Mac-User braucht PC - aber was für einen?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung [Hardware]" wurde erstellt von MacLake, 29. Mai 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MacLake

    MacLake ROM

    Registriert seit:
    29. Mai 2005
    Beiträge:
    2
    als Designer mit Agentur, vielen Macs und einem PC bin ich einfach
    überfordert. Ich muss einen neuen PC anschaffen für unsere
    Proof-Software EFI ColorProof XF. Jetzt bin ich auf die Dell-Seite
    gegangen, aber da ist man als Mac-User immer noch überfordert. Was ich
    brauche ist ein taugliches PC-System Pentium 4 mit rd. 3 GHz und 1GB
    RAM. Server-System ist 2000-Server, das hab ich noch.

    Rausgesucht habe ich mal:
    Dell PrecisionTM 380
    Intel® Pentium® 4 Extreme Edition 840 Prozessor mit Dual-Core- und
    HT-Technologie, Intel® Pentium® 4 Extreme Edition Prozessor mit 3,73
    GHz und HT-Technologie, Intel® Pentium® 4 Prozessor mit 1 MB oder 2
    MB L2-Cache und HT-Technologie, Intel® Pentium® D Prozessoren mit
    Dual-Core-Technologie.

    Der Prozessor muss schaffen (Druckjobs berechnen) können, mehr nicht. Ich brauche keine Grafikleistung oder sonstwas. Die Platte soll Platz haben, aber nicht überdimensioniert sein. GBit-Ethernet ist gut, weil wir das gerade planen anzuschaffen.

    Über Eure Ideen und Vorschläge freue ich mich und danke schon jetzt.

    Gruß MacLake
     
  2. Manfred-x

    Manfred-x Byte

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    28
    Hallo,

    ich arbeite seit 3 Jahren an einer Dell Precision 450 und schätze vor allem die unerschütterliche Stabilität. Hauptanwendung ist bei mir Autodesk VIZ 2005 - Architekturvisualisierungen. Da bringt ein Doppelprozessor einiges an Performance. In Deinem Fall weß ich nicht recht, ob es gleich ein EE 840 sein muss. Auf der deutschen Dell-Seite noch nicht gelistet, kostet der EE 840 heftige 1000 $ Aufpreis gegenüber einem P4 830 DC. Der hat auch einen Dual-Core und sicher das beste Preis-Leistungsverhältnis der neuen Intel-CPU´s. Mit dem 945-er Chipsatz und 667 MHz DDR2 Speichern sollte da schon richtig Leistung spürbar sein. Nimmt man einen RAID 0 oder 1 Verbund dazu kommt man auf ca. 1800 $. Bei meiner Precision 450 Workstation ist der Speicherbus mit 133 MHz recht langsam. Wenn ich nicht gerade Animationen render verwende ich deshalb ein AMD Athlon 64 3000+ mit 300 MHz HTT (2,7 GHz) und synchronen 600 MHz Speichern (G.Skill). Trotz 50 % Übertaktung ist der völlig stabil und das Preis-Leistungsverhältnis absolut unschlagbar. Der gesamte PC kostete nicht mal 500 € und hat das Leistungsniveau eines Systems mit einem AMD FX 55. In den alltäglichen Anwendungen (Office, Drucken, Bildbearbeitung, Mail) ist der dramatisch schneller als meine (zugegebenermaßen schon etwas in die Jahre gekommene) Workstation.
    Eine Dell Precision 830 mit einem P4 830 hat zwar kein Hyper Threading, was für die meisten Anwendungen eh keinen Vorteil bringt, aber einen Dual-Core Prozessor, der relativ günstig zu bekommen und jeden Einzelprozessor überlegen ist.

    Grüße
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen