1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Mainboard und welches Ram?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Spy Secret Agen, 20. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Spy Secret Agen

    Spy Secret Agen Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    673
    Moin :)

    Mal von vorne weg, dies ist mein Mainboard ->

    http://www.msi-technology.de/produkte/main_idx_view.php?Prod_id=206

    ein MS-6367.

    Da ich leider nur 256 Ram habe, wollte ich dies erweitern.
    Auf 512 oder 1 Gb, weiß dies noch nicht genau, da ich nciht weiß, ob das schon für Spiele reicht.
    Für mich wäre es nur wichtig das ich damit ein flüssigen Ablauf bekommen, beim Arbeiten mit dem PC, wenn mehrere Anwendungen gestartet sind, auch manche die viel Speicher vebrauchen und manchmal die Arbeit mit Bildbearbeitungsprogrammen.
    Für das Spielen wäre da eher mein kleinder Bruder zuständig.

    Jetzt wollte ich mal bei HD-Computer nach schauen, anscheinend gibt es da einige Möglichkeiten:


    1.DDR2 RAM PC-533

    2.DDR RAM PC-400 (PC3200)

    3.DDR RAM PC-333 (PC2700)

    4.SDRAM PC-133

    5.SO-DIMMS Laptop

    Ich tendiere da zwischen 2 u. 3.
    Habe leider mein Mainboardhandbuch nicht zur Seite, deshalb habe ich den Link oben gesucht, finde jedoch keine Informationen darüber.

    Welches wäre für mein Mainboard das Richtige?

    Die zweite Frage wäre dann noch, welche Varianten kann man denn alles verwenden:

    2*256
    2*512
    1*256+1*512

    Würden all diese Varianten funktionieren?


    Mfg Spy
     
  2. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.423
    Hi !

    was sich auf msi-technology.de nicht findet, lässt sich meist noch aus einem dunklen, staubigen und vor allem sehr lahmen Archiv in Taiwan ausgraben - so auch in diesem Fall:

    http://www.msi.com.tw/program/support/download/dld/spt_dld_detail.php?UID=290&kind=1

    eine Überraschung gibt´s dann auch noch: obwohl das Handbuch für´s MS-6367 v1.X ist, hat es in diesem Manual nur 2 DIMM-Sockets !

    witziger Weise steht auf Seite 12 dann aber der Hinweis

    :dumm:

    ich vermute mal, dass trotz dreier Sockets auf jeden Fall nur vier Rows genutzt werden können - d.h. ein double- und zwei single-sided Module ! baust Du ein ds, ein ss und wieder ein ds ein, wird die Kiste entweder gar nicht laufen, oder das 3. Modul ignorieren !

    bleibt eigentlich nur der Tipp, dass Du Dir zwei baugleiche single-sided kaufst und zwar DDR RAM PC-400 (PC3200) - auch wenn die bei Dir nur mit 266 Mhz laufen werden, kannst Du die später evt. mit einem anderen Board noch verwenden

    wenn Du beim Händler um die Ecke kaufst, lass Dir ein Rückgaberecht einräumen oder sie vor Ort einbauen und testen - kaufst Du online, hast Du eh 14 Tage Rückgaberecht, kostet Dich wahrscheinlich aber 1x Porto ...

    ob´s bei dem Chipsatz Beschränkungen bezgl. Speicherorganisation der Module gibt, weiß ich nicht - vorbeugend solltest Du aber von 64Mx4 die Finger lassen (finden sich eh meist nur als ECC) !

    kurz: ich habe keine Ahnung, hoffe aber trotzdem, dass es irgendwie hilft ! ;)

    btw. kommen aus Deiner Liste nur 2 und 3 in Frage - mit den anderen landest Du bei dau-alarm ! :p
     
  3. Spy Secret Agen

    Spy Secret Agen Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    673
    Hallo


    danke erstmal für die informationsreiche Recherche :)

    Soweit ich jetzt verstanden habe, sollte ich nur baugleiche Typen verwenden, wie z.B.

    2*256
    2*512

    Eine Frage bezüglich noch der .tw Homepage.

    Wofür genau sind diese Dateien zuständig?

    6367v13.exe
    u.
    E6367v1.1.exe

    es sind ja zwei verschieden, einmals für BIOS und einmal für Mainboard?

    Was für Änderungen bringen i.d.R. solche Updates?

    Und die letzte Frage, kann man sowas Problemlos installieren ohne einen Datenverlust?

    Mfg Spy
     
  4. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.423
    die Dateien sind selbstentpackende Archive

    6367v13.exe - BIOS-file, Flash-Tool, Update-Anleitung , Rel.-Info

    E6367v1.1.exe - nur das pdf-Manual

    > Was für Änderungen bringen i.d.R. solche Updates?

    meist Unterstützung für neue CPUs oder beseitigen Inkompatibilitäten (was für ein Wort, gibt´s da auch ein deutsches ?) mit bestimmten RAMs - im konkreten Fall steht´s aber auch auf der MSI-Site:

    http://www.msi-technology.de/produkte/main_idx_view.php?Prod_id=206&Seite=BIOS

    > kann man sowas Problemlos installieren ohne einen Datenverlust?

    meinst Du das BIOS-Update ? ja, passiert hier über Boot-Diskette und wenn nicht gerade mittendrin der Strom ausfällt oder Du eine defekte Diskette benutzt, geht da nix schief !

    aber wenn Du keine Probleme hast, brauchst Du´s auch nicht machen ! ;)
     
  5. Spy Secret Agen

    Spy Secret Agen Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    673
    Moin :)

    Also quasi Never change a running System in so fern alles läuft ;)

    Danke für die Infos.


    Mfg Spy
     
  6. Spy Secret Agen

    Spy Secret Agen Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    673

    4 auch ;-)
    ein DDR-Ram mit meinem SDRAM würde sicherlich nicht kompatibel sein, gel?


    Mfg Spy
     
  7. Spy Secret Agen

    Spy Secret Agen Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    673
    Sry, ich kann nicht meinen letzten Beitrag editieren.


    Ich möchte ein BIOS Update durch führen.
    Jedoch habe ich kein flopy, kann ich das von CD aus starten, gibt es da einen Unterschied zu der Anleitung?


    Mfg Spy
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen