1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

mainboard mit DDR u. SDRAM langsamer?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von lanin, 22. September 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. lanin

    lanin Byte

    Registriert seit:
    21. Mai 2001
    Beiträge:
    15
    gibt es etwas daran auszusetzten wen ein mainboard DDR und SDRAM unterstützt?

    ein beispiel mal:

    MD Athlon/Duron bis 1.4GHz
    Chipsatz
    SiS(r) 735 System Chipset
    AC97 Audio Codec sound on Board
    MEMORY
    Zwei 184-pin DDR SDRAM (DDR200, DDR266)
    Zwei 168-pin 3.3V SDRAM (PC100, PC133)
    Maximum: 1.0GB (DDR oder SDRAM)
    SYSTEM BIOS
    AMI 2MB Flash EEPROM
    EXPANSION SLOTS
    5 PCI slots, 1 4X AGP slot, 1 AMR slot
    ohne LAN
    2 USB on Board und 2 USB optional
    Prozessortakt 200 - 266 MHz

    Danke, Alex
     
  2. rotz

    rotz ROM

    Registriert seit:
    8. Juni 2001
    Beiträge:
    3
    nee
    dieses mainboard soll schneller sein
    (Elitegroup s5.. oder so)
     
  3. lanin

    lanin Byte

    Registriert seit:
    21. Mai 2001
    Beiträge:
    15
    Danke,

    nun die letzte Frage:
    ist so ein Mainboard langsamer?
    (das hab ich irgenwo mal gehört...)

    Alex
     
  4. lanin

    lanin Byte

    Registriert seit:
    21. Mai 2001
    Beiträge:
    15
    das ich nicht beides gleichzeitig nutzen kann ist mir klar...

    Wenn die Boards so viel besser sind, warum werden sie dann nicht gemacht? oder gibt es an denen doch etwas auszusetzen? ich hab mal gehört die sollen langsamer sein!?

    Alex
     
  5. megatrend

    megatrend Guest

    normales\' SDRAM Steckplätze haben:
    Es gab eine Zeit, da war DDR-SDRAM noch deutlich viel teuerer als normales SDRAM; es war aber absehbar, dass sich die Preise angleichen werden (DDR-SDRAM kann auf bestehenden Produktionsanlagen ohne grosse Anpassungen produziert werden).
    Diverse Hersteller haben also damals Angst gehabt, sie würden auf Ihren Boards sitzen bleiben, wenn nur DDR-Steckplätze drauf sind. Somit haben sie sich für die Sowohl-als-auch-Haltung entschieden und Steckplätze für beides gemacht. Damit die Boards bei den damaligen krassen Preisunterschieden sowie der absehbaren quasi-preisgleichheit nicht in den Regalen liegen bleiben.

    Nun diese krassen Preisdifferenzen: das ist noch gar nicht lange her, so um die Jahreswende. Und heute sind die Preise sehr nahe beeinander.

    Gruss,

    Karl
     
  6. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Du kannst entweder SDRAM oder DDR-SDRAM einsetzen (nicht beides gleichzeitig).

    Was das Board anbelangt: es hat z.Z. noch Probleme mit div. RAM-Marken, z.B. Infineon.

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen