1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Mainboard für Athlon 1000 ?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von oberkellner, 19. März 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. oberkellner

    oberkellner Byte

    Registriert seit:
    19. März 2003
    Beiträge:
    10
    Hallo

    Bin günstig an einen Athlon 1000 (Sockel A) und eine Grafikkarte Elsa Gladiac MX gekommen . Jetzt fehlt noch ein passendes Board . Weil ich keine ahnung davon habe und mich nicht entscheiden kann wollte ich euch um rat fragen . Wie wäre es zb. mit dem GA-7ZXE von Gigabyte (kostet 65 Euro) ?
    http://tw.giga-byte.com/motherboard/products/products_ga-7zxe.htm

    Vielleicht kann mir ja jemand etwas dazu sagen oder irgendein anderes empfehlen .

    Wolfgang


    [Diese Nachricht wurde von oberkellner am 19.03.2003 | 23:44 geändert.]
    [Diese Nachricht wurde von oberkellner am 19.03.2003 | 23:45 geändert.]
     
  2. BigBill192

    BigBill192 Byte

    Registriert seit:
    21. März 2003
    Beiträge:
    13
    Also ich hab auch einne 1000TB und ein GB ZX Motherboard, Was ich an dem Board wirklich spitze finde ist die Geschwindigkeit und das DualBios system der Marke GB, sollte mal irgendwas passieren ist alles doch noch irgendwo greifbar! Also ich bin z.B bei 3dMark03 mit so geringer Taktung 3100Punkte. Ich weiß dir ist das nicht so wichtig, aber das sagt nur das du zumindest nicht wieder hinten her arbeitest
     
  3. oberkellner

    oberkellner Byte

    Registriert seit:
    19. März 2003
    Beiträge:
    10
    Hallo Karl

    Erstmal danke für deine Mühe .

    Performance ist nicht so wichtig für mich , deshalb möchte ich auch den alten Arbeitsspeicher verwenden .
    Stabilität ist natürlich ein Argument , aber mit neuem Arbeitsspeicher wär ich dann schon bei 120 Euro oder mehr .
    Beim Asrock K7VT2 (bei Mix-Computer für 47 Euro) kann man alten oder neuen Arbeitsspeicher verwenden . Vielleicht nehme ich das .

    Gruß , Wolfgang
     
  4. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo Wolfgang,

    Eben hat das K7VT2 hier im Forum einen etwas zwielichtigen Ruf: in Sachen Speichermodule ist es sehr heikel.
    Schau\' mal hier nach (unter 1T CMT Test): http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/nf2_epox_msi/13.shtml (Anmerkung: das K7VT2 hat einen VIA KT266-Chipsatz).

    Gruss,

    Karl
     
  5. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Wenn es um meine Empfehlung geht, dann gibt es von mir zwei Empfehlungen:

    1.) Ein Board mit nForce2-Chipsatz.
    Vorteil: schnell und zukunftssicher Nachteil: kostet leider ca. 100

    Hier empfehlenswert: MSI K7N2-L, ENMIC 8NAX+, Epox 8RDA

    2.) Ein Board mit VIA KT333-Chipsatz.
    Vorteil: relativ günstig (ca. 80 ?)
    Nachteil: wohl nicht unendlich zukunftssicher und einen kleinen Tick langsamer als nForce2-Boards

    Hier empfehlenswert: MSI KT3 Ultra2, Epox 8K5A2

    Was das von Dir genannte Gigabyte-Board anbelangt: es hat den VIA KT133A-Chipsatz. Von der Performance wäre es wohl noch passabel; aber der KT333 ist wohl das stabilste, was VIA bislang hervorgebracht hat.

    Zu all\' diesen Boards empfehle ich Original Infineon PC333 CL2,5 RAM.

    Gruss,

    Karl

    P.S.: empfehlenswerte Web-Shops: http://www.funcomputer.de und http://www.mindfactory.de

    P.S.2: empfehlenswerte Komponenten findest Du hier: http://www.8ung.at/iwannaknow/dreampc.htm
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen