Lycos DSL: Tarifwechsler im Visier

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von unixtom, 2. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. unixtom

    unixtom Byte

    Registriert seit:
    25. Juli 2002
    Beiträge:
    34
    Zu Lycos bzw. TCOM kann ich nur sagen:

    Telefon bestellt bei TCOM. DSL 1000 bei Lycos. Lycos kann erst den Antrag bei der TCOM stellen wenn das Telefon auch installiert ist.
    Freitag war es soweit. An diesem Tag teilte mir Lycos mit das die TCOM keine freien Ports hat. Ich bei TCOM angerufen. Freie Ports sind vorhanden.
    Nun habe ich LYCOS abbestellt und gleich bei TCOM bestellt auch wenn um 10€ teuer im Monat. Das zum Kommentar hier wegen der Zusammenarbeit.
    Problem ist nur das alles jetzt nochmal 2 Wochen länger dauert und ich DSL beruflich brauche. Das hätte Lycos auch alles vorher checken können. Dann hätte ich gleich bei TCOM bestellt und hätte mein DSL jetzt.
    Wenn man Kunden haben will sollte man sich auch etwas bemühen und nicht den geringsten Weg des Widerstandes gehen und alles akzeptieren was von TCOM kommt. So zahle ich zwar 10€ mehr im Monat aber kann mich auf Support und Kundendienst verlassen.
     
  2. airdsl

    airdsl Byte

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    29
    Angeblich so hört man, hat nicht nur Lycos das Problem, dass die DTAG ein "Softwareproblem" bei der DSL-Einrichtung für die Wiederverkaufsanschlüsse hat. RegTP macht wie immer mal wieder nichts - es lebe der Monopolschutz. Komischerweise schafft es DTAG für exakt den selben Anschluss bei direkter Beauftragung sofort den Anschluss einzurichten - ein Schelm der dabei böses denkt oder .... :aua:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen