1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Mainboard nach Gehäusewechsel gestorben

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von robbyflobby, 10. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. robbyflobby

    robbyflobby Byte

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Beiträge:
    27
    Hallo,

    ich habe vorhin mein Mainboard in ein neues Gehäuse eingebaut (neues Netzteil. neuer Schalter). Wenn ich den PC nun einschalten möchte passiert nichts. Es leuchten weder LDS (Mainboardkontrollleuchten) auf noch gehen die Gehäuselüfter an. Dabei müsste eigendlich alles richtig angeschlossen sein. Ich habe auch schon probiert das Netzteil des alten PCs im neuen Gehäuse anzuschließen -> hat nicht geklappt -> Netzteil nicht defekt. Außerdem habe ich auch schon den Schalter des alten PCs angeschlossen und auch schon die Pins überbrückt -> Schalter nicht defekt.

    Hat jemand eine Idee, an was das liegen könnte?

    Gruß Robby
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    ist das ein ATX-Netzteil / Mainboard, hier wird das Netzteil vom Mainboard über einen Taster gestartet. Überprüfe nochmal ob du den Taster an den richtigen Pin's auf dem Board angeschlossen hast.

    Auch keinen Kurzschluß erzeugt, Abstandshalter Mainboard --> Gehäuse ?.

    CPU sitzt noch richtig im Sockel ?
     
  3. robbyflobby

    robbyflobby Byte

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Beiträge:
    27
    Abstandshalter hatte ich nicht mit eingebaut, weil bei dem alten gehäuse das auch so ohne probleme ging.
    Werde es später mal mit Abstandshalter testen.
    Taster sitzt an den richtigen Pins (wenn die Manual vom Mainboard stimmt^^)
    Die CPU sollte eigendlich noch richtig drinsitzen. Wenn ich draufdrücke gibt sie auf jedenfall nicht nach. Und das Mainboard sollte ja eigendlich auch ohne CPU starten
     
  4. FlipFlop2005

    FlipFlop2005 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    10.725

    dein Mainboard ist dann wohl :rip:



    :aua: :aua: :aua: :flame: :dumm: :spinner:



    dafür ist es unter Umständen schon zu spät :baeh:



    wie draufdrücken? und wo ist der Kühler?




    eher weniger
     
  5. luigi_93

    luigi_93 Megabyte

    Registriert seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    1.248
    Hi,

    kann, muss aber nicht kaputt sein...bei meinem Elitegroup Board, welches ja ohnehin nicht die beste Qualität hat, habe ich versehentlich auch mal ein Abstandshalter zuviel eingebaut, hab mich immer gewundert warum der Pc alle 2 min abgestürzt ist und am ende überhaupt nicht mehr hochfuhr...(dauer-"piepsen").
    Der Umbau in das alte Gehäuse hat dann wunder gewirkt, während ich bei dem neuen Gehäuse die fehlerursache gesucht + gefunden hatte :).

    Wie gesagt, mit viel Glück hat es eine halbwegs gute Kurzschluss sicherung drin und hat es sofort gemerkt, dass etwas nicht stimmt! (..wobei ich das eher weniger denke, wenn alle Abstandhalter vergessen wurden)

    Gruß

    P.S: Komplett Pc´s haben oft keine Abstandshalter in dem sinn, sondern "erhebungen" an den Schraubengewinden...somit lässt sich, wenn es "dumm" lauft, nur das eine Mainboard einbauen.
     
  6. Muddi

    Muddi Megabyte

    Registriert seit:
    27. Juni 2005
    Beiträge:
    1.216
    Muss nicht sein, bei meinem Asus Board habe ich auch beim ersten Einbau die Abstandshalter vergessen. Danach rausgenommen und mit Abstandshalter wieder eingebaut, geht perfekt.
     
  7. FlipFlop2005

    FlipFlop2005 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    10.725
    dann hast du aber großes glück, oder du hast den rechner nicht eingeschaltet
     
  8. Muddi

    Muddi Megabyte

    Registriert seit:
    27. Juni 2005
    Beiträge:
    1.216
    Ist schon länger her, aber ich glaub das wars. Ich habe den Ein/Ausschalter vom Gehäuse wohl an die falschen Pins vom Mainboard gesetzt. Nachdem dann das Mainboard richtig drin war habe ich dann aauch diesen Fehler bemerkt. Da hat mich meine Unwissenheit doch noch gerettet. :)
     
  9. robbyflobby

    robbyflobby Byte

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Beiträge:
    27
    Abstandshalter eingebaut. Mainboard lebt wieder. Thx :)
     
  10. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Da hast du aber Schwein gehabt, meist überlebt das Mainboard einen Kurzschluß nicht.. Also beim nächsten Umbau mehr Vorsicht und Augen auf..:)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen