-)), und Du jetzt den Kühler nicht satt auf der CPU liegen hast.

    Was die Temperaturwerte angeht: wenn Du ein Board hast, welches die CPU-Temperatur direkt ausliest, sind 60 Grad nicht mal so viel, ansonsten ist es wirklich etwas hoch.

    Grüße
    Gerd
     
  7. neokonfus

    neokonfus ROM

    Registriert seit:
    25. Mai 2003
    Beiträge:
    6
    nein, zurzeit habe ich keine Gehäuse-Lüfter. Die Seitenteile sind zurzeit auch nicht montiert, da sonst die Wärme noch weiter steigen würde.
     
  8. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    zum Einsen solltest du dieses ominöse angepasste Kupferblech zwischen Prozessor und Kühler weglassen - Kurzschlussgefahr, zumal wenn du}s selbst angepasst hast.

    Zum Anderen hast du einen Prozessor gewählt, der wenn er noch mit dem T-bred "A"-Stepping versehen ist, einer der heissesten überhaupt ist, nach dem 1400er T-bird.

    Ferner sind 60°C wenn sie genau gemessen werden und nicht via Sensor aus der Prozessorsockelmitte stamm, absolut kein Problem. Als allgemeine Wohlfühltemperatur werden 65°C genannt. Esrt darüber kann}s etwas heikel werden.

    Werden Gehäuselüfter eingesetzt (1x vorne unten kühle Luft ins Gehäuse saugend und 1x hinten oben warme Luft aus dem Gehäuse blasend)?

    Andreas
     
  9. PoorSurfer

    PoorSurfer Kbyte

    Registriert seit:
    12. Januar 2002
    Beiträge:
    174
    Wenn du mit Kupferblech einen Spacer meinst dann würde ich sagen: Lass es weg, erst recht wenn es erst nach Veränderungen passt! Weil wenn der Spacer nur etwas zu hoch ist, kann die Wärme nicht gut abgeführt werden!
    Gruß poor
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen