1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Lüftergeräusche bei Titanium MD 8008

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von hofer, 27. April 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hofer

    hofer Byte

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    30
    hi
    habe grundsätzlich keine probleme mit diesem pc, nur ist mir aufgefallen, dass seit einigen tagen die lüftung nicht mehr so ruhig läuft wie anfangs (ist mir eigentlich gar nie aufgefallen und war sehr überrascht davon), jetzt ist jedoch ein deutliches regelmäßiges surren hörbar. das gehäuse wird auch warm, wie es vorher war habe ich nicht ausprobiert. weiters ist ja links am gehäuse eine luftzufuhr vorhanden, wenn ich jedoch meine hand dort hinhalte kann ich keine wesentlich luftbewegung feststellen. ist dies normal oder ist möglicherweise irgendetwas defekt?
    danke für jede antwort!
     
  2. storm1

    storm1 Byte

    Registriert seit:
    16. Mai 2003
    Beiträge:
    11
    Hallo,

    das Gehaüse lässt sich ganz leicht öffnen. man entfernt die Schrauben, dann ok muss man ein wenig fester am Seitenteil ziehn jedoch geht es danach auf.
    Beschädigen tut man mit dieser Aktion auch nichts;)
     
  3. MeckiX

    MeckiX Byte

    Registriert seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    14
    Hallo,
    hier war eben auch der Techniker und hat alle Teile mit Lüfter ausgetauscht (Netzteil, CPU-Lüfter und Grafikkarte).

    Das unregelmäßige Dröhnen ist bislang weg ... viel leiser ist er aber auch nicht geworden. Vielleicht muß ich mir doch mal irgendein Noisekit kaufen.

    Gruß
     
  4. hofer

    hofer Byte

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    30
    Hi
    gestern war der techniker da, hat das netzteil ausgetauscht, jetzt ist der pc etwas leiser, ich glauber aber, dass er nicht mehr so leise wie anfangs (ende märz) ist, aber damit finde ich mich jetzt ab, zumal der techniker gesagt hat, sein pc daheim ist fast so laut wie ein staubsauger, da kann ich nur froh sein. falls ich dennoch probleme damit haben sollte, kann ich ja noch einmal anrufen. war jedenfalls sehr nett der typ.
    mfg,
    hofer
     
  5. MeckiX

    MeckiX Byte

    Registriert seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    14
    Ja, ähnlich wie bei mir, wobei ich das nicht eindeutig zuordnen kann. Ob das ein Singen, Dröhnen oder doch eher ein Brummen ist, kann ich ebenfalls schlecht einordnen.

    Schreib mal Deine Erfahrungen mit dem Techniker ... !

    Gruß,
    MeckiX
     
  6. hofer

    hofer Byte

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    30
    hi meckiX

    ich habe deswegen letzte woche mit dem kundendienst telefoniert und die haben mir einen techniker vermittelt, der mich dann auch zurückgerufen hat. mit diesem habe ich mir für nächste woche dienstag einen termin ausgemacht, ich kann also noch nicht sagen, ob das problem damit aus der welt geschafft wurde. mittlerweile habe ich sogar das gefühl, phasenweise wird die lüftung auch wieder leiser, bin schon ganz verunsichert und hoffe nicht, dass mir der techniker dann einreden will, das ganze sei normal, und mir dann eine rechnung vorlegt weil kein garantiefall vorliegt. wie sieht es bei dir aus? was für geräusche gibt deine lüftung von sich, bei mir ist es eine art singen, manchmal leiser, manchmal lauter. anfangs waren da doch kaum geräusche zu hören , oder?

    mfg, hofer
     
  7. MeckiX

    MeckiX Byte

    Registriert seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    14
    Hallo,

    habe genau das gleiche Problem mit dem Lüfter ... gibt es schon irgendwelche erfolgreichen Lösungsvorschläge bzw. Erfahrungen mit dem Vor-Ort-Service ?

    Gruß !
     
  8. hofer

    hofer Byte

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    30
    danke, ich habe das gehäuse aufbekommen und kann jetzt definitiv sagen, dass nicht die cpu-kühlung dröhnt, sondern die lüftung vom netzteil. ist das ein garantiefall oder ist es normal, dass sie lauter wird? allerdings habe ich den pc erst seit ende märz, also am alter kann es wohl nicht liegen. das blöde ist, ich brauche das ding und möchte es jetzt nicht weiß gott wo hin schicken und dann ewig darauf warten.
     
  9. hxllo123

    hxllo123 Byte

    Registriert seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    11
    Hallo hofer,

    Du solltest auf keinen Fall alle Schrauben der Rückseite lösen um die Seitenwand abzunehmen!
    Du musst nur die beiden Schrauben rausdrehen, mit der die Seitenwand (die mit der Lufteinlassöffnung) befestigt ist.
    Jetzt legt Du den Rechner mit der anderen Seite auf den Boden und schiebst die Seitenwand nach hinten.
    Dies kann ein wenig Kraftaufwand bedeuten. Wenn sich die Seitenwand sich ca. 2 cm nach hinten bewegt hat kannst Du sie abnehmen.

    Gruß
    Thomas
     
  10. hofer

    hofer Byte

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    30
    Danke für Deine Antwort, ich habe alle Schrauben gelöst, die am hinterern Teil des Pcs zu sehen sind, hoffentlich habe ich nichts beschädigt, der Rechner funktioniert jedenfalls noch. Aufkleber oder sonstige Anhaltspunkte sind nicht zu sehen.
    Kann es eigentlich sein, dass das surrende Geräusch nicht vom Lüfter sondern vom Netzteil ausgeht?
    Es sind bilder vom geöffneten pc unter http://produkte.zdnet.de/test/57/6/3443.html zu sehen, helfen mir aber auch nicht weiter, da ich schon am seitenteil gezerrt habe, sich aber nichts gerührt hat.
    mfg hofer
    [Diese Nachricht wurde von hofer am 27.04.2003 | 21:58 geändert.]
     
  11. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    Hallo!

    Da ich den Rechner noch nicht unter den Fingern hatte kann ich leider nicht sagen, wie das Gehäuse aufgeht.

    Allgemeine Ratschläge sind aber:
    NIEMALS die Schrauben rund um Lüfter und/oder den Stromanschluß lösen. Dadurch kann man u.u. das Netzteil beschädigen.
    Moderne Gehäuse haben einen Steck- oder Klappmechanismus. Nach lösen einer Schraube (meistens dicker mit Kunststoffkopf) läßt sich eine Seitenwand oder das Oberteil öffnen. Die Druckpunkte sind oft mit Aufklebern oder aufgeprägter Schrift/Logo markiert. Üblicherweise muß man die Elemente nach hinten verschieben.

    mfg KazHar
     
  12. hofer

    hofer Byte

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    30
    danke für den tip, der rechner steht in einem schreibtischfach, das mit dem staub könnte möglich sein. mein problem ist jedoch, dass ich schon vorher versucht habe das gehäuse zu öffnen, um einen blick auf das innenleben zu werfen, medion aber offenbar alles getan hat, solche pc-laien wie mich daran zu hindern. jedenfalls habe ich alle vorhandenen schrauben auf der hinterseite gelöst, das gehäuse lies sich dennoch nicht öffnen und gewalt will ich jedenfalls nicht anwenden, da soll die lüftung lieber weiter vor sich hinsurren, bevor dann am ende gar nichts mehr funktioniert. gibt es vielleicht einen trick, um das gehäuse zu öffnen, oder stelle ich mich einfach nur ungeschickt an?
     
  13. Lumbi

    Lumbi Kbyte

    Registriert seit:
    18. Januar 2001
    Beiträge:
    433
    Hallo,

    hatte gerade auch so eine Schüssel da, am linken Seitenteil zieht er nur die Luft ein,die warme Luft wird dann durch den im Netzteil liegenden Lüfter nach außen befördert.

    Also muß die warme Luft hinten am NT austreten.

    Mfg Lumbi
     
  14. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    Hast Du den Rechner möglicherweise unter dem Schreibtisch stehen?
    Die PC-Lüfter saugen nämlich neben der Luft auch größere Mengen Staub ein, der sich dann unter anderem auf den Lüfterschaufeln ablagert. Das bewirkt manchmal eine kleine Unwucht, was sich durch lauteres Betriebsgeräusch und geringere Lüfterdrehzahl bemerkbar macht.

    Mit einer kleinen Bürste oder einem Pinsel läßt sich der Lüfter ganz gut reinigen.

    Meiner Erfahrung nach ist vor allem der CPU-Lüfter betroffen - bei der Gelegenheit kann man auch gleich die unter dem Lüfter liegenden Kühlrippen "abstauben".

    mfg KazHar
     
  15. hofer

    hofer Byte

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    30
    es ist schon ein klein wenig zu spüren, jedoch kann ich mir nicht vorstellen, dass dies für den luftaustausch im gehäuse sorgt. ich habe anfangs leider nicht darauf geachtet, deshalb kann ich leider nicht sagen, ob es vorher anders war.
     
  16. Bigfoot 2002

    Bigfoot 2002 Megabyte

    Registriert seit:
    11. August 2002
    Beiträge:
    1.776
    Also mein Aldi-PC (von April 2001) wurde auch mit der Zeit lauter. Anfangs hat man ihn kaum gehört, doch nach und nach ist er ziemlich nervig geworden mit seiner Lautstärke.
     
  17. DerKoesi

    DerKoesi Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Mai 2002
    Beiträge:
    733
    Soweit ich weiß, sitzt bei diesem PC links ein Gehäuselüfter. Es sollte eigentlich ein erwärmter Luftstrom zu sprüren sein. (vom Prozesser...)
    Koesi
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen