1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Mails via Telnet auf dem Stratoserver

Dieses Thema im Forum "Mail-Programme" wurde erstellt von HK, 10. November 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. HK

    HK Byte

    Hi ich habe mal gelesen das man seine Mails bei Strato auch via Telnet abrufen kann, damit man evtl. unliebsame Mails direkt löschen kann und nicht erst auf seinen Rechner laden muß. Ich habe das nach einer Anleitung versucht zu machen, leider ist diese auch schon über ein Jahr alt und hat nicht so ganz funktioniert dummerweise bietet der Webmaster auch keinen Support mehr für Strato.

    Hat jemand zufällig Ahnung wie ich die Mails trotzdem noch mit Telnet anzeigen lassen kann?

    MfG

    Heinz
     
  2. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Prinzipiell kann man auf allen pop3-Servern seine Mails über Telnet ansehen und löschen. Ist allerdings - meiner Meinung nach - nix für den Alltagsgebrauch, weil es ziemlich unkomfortabel ist. Natürlich hat Telnet auch seine Vorteile: Man braucht keinen Mail-Client, man kann sich garantiert keinen Virus einfangen usw.

    Wie es genau funktioniert kannst Du den Spezifikationen für das POP3-Protokoll entnehmen!
    http://www.cis.ohio-state.edu/cgi-bin/rfc/rfc1939.html

    Ich schreib\' nur ein kurzes Beispiel, wie eine Session aussehen könnte:

    S: +OK POP3 server ready
    C: USER <Benutzername>
    S: + OK User OK
    C: PASS <Passwort>
    S: +OK Pass OK; You have 2 messages (320 octets)
    C: LIST
    S: +OK 2 messages (320 octets)
    S: 1 120
    S: 2 200
    S: .
    C: RETR 1
    S: +OK 120 octets
    S: <POP3-Server sendet Nachricht 1>
    S: .
    C: DELE 1
    S: +OK message 1 deleted
    C: RETR 2
    S: +OK 200 octets
    S: <POP3-Server sendet Nachricht 2>
    S: .
    C: DELE 2
    S: +OK message 2 deleted
    C: QUIT
    S: +OK POP3 server signing off

    mfg KazHar
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen