1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

M6VBE-A

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von hangster, 20. Oktober 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hangster

    hangster ROM

    Registriert seit:
    10. September 2002
    Beiträge:
    3
    Hallo Leute,
    ich habe einen P3 700 MHz Rechner
    Platine: M6VBE-A
    BIOS-ID: 2A6LGB09C
    BIOS-Typ: Award Modular BIOS v4.51PG
    Chipset: VIA 82C691 rev 68

    nun habe ich eine neue 100 GB Platte gekauft, mein BIOS erkennt aber nur 31,4 GB. Ich hab schon überall im Netz nach nem BIOS-Update gesucht, habe aber keins gefunden.

    Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir weiterhelfen könntet

    cu
     
  2. hangster

    hangster ROM

    Registriert seit:
    10. September 2002
    Beiträge:
    3
    hab eine IBM 100 GB (IC35L100AVVA07)
     
  3. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo Steffen,

    solltest du mal nach einer BIOS-Ver. suchen welche > 64 - 128 GB unterstützt kannst du u. U. auch hier http://wims.host.sk/ fündig werden.
    Etwas Vorsicht ist geboten, weil es sich hier um gepatchte Versionen handelt.
    Mein Mitarbeiter Manni nutzt hin und wieder mal diese Seite und hat bisher nur gute Erfahrungen damit gemacht. Angeblich soll sie als Geheimtipp gehandelt werden.

    Grüüsse aus Südafrika

    Andreas
     
  4. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    dieser Link http://wims.host.sk/ wird dir hoffentlich weiter helfen, es handelt sich hierbei um ein gepatchtes BIOS sowohl für das M6VBE bzw. VBE-A - beide für HDD bis max 128 GB. Aber schau bitte genau nach welche Version du genau hast - kann sonst "ein Schuss in den Ofen" geben...

    Andreas

    P.S. Hin und wieder haben mir diese BIOS-Ver. auch schon geholfen und haben immer gefunzt.
    [Diese Nachricht wurde von AMDUser am 20.10.2002 | 19:13 geändert.]
     
  5. hangster

    hangster ROM

    Registriert seit:
    10. September 2002
    Beiträge:
    3
    habe das Update ausgeführt, sehe aber weiterhin nur die 31,4 GB. An was könnte es denn noch liegen ???
    (habe auch noch mal Board geschaut, da steht "M6VBE" und auf einen Aufkleber steht "VBE-A1206A")

    MfG Henning
     
  6. Bond

    Bond Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. November 2000
    Beiträge:
    875
    Hi Hangster!

    Schau erstmal hier, welches MB Du genau hast:
    http://www.fujitsu-siemens.co.uk/rl/servicesupport/techsupport/boards/Motherboards/BioStar/M6VBE/M6VBE.htm

    Ich weis nicht, welches BIOS Du hast, aber hier gibt es einen, welches aktueller sein könnte:
    http://www.zdnet.de/treiber/man_prod/biostar_mainboard-bios-wc.html

    Ich hab allerdings schon gelesen, dass selbst mit aktualisiertem BIOS große Festplatten leider nicht erkannt werden. Also mach Dir nicht alzuviel Hoffnungen.
    Viel Erfolg trotzdem!
    -Bond-
     
  7. Jutilo

    Jutilo ROM

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    4
    Hallo,

    hier gibt es ein Bios-Update mit Handbuch zum downloaden!

    http://www.lewitec.net/Software/M6VBE-A.exe
     
  8. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, für dein Board gibt es wahrscheinlich kein BIOS vom Hersteller, welches Platten über 32GB unterstützt. Was hast du für eine Platte (Hersteller) - Seagate, AMxtor und auch WD bieten Software an, damit du die Platte voll nutzen kannst.

    MfG Steffen
     
  9. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, BIOS-Updates gibt es hier : http://www.biostar.com.tw/products/mainboard/slot_1/m6vbe/bios.php3
    Rev. beachten, ob dadurch dein Problem gelöst wird .... ?
    Wenn dein Rechne mit der Platte bootet, kannst du ein Diskmanager benutzen. Findet man auf der Festplattenherstellerseite.

    MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen