1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

mainboard abgeraucht?!?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von hade79, 2. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hade79

    hade79 ROM

    Registriert seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    2
    Hallo,

    erstmal die ganze Geschichte:
    Hatte noch ein Athlon XP 1800+ auf einem Gigabyte Sockel A board. Hat auch lange alles wunderbar funktioniert. Seit ein paar Tagen tut sich aber nichts mehr. Wenn ich den Rechner starte leuchten die Lampen am Gehäuse normal auf und die Lüfter springen alle an. Allerdings hat da was verdächtig gerochen, konnte das aber nicht lokalisieren.
    Ich habe vermutet, dass entweder CPU oder board sich verabschiedet haben. Festplatte, GraKa, Ram können nicht schuld sein, hab alles in einem anderen Rechner ausprobiert und es läuft.
    Da ich von einem Kumpel ein altes 478er board haben konnte, habe ich mich entschieden einen neuen Prozessor zu kaufen, um beide Fehlerquellen auszuschliessen. Gesagt, getan. Auf dem Bildschirm erscheint immer noch nichts. Allerdings fängt das board nach einer kurzen Zeit an zu piepsen. Laut Handbuch würde das Signal sagen, dass etwas mit dem Ram nicht stimmt, der funktioniert aber in einem anderen Rechner problemlos.
    Dann dachte ich, es liegt vielleicht am Netzteil und habe ein anderes Netzteil angeschlossen. Das gleiche Problem.
    Kann es sein, dass das erste Netzteil defekt ist und mir jetzt beide boards oder cpu's abgefackelt hat? Positiv ist aber, dass mit dem neuen board noch nichts verkokelt gerochen hat.:huh:
     
  2. Necromanca

    Necromanca Megabyte

    Registriert seit:
    8. August 2000
    Beiträge:
    1.731
    Lies bitte den obersten Thread in dieser Rubrik und halte Dich daran. Um irgendwas sagen zu können braucht man detailierte Information, Du schreibst ja nicht mal was für ein Mainboard das 478er ist.

    Ich schätze sowieso, das man den Fehler nicht fernerkennen kann. Mit so einem PC geht man in ein PC-Fachgeschäft und lässt ihn da durchcheken, selbst wenn denn etwas kostet ist es besser als ständig irgendwelche HW zu kaufen und dann trotzdem nicht weiterzukommen.

    Weisst Du denn überhaupt, ob das 478er Board noch funktioniert hat? Ist das Netzteil groß genug? Passt der Speicher vom Sockel A Board auch zum 478 Board?
    Das sind einfach zu viele offene Punkte.
     
  3. hade79

    hade79 ROM

    Registriert seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    2
    Also jetzt mal was ausführlicher :bet:
    Das 478er board ist ein ASUS P4S8X und der Speicher ist ein stinknormaler Corsair 400 DDR 512MB Riegel. Der andere, den ich ausprobiert habe, ist ein Infineon 333 DDR 512 Riegel. Das board benutzt DDR, von daher muss das klappen. Bis zum Ausbau hat das board funktioniert und seitdem in einer antistatik-Tüte auf mich gewartet.

    Die getesteten Netzteile waren Levicom 350 Watt (das ursprüngliche) und ein Enermax 350 Watt. Das Enermax sollte auf jeden Fall reichen, dann da hängt sonst ein 478er board mit P4 2,53GHz einer GeForce 6600GT, die einen extra Stromanschluss braucht, zwei HDs, DVD-ROM, DVD-Brenner und ner TV-Karte. Also wenn das Netzteil nicht stark genug ist, weiss ich es nicht.
     
  4. ralphr

    ralphr Byte

    Registriert seit:
    14. Januar 2006
    Beiträge:
    9
    Hallo,

    Dein Board scheint das richtige Alter zu haben um zu schauen, ob die Kondensatoren noch OK sind. Schau Dier die Teile mal rund um die CPU an. Haben die eine Beule oder sind gar aufgeplatzt(braune Kruste) dann liegts daran.

    Wenn MB plötzlich anfangen zu spinnen, Alter ab ca. 2 Jahre, dann sollte man dort zu erst schauen ! Die Ursache liegt in den damals verbauten Kondensatoren minderwertiger Qualität! Ledeir sind diese Ondensatorena ber auch in Netzteilen verbaut worden ! Daher ist die eindeutige Bestimmung der Fehler immer mind. eine 50/50 Sache !


    Was seid kurzem aber auch sehr häufig ist als Fehlerursache, wenn der rechner nicht mehr bootet : Die Batterie, die CR2032 ! Von, abgestürztem Rechner bis bootet nicht mehr oder Checksum Error, alles dabei !
    Aufgefallen ist mir der Fehler bis dato bei MSI Boards !

    Wenns das sein sollte (Kondensatoren), melde Dich bei mir!

    Gruss
    Ralph
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen