1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Luftstromrichtung??

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tuning" wurde erstellt von Hannibal_Smith, 4. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hannibal_Smith

    Hannibal_Smith Kbyte

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    462
    Hi,

    ich habe mir folgendes Gehäuse gekauft:
    http://www.kmelektronik.de/root/shop4/auswahl.php?ArtNr=4381

    Ich habe hinten noch zusätzlich einen Lüfter eingebaut, der die Luft nach außen fördert und unten vorne einen der reinbläßt. Jetzt habe ich mich gewundert, warum der vormontierte Seitenlüfter raus, statt reinbläßt. Ist es für die Kühlung besser, er bläßt rein statt rauß? Klaut er damit dem CPU Kühler nicht die Luft? Oder soll ich ihn vielleicht abstellen?


    Danke,

    Sascha
     
  2. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    MBM ist Freeware. :google:
     
  3. Skydreamer

    Skydreamer Byte

    Registriert seit:
    21. Januar 2004
    Beiträge:
    80
    Hallo Henner,

    bekomme ich solch ein Tool auch als Freeware und woher ??
     
  4. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Noch was:
    ich selbst benutze Motherboard Monitor. Da kannst Du Dir z.B. Board- und CPU Temperatur auf den Desktop legen bzw. die ganz neuen Versionen sagen Dir das unten im Tray. Wenn Du jetzt die Alarm-Grenzen bei MBM ziemlich niedriglegst (bei mir z.B. Festplatte 45 Grad, CPU 60 Grad), kriegst Du frühzeitig Meldungen und außerdem kannst Du Dir, wenn Du die Option "Log" angekreuzt hast, das auch im Verlauf angucken. Auf die Art gibt's keine unschönen Überraschungen.
    Gruß
    Henner
     
  5. Skydreamer

    Skydreamer Byte

    Registriert seit:
    21. Januar 2004
    Beiträge:
    80
    Ja ich glaube jetzt wird er nicht mehr überhitzt, oder bleibt einfach stehen. vielen Dank euch allen ...

    Danke Dir Henner !!:laola:
     
  6. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hört sich gut an Skydreamer!
    Klingt schon mehr nach einem gut belüfteten System, wenn die Temperaturen jetzt stimmen solltest Du keine Sorgen mehr haben.
    Gruß
    Henner
     
  7. Skydreamer

    Skydreamer Byte

    Registriert seit:
    21. Januar 2004
    Beiträge:
    80
    Ach ja den Lüfter von meinem Schwiegervater seinem Netzteil habe ich gedreht das er nach außen blässt.


    :D
     
  8. Skydreamer

    Skydreamer Byte

    Registriert seit:
    21. Januar 2004
    Beiträge:
    80
    Danke für eure Postings .... war das ganze Wochenende Offline und habe alles umgebaut.

    Jetzt habe ich in meinem MIDI Tower:

    Oben ein Lüfter der warme Luft absaugt, unter den mitlerweile 4 Festplatten habe ich nen Kühler mit zwei Lüftern, der Wechselrahmen hat zwei Lüfter bekommen und saugt vorn Luft an und hinten wird sie durch den oben installierten Lüfter abgesaugt.

    Hinter der CPU bläst ein Lüfter Richtung Prozessor und das Netzteil vorn habe ich entfernt und dort nen Lüfter rein gesetzt der in das Gehäuse blässt.

    In die Seitenwand ist ein Fenster mit Lüfter gekommen,(der Lüfter saugt luft aus dem Gehäuse) ...

    Nun sah das ganze etwas schei.... aus aber nach dem Besuch im Laden eines Freundes ist jetzt alles am leuchten und Blinken.

    D.h. effektiv und was fürs Auge !!
     
  9. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hallo Skydreamer!
    'Tschuldige, verwirren wollte ich Dich eigentlich nicht.
    Andererseits ist das Thema ein ziemlich komplexes und auch die "Fachleute" sind da oft unterschiedlicher Meinung.
    Was meinst Du mit" die drei Festplatten sind fst eingebaut", wie sind die eingebaut, wie gut (wie freistehend) können die vom Luftstrom umspült werden (und überhaupt: in der Beschreibung steht was von 8 internen 3,5 " Schächten - da müßtest Du doch locker jeweils einen Schacht freilassen können zwischen denen?): 4 x 5,25" und alle voll ist nicht gut, aber wohl nicht zu ändern. Etliche hier im Forum würden wohl richtig loslästen, wenn sie von Deinem Arctic hörten, Du hast glaube ich, die ganze Zeit nichts von Deinem Prozessor gesagt, aber das könnte schon der Grund sein, wenn's da Streß gibt. Leise sind sie ja wohl, die Arctic, aber mit der Leistung ist es nicht so weit her...
    Ja, egal,wolltest Du vermutlich nicht wissen. Aber wenn Du die Temperaturen runterkriegen willst, wirst Du wohl nicht drumrum kommen, Dir a) zu überlegen, wie möglichst wenig Wärme produziert wird, und B) wie die dann immer noch entstehende möglichst effektiv beseitigt wird. Das läßt sich nur zum Teil mit mehr Geld/mehr Geräten usw. lösen.
    Nochmal sowas banales: sicher, sieht schick aus Dein neues Gehäuse, aber falls er mit dem Haufen Laufwerken jetzt so vollgestopft sein sollte, daß die Luft sich nicht frei bewegen kann, wär's vielleicht besser gewesen, Du hättest statt Midi Big genommen. Da ist einfach mehr Platz.
    Ich habe seit jetzt fast drei Jahren einen BigTower XXL von A Conto, die Kiste ist zig-mal umgebaut worden auf andere Bedürfnisse, hat mal zwei und mal bis fünf Platten drin gehabt, es ist nie was zu eng gewesen und genug Luftbewegung hatte ich auch immer (bis auf den Thunderbird 1400, das war ein Kraftwerk!). Das Gehäuse hat sich definitiv gelohnt, früher hab ich praktisch jedes Jahr ein neues Gehäuse gebraucht. Als Beispiel: für CDROM und so hätte ich eigentlich drei große Schächte. Ich könnte bei Bedarf aber die jetzt für Platten genutzen internen Schächte aufmachen und hätte nochmal drei externe, die Platten kann ich in dem Ding auch an einem anderen Ort noch unterbringen. Das nenn' ich flexibel.

    Ich sehe gerade was: Du sagst, Du hättest ein zweites Netzteil unter den FP's untergebracht - das heißt doch vorne, unten, oder? Damit stresst Du Deinen CPUlüfter und das "originale" Netzteil, denn damit kann nicht mehr Luft eingesaugt werden von vorne unten, die dann nach hinten weggeht, wo ein raussaugender Lüfter nach hinten sein sollte, der außerdem noch den vom CPU-Lüfter nach oben, Seite des PC's meine ich, kommenden Luftstrom ein wenig entsorgt. Den Rest und die Wärme der CDROM's und Festplatten sollte dann der Netzteillüfter machen.
    So wie Du's beschreibst, hast Du den Luftstrom von vorn nach hinten unterbrochen, weswegen alle Bauteile es jetzt etwas schwerer haben - das wolltest Du doch eigentlich nicht, oder?
    Jetzt reicht's aber erstmal, oder?
    Ciao
    Henner
     
  10. Skydreamer

    Skydreamer Byte

    Registriert seit:
    21. Januar 2004
    Beiträge:
    80
    Hallo Henner...


    Eigentlich bin ich jetzt total verwirrt aber wenn ich mir dein Posting 7x durchgelesen habe, habe ich schon verstanden was es bedeutet Luftzirkulation zu beachten.

    Leider habe ich das Problem das ich nen Midi Tower habe und nur 4 x 5.25 Laufwerkseinschübe, die alle belegt sind da ich 2Brenner 1DVD Laufwerk und einen Wechselrahmen in diese integriert habe.

    Und die restlichen 3 Festplatten sind fest installiert.

    mmmhhh naja mein zweites netzteil ist unter den Festplatten und der Lüfter blässt nach draußen, der Prozessorlüfter ist der einzigste der für Verwirbelungen sorgt. (Super Silenze Pro II von Arctic Cooling), das Normalerweise eingebaute Netzteil läuft auf Hochtouren und bläßt heiße Luft raus.
    Bin am überlegen ob ich nicht oben ins Gehäuse nen Papst einbaue der die aufgeheizte Luft absaugt.

    Habe für mein Schwiegervater nen neues Gehäuse (Miditower Blue Diamond JC688BL) geholt, und habe festgestellt das sein Netzteillüfter ins Netzteil rein blässt, was mir total neu ist aber vieleicht effektiver oder was meint ihr dazu ??

    :confused: :confused: :confused:
     
  11. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hi!
    Natürlich sind das zwei unterschiedliche Größen - aber sie stehen halt in direktem Zusammenhang. Das wundertollste, kräftigste usw Netzteil nützt Dir nichts, wenn die Luft nicht unbehindert zirkulieren kann. Weil z.B. alles voll mit Breitbandkabeln ist, weil z. B ein Seitenlüfter den vorhandenen LuftStrom unterbricht, weil z. B. das Netzteil an einer blöden Stelle sitzt, wo es eh' kühl ist, weil zB. das Netzteil heiße Luft rauspustet, direkt darüber aber ein Lüfter sitzt, der eben diese heiße Luft wieder in's Gehäuse befördert.
    Oder weil z.B. schnelle Festplatten Temp produzieren, die nach oben steigt, wo sie Deinen Brenner zum Kochen bringen (der auch sowieso Wärme produziert beim Brennen). Wenn Du jetzt nicht vorne unten kühle Luft reinsaugst, steigert sich das gegenseitig hoch. Ach ja, und Festplatten über so 53 Grad altern erstens rapide, zeitweilig steigen sie zweitens auch vorher schon mal aus - und damit Dein Windows...
    Ich bin ja nicht so einer, aber wenn Deine Innentemperatur schon mal so und so heiß ist, kriegt Deine Grafikkarte auch Schwierigkeiten oder steigt komplett aus, ebenso der RAM.
    Was ich sagen wollte: das "Innenklima" eines PC's setzt sich aus etlichen Faktoren zusammen, die alle sorgfältig geplant werden sollten und, ja, einige Bauteile leiden, bis zum Totalausfall.

    Man muß es ja nicht für den Zweck nutzen, sondern nur für den normalen Alltag: guck Dir mal auf so speziellen Hardcore Overclocker-Seiten, was die Jungs alles so treiben, um noch ein halbes Grad weiter runter zu kommen - bei denen dient es halt für nochmal 5 MHz. Wenn Du Dir das unter dem Aspekt der Temperaturoptimierung anguckst, kannst Du etliches davon für Deinen Alltags-PC übernehmen, wo es "bloß um angenehmes Raumklima" für Deinen PC geht.
    Ein ganz "billiges" Beispiel: früher gab es mal den Tip, zwischen Brenner und CDROM einen Schacht frei zu lassen, mit dem CDROM oben, denn der Brenner oben würde Temp produzieren am höchsten Punkt der Kiste, also Hitzestau vorprogrammiert, damit schrottige Brennergebnisse.
    Hört sich banal an, wirkt aber. Und kostet nix, außer vorher Überlegen.
    Bist Du jetzt sehr verwirrt? Das kann schon eine halbe Wissenschaft sein, stimmt, aber wenn man sich wenigstens an die Grundregeln hält, sind die gröbsten Fehler schon mal vermieden - und man braucht auch nicht unbedingt Extra-Festplattenkühler oder RAM-Kühler und so weiter.
    Gruß
    Henner
     
  12. Skydreamer

    Skydreamer Byte

    Registriert seit:
    21. Januar 2004
    Beiträge:
    80
    Wenn ich ehrlich bin habe ich noch nie darüber nachgedacht ob das zwei unterschiedliche Größen sind ??

    *verwirrtguck*

    keine Ahnung mehr hab ....

    :was:


    Aber wie sieht es mit der Temp der Festplatten aus ??

    Ist es wichtig sie zu kühlen, weil diese ja unter belastung ziehmlich heiß ;) werden !!

    Mal anders frägtz* : Hat die Temp. des Innenlebens eines Rechners Auswirkungen auf die Hardware z.B. Lebensdauer und so ???

    :confused: :aua:
     
  13. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    An Skydreamer!
    Kann ich mir nun nicht verkneifen: ob das wohl zwei in ursächlichem Zusammenhang stehende Größen sind? Behaupte ich jedenfalls mal so ganz frech.
    Gruß
    Henner
     
  14. Skydreamer

    Skydreamer Byte

    Registriert seit:
    21. Januar 2004
    Beiträge:
    80
    Nein mir geht es eigentlich um die Wärme Entwicklung im PC Innenbereich und ob meine Hardware das auf Dauer verträgt ??

    :aua:
     
  15. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Grüss Dich, Skydreamer!
    Hab ich da falsch geguckt? Ich habe ihn schon lange nicht mehr angeschaut, war schon happy, daß es den Link bei AMD überhaupt noch gab - aber ist ja auch egal. Ich dachte, Dir ging es darum zu wissen, wie die Strömungsverhältnisse in einem PC aussehen sollten.
    Gruß
    Henner
    Hab's gerade nochmal angeschaut, ab Seite 16 geht's wirklich los, ich habe mich nicht getäuscht.
     
  16. Skydreamer

    Skydreamer Byte

    Registriert seit:
    21. Januar 2004
    Beiträge:
    80
    Hallo Henner...

    Schicker Link nur leider habe ich keine Laufwerke und sonstiges in den Gehäuse entdecken können. ???


    Darum geht es ja eigentlich oder ??? :confused:

    :aua:
     
  17. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
  18. Skydreamer

    Skydreamer Byte

    Registriert seit:
    21. Januar 2004
    Beiträge:
    80
    Hey Leute,

    Ich habe mein System total umgebaut,

    Ich habe 2Brenner, 1DVDLaufwerk und 4verschiedene Festplatten.

    Deshalb war ich gezwungen ein neues Netzteil zu kaufen, da ich dies aber nicht wollte habe ich mir ganz einfach nen zweites eingebaut.

    Jedoch habe ich keine weiteren Lüfter zusätzlich installiert.

    Da im Gehäuse Modding schon einer bei war und der sitzt im Seitendeckel und saugt die Luft aus dem Rechner.

    Ich habe mal probiert den Lüfter andersrum zu betreiben, aber da blieb mein Rechner dauernt stehen und wurde zu warm.

    Nun meine Frage, Meine Platten und das zweite Netzteil geben so viel Wärme ab das ich keine Heizung mehr in meinem Zimmer brauch, da der Rechner den Ganzen Tag online ist.

    Empfiehlt es sich doch zusätzlich Festplattenkühler und Zusatzlüfter zu installieren wenn das System aber z.Z. stabil läuft ??

    :aua: :confused:
     
  19. Hannibal_Smith

    Hannibal_Smith Kbyte

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    462
    Ok, hab getestet. Ich habe oben hinten eine der raus pustet, und 2 im NT. Vorne unten hab ich noch keinen.

    Seitelüfter: MB CPU Diode Sockel
    raus: 23° 52° 37°
    rein: 26° 52° 35°
    aus: 26° 52° 36°

    also irgendwie macht das keine großen Unterschiede!
    Ich werde also den Seitenlüfter vorne unten einbauen, da bringt er mehr, wenn er die HDD kühlt.

    Ach ja, alle Werte nach jeweils 15 Minuten Prime 95 im maximum Heat Mode.
     
  20. incult_1

    incult_1 Byte

    Registriert seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    25
    Habe keine WaKü.
    Als CPU-Lüfter hab ich den Zalman CNPS-7000 Kupfer-Kühler und zusätzlich noch zwei Papst-Lüfter vorn blasend und zwei Papst-Lüfter hinten saugend. Das reicht eigentlich aus, um ein (OC)System so gut zu kühlen.

    Und wie gesagt, Seitenlüfter schnellstmöglich raus aus dem System!!!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen