1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Mainboard startet nicht richtig

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Nafi, 9. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Nafi

    Nafi Byte

    Registriert seit:
    9. November 2005
    Beiträge:
    21
    Hallo

    Habe gestern meine Teile für meinen neuen Rechner bekommen.
    Hab ihn zusammen gebaut, angeschaltet, Lüfter gingen, Festplatten auch. Nur der Monitor bekam kein Signal. Es kam mir auch so vor als ob der Rechner das Bios nicht startet, da kein Signalton und sonst auch nichts.

    Kurz zur Hardware: Asus A8V Deluxe Mainboard, Athlon 64 3000+ Venice, Infineon 512 MB PC2100, Leadtek 6800LE GraKa, Netzteil Tagan 430W.

    Kommt es in irgendeiner form zu Hardware konflikten, kennt sich da jemand aus oder hat(te) ein Ähnliches problem, kann der CMOS Speicher vom Mainboard defekt sein, oder ist es vielleicht was ganz anderes??? Vielleicht stimmt auch was mit dem Jumpern???

    Bitte um Lösungsvorschläge.

    Danke schon mal im Vorraus.

    Mfg Nafi
     
  2. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    Hallo und wilkommen im Forum.

    Ich gehe mal davon aus, dass du ein versierter Benutzer bist und alle Teile/Kabel richtig stecken.

    Hast du neue Teile in einen "alten" Tower verbaut?

    Da hab ich mal den Fehler gemacht, dass einer ser metallenen Abstandshalter des alten Boards an der falschen Stelle des neuen Boards war und einen "Kurzen" verursachte.

    Nur so eine Idee.

    gruss, der fidel
     
  3. Nafi

    Nafi Byte

    Registriert seit:
    9. November 2005
    Beiträge:
    21
    Ja Kabel waren alle drine, habe den Test sogar nur mit Grafikkarte alleine gemacht um irgendwelche störquellen auszuschließen.
    Der Tower selbst ist 3 Jahre alt. Im Tower sind erhöhungen an der Rückwand. Kann daher keine Abstandshalter verwenden, da sonst das board nicht mehr mit der ATX Blende an der Rückseite passen würde. Werde heute mal das Board ausbauen und es dann mal test. Das Board hat ja einen Schutz gegen kurzschlüsse, oder?
    Aber wenn es einen Kurzschluss haben sollte, warum schaltet es sich nicht wieder aus?
    Liegt es vielleicht an der Spannung von der Grafikkarte. Im Handbuch steht, dass das Board nur Spannungen bis 1,5 V unterstützt, und nicht 3,3 V. Wie hoch ist die Spannung eine Leadtek 6800LE, steht nämlich nicht im Handbuch der Grafikkarte??

    Mfg
     
  4. andideasmoe

    andideasmoe Megabyte

    Registriert seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    1.788
    Einen Kurzen würde ich ausschließen. Zumindest war es bei mir danach so, dass sich dann rein MoBo garnichts mehr getan hatte.
    Hast du die Batterie schon mal rausgenommen, ihn vom Netz getrennt und ihn nach 5 Minuten wieder hoch fahren lassen?
     
  5. Nafi

    Nafi Byte

    Registriert seit:
    9. November 2005
    Beiträge:
    21
    Also eine Kurzschluß würde ich auch ausschlieeßen, sonst hätte 1. glaube ich das Board abgeschaltet, 2. das netzteil abgeschaltet, das diese ebenfals einen Schutzbesitzt.

    Mit der Batterie das werde ich heut auf alle Fälle mal testen.

    Mich wundert es nur das alle Kühler normal anlaufen und dann nichts weiter passiert. Am Monitor kann es ja wohl auch nicht liegen. Hab auch versucht mal über die DVI buchse anzuschließen aber genau das gleiche ergebnis.

    Hat vielleicht noch jemand andere mögliche Fehler quellen nach denen ich suchen könnte???
     
  6. Nafi

    Nafi Byte

    Registriert seit:
    9. November 2005
    Beiträge:
    21
    Hab auf dem Board auch noch ne älter Grafikkarte geteste,
    ne Nvidea Geforce Ti4200.

    War aber genau das gleiche Ergebnis. Dürfte das Thema mit der Spannung der Grafikkarten erledigt haben, oder???

    bitte um weitere Vorschläge.

    Danke
     
  7. andideasmoe

    andideasmoe Megabyte

    Registriert seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    1.788
    Die Sache mit der Batterie hast du probiert? Kommt den gar kein Kontroll Piepsen beim starten oder sind es mehrere Piepser hintereinander?
     
  8. Nafi

    Nafi Byte

    Registriert seit:
    9. November 2005
    Beiträge:
    21
    Nein konnte noch nicht testen da Arbeit.

    Er hat nur einen Ton von sich gegeben wo isch die Grafikkarte mal nicht mit mit Strom versorgt hatte.

    Aber ansonsten hat er keinen Ton von sich gegeben.
     
  9. Hattricksuchti

    Hattricksuchti Kbyte

    Registriert seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    237
    hast du schon den monitor getestet? oder einen anderen genommen? Wobei du ja eigentlich merken solltest, ob der Rechner hochfährt und du nzur kein Bild hast.
     
  10. andideasmoe

    andideasmoe Megabyte

    Registriert seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    1.788
    Gut, ich warte auf Antwort. ;)
     
  11. Nafi

    Nafi Byte

    Registriert seit:
    9. November 2005
    Beiträge:
    21
    Ne der Monitor geht schon. Der Rechner fährt auch nicht hoch.

    Würde es rein aufs Mainboard schieben. Netzteil, Grafikkarte und CPU sind ja neu.
     
  12. Hattricksuchti

    Hattricksuchti Kbyte

    Registriert seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    237
    also, hab mal kurz auf die wbseite von amd geschaut. hast du die cpu auf sockel 939? In diesem fall steht bei deinem mainboard und deiner cpu folgendes:

    Supports up to processor stepping: E3

    Was ist denn deine CPU für ein Stepping?

    Könntest du noch mehr angaben zu deinem ram posten?
     
  13. Nafi

    Nafi Byte

    Registriert seit:
    9. November 2005
    Beiträge:
    21
    Also Laut meiner Verkäufer ein
    Stepping von E6 (genaue Bezeichnung:LBBLE 0538 DPCW)

    Was musst du denn wissen vom RAM

    Ist ein Infineon RAM PC2100 mit 512 MB RAM ca. 2 Jahre alt.
    Glaube aber nicht das es RAM liegt. Der Rechner würde frühestens beim der Diagnose meckern, oder liege ich da jetz falsch. Nicht das er einfach nur den RAM nicht an nimmt und dadurch gar nicht erst die BIOS routine durchläuft???
     
  14. Hattricksuchti

    Hattricksuchti Kbyte

    Registriert seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    237
    hm...weiss jetzt nicht ob das an dem stepping liegen kann, ob das etwas macht, auf der amd homepage stand eben das, was ich vorher gepostet habe.

    Zum RAM, auch von der AMD Homepage:

    Die AMD Athlon™ 64 Prozessoren unterstützen aktuell folgende Speichertypen:

    PC1600, PC2100, PC2700 & PC3200 ungepufferte Speichermodule.
    184-Pin 2,5-Volt DDR DIMMs.
    64-Bit DDR Speicherbus.
    Unterstützt 64-Mbyte, 128-Mbyte, 256-Mbyte, 512-Mbyte, 1-Gbyte, 2-Gbyte und 4-Gbyte Speichertechnologie.
    Unterstützt serienmäßige DIMMs von Speicherherstellern, die Industriestandard-konforme DRAMs produzieren.
     
  15. Nafi

    Nafi Byte

    Registriert seit:
    9. November 2005
    Beiträge:
    21
    Also darf ich mich heute nochmal bei ASUS melden und die Fragen ob die CPU unterstützt wird?!

    Aber eigendlich ist es doch nur ne ganz normale CPU, oder gibt es da auch schon wieder so stark unterschiede, bei gleichnamigen CPU´s? Ich meine ich bin eingendlich gut informiert über die entwicklungsstände, aber habe die für jeden Prozessor ne eigenen Stepping.
     
  16. Hattricksuchti

    Hattricksuchti Kbyte

    Registriert seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    237
    ne, das stepping ist ja eigentlich wie die versionsnummer...

    je höher desto mehr probleme sollten behoben worden sein. aber eben, ich weiss nicht ob das auf der amd homepage nur ein tipp war oder ob es ansonsten gar nicht funktioniert

    wie sieht es mit dem RAM aus? Passt das soweit?
     
  17. Nafi

    Nafi Byte

    Registriert seit:
    9. November 2005
    Beiträge:
    21
    Hab gerade auf der Infineon Seite geschaut. Wenn er nur welche unterstützt die ungepuffert sind, dann weiß ich halt auch nicht. Die werden nur ab PC2700 angeboten und die normalen DDRAM SDRAM eben ab PC2100. Aber ich dachte die RAM sind abwärts kompatible.

    Aber wie vorhin schon mal gefragt. Startet das BIOS nicht erst und gibt dann eine Fehlermeldung aus wenn der RAM nicht passt?
     
  18. Hattricksuchti

    Hattricksuchti Kbyte

    Registriert seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    237
    und die CPU passt möglicherweise ja auch nicht
    warte noch auf mehr antworten
     
  19. andideasmoe

    andideasmoe Megabyte

    Registriert seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    1.788
    Bei all den Vermutungen müsste ja zumindest ein Fehlerton vom MoBo gesendet werden, was nicht der Fall ist. Warte immer noch auf die Batteriegeschichte. ;)
     
  20. Nafi

    Nafi Byte

    Registriert seit:
    9. November 2005
    Beiträge:
    21
    Hallo
    Also das Problem ist gelöst...

    Hab erst das mit der Batterie versucht -> erfolglos

    Durch zufall hab ich den RAM mal von ersten A1 auf den zweiten B1 gesteckt zum test, siehe da es geht, rechner läuft ganz normal hoch.

    thx an alle die geholfen haben.

    Ein problem hätte ich noch, Beim versuch den SATA contoller während der Windows installation zu installieren hat er meine SATA Festplatte einfach nicht gefunden. War dann bei ASUS auf der Seite und hab nen aktuellen treiber geladen auch keine erfolg.
    Kann mir vielleicht mal jemand sagen was ich da genau machen muss und wie. Wenn möglich schritt für schritt.

    danke
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen