1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

:mad: Aldi PC startet nicht

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Braunbaer, 30. August 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Braunbaer

    Braunbaer Byte

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    9
    :mad:

    Hallo liebes Forum!

    Mein Aldi PC (der vom letzten Winter) startet nicht.

    Nach dem Einschalten erscheint das übliche Pentium-Logo.

    Danach blinkt unten links in der Ecke der Cursor.

    Kein Piepen, nix weiter.

    So bleibt er stehen.

    Ein erneutes ein- und Ausschalten bringt wenig. Selten startet er durch. Manchmal hilft es, den Netzschalter für mindestens 5 Sekunden auszuschalten und dann wieder einzuschalten.

    Ich kenne einen weiteren PC der selben Baureihe - allerdings von Saturn - wo genau das selbe passiert ist. Medion hat dann das komplette Mainboard ausgetauscht.

    Wisst ihr was darüber??

    Komsicherweise komme ich mit der Suchfunktion nicht klar. Suche ich nach dem Stichwort ALDI PC, so findet er nichts, ebenso, wenn ich anch USB suche. Doch da muß sicher was kommen. Naja, anderes Thema.

    Viele Grüße
    Ingo
     
  2. Dibuc

    Dibuc Kbyte

    Registriert seit:
    21. August 2000
    Beiträge:
    328
    Hi,

    der PC hat noch Gewährleistung und die machst Du nun bei Medion geltend.
     
  3. Braunbaer

    Braunbaer Byte

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    9
    Jau, hat er, und das werde ich auch machen. Allerdings hat das mit der Garantie mindestens 2 Haken:

    - der PC ist für 3-4 Wochen weg
    - auf der Fstplatte sind Daten, die ich vorher noch sichern möchte.

    Also muß ich zumindest noch einmal in den PC oder die Festplatte beim Freund reinhängen. Geht alles - irgendwie...

    Trotzdem bin ich neugierig, was das Problem sein könnte. In anderen Foren habe ich gelesen, das das Netzteil häufig die Fehlerquelle ist. Falls Medion das Netzteil grundsätzlich zu gering ausgelegt hat, dürften ja einige PCs zurück gehen. Das wollte ich mal wissen.


    Viele Grüße
    Ingo



     
  4. pinball

    pinball Kbyte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2002
    Beiträge:
    402
    Hallo Braunbaer,

    schalt den Netzschalter aus drücke dann den Startknopf vorne am Rechner und halte ihn10 Sekunden gedrückt, dann noch 30 Sekunden warten und danach erst den Netzschalter wieder auf ON stellen und noch mal einen Versuch wagen.Zudem Medion hat einen recht guten Vorort Service der Rechner muß gar nicht weg.

    MfG pinball
     
  5. Ardy

    Ardy Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    642
    Haste denn mal in den Pc reingekuckt?
    Ich würd jetzt als erstes mal kucken ob vllt ein Elko auf dem Mainboard durch ist, das kann manchmal im Sommer passieren wenn die zu heiß werden.

    Ansonsten ist das doch normal kein Problem die Festplatte bei jemand anders mal schnell reinzuhängen und die Daten zu sichern. Das dauert ja nicht lange.

    Ciao
     
  6. Braunbaer

    Braunbaer Byte

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    9
    Vielen Dank für die Tipps. :)

    Ich habe gestern Abend ein wenig rumgedoktort. Es reicht, wenn man das Netzteil für wenigstens 5 Sekunden ausschaltet. So lange muß man warten, biss sich die Sache beruhigt hat. Danach startet der Rechner. Mir scheint also, dass kein Kondensator durchgebrannt ist.

    Also eigentlich keine wilde Sache. Ich denke, ich werde damit leben und keinen Garantiefall draus machen. Der Aufwand lohnt sich nicht.

    Viele Grüße
    Ingo





     
  7. rogerhedrich

    rogerhedrich Guest

    Das Problem ist bei Medion bekannt. Hätte dir die Hotline wahrscheinlich gleich gesagt. Angeblich bleibt noch irgendwie etwas Spannung auf der Platine zurück die durch das Netzstecker ziehen und Knopf drücken beseitigt wird. Ist schon heftig was es alles gibt. Vielleicht hilft eine Schaltsteckdose.
    Grüße Roger
     
  8. Braunbaer

    Braunbaer Byte

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    9
    Medion kennt die Sache? Na, das ist ja interessant. Ich werde mich mal erkundigen, ob das ein Garantiefall aufgrund von Konstruktionsfehlern ist. Einfach mal ne Meinung einholen. Schließlich funktionieren dann ja einige Dinge nicht, wie zum Beispiel den Rechner von außen wecken (Faxempfang).

    Ich wollte mich vorher ein wenig informieren, bevor ich bei Medion anrufe. Nicht dass die mir erzählen, es liege an dem schlechten Strom, den ich habe, und es muß ein Elektriker kommen, der im ganzen Haus die Kabel erneuert.....

    Viele Grüße
    Ingo
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen