1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Mainboard-Wechsel

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von pelzerich, 23. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. pelzerich

    pelzerich Byte

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    60
    Nachdem mein Mainboard, der Prozessor und die Grafikkarte verstorben sind, muß ich also nun die neuen Teile einbauen. Da das ganze naturgemäß sehr plötzlich passierte, hatte ich keine Zeit, irgendwelche Vorbereitungen in WIndows oder sonstwo zu treffen. Ich möchte aber zunächst mal nicht die Festplatte formatieren.
    Sind Probleme zu erwarten, wenn ich einfach neues MB, CPU und Graka mit alter Platte starte? Ich frage sicherheitshalber vorher...
     
  2. pelzerich

    pelzerich Byte

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    60
    So werde ich es machen. Weil ich auch die daten von der Windows-Partition kopieren konnte, fomatiere ich die einfach und alles ist schön ordentlich... Die Programme kann ich dann ja nach Bedarf neu installieren. Die Hälfte brauche ich eh fast nie.
     
  3. pelzerich

    pelzerich Byte

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    60
    Es ging tatsächlich problemlos, obwohl ich idiotischerweise die Mainboard-CD nicht mithatte. So konnte ich die wenigen wichtigen Daten in andere Partitionen verschieben und werde nun heute, um ein sauberes System zu haben, die Windows-Partition formatieren und windows neu installieren. Also nochmal danke!
     
  4. neomind_ffm

    neomind_ffm Byte

    Registriert seit:
    15. April 2002
    Beiträge:
    46
    ideal, wenn das so ist dann installiere dein neues os einfach in die partition, wo das alte os drauf war. dann ist alles wie vorher, ausser einige deiner progs dürften nicht mehr laufen. aber die anderen partitionen sind noch so, wie vorher.
    wo du das os hin installierst, entscheidest du vor der installation. musst dann die partition und den pfad angeben. ist eigentlich ganz easy.
     
  5. Nemo2077

    Nemo2077 Kbyte

    Registriert seit:
    3. April 2001
    Beiträge:
    484
    Solange Du nicht gerade ein Win95 drauf hattest, würde ich das Risiko einfach eingehen und normal boot, wäre nich das erste mal, dass selbst beim Boardwechsel (Intel auf Via) keine Probleme auftauchen, Garantie gibt es natürlich nicht aber abgesichert kann man ja immer noch starten ;-)

    Gruß
    Christian
     
  6. pelzerich

    pelzerich Byte

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    60
    Zu der Partitionierung noch eine Nachfrage:
    Ich habe 5 Partitionen, so richtig wichtig sind eigentlich nur die 4, wo Windows nicht drauf ist(hoffe ich zumindest). Wenn ich also format c: eingebe, bleiben die anderen Partitionen intakt, richtig? Alternativ, wie bekomme ich das OS auf eine andere Partition? Das sind wahrscheinlich banale Fragen, aber bisher mußte ich mir über sowas noch keine Gedanken machen.
    Gruß
    Carsten
     
  7. pelzerich

    pelzerich Byte

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    60
    Danke für Eure blitzschnellen Antworten! Bin ich mal gespannt, ob es wenigstens im abgesicherten Modus funktioniert. Wird wohl in jedem Fall \'ne lange Nacht...
     
  8. neomind_ffm

    neomind_ffm Byte

    Registriert seit:
    15. April 2002
    Beiträge:
    46
    hi, schaut schlecht aus. ich musste auch letzte woche erfahren, dass das net geht. dein os ist auf deine komponenten abgestimmt. wenn du nun ein neues board einbaust, wird die das os auf deiner alten hdd nicht erkannt, weil das interface nicht stimmt.
    du hast also folgende möglichkeiten:
    a) festplatte formatieren und os drauf (alle daten weg)
    b) andere festplatte rein, os drauf und dann die daten der alten festplatte sichern
    c) falls die alte hdd eine partitionierte ist, kannst du das os auf die andere partition installieren

    fakt ist, du musst das os neu installieren

    ps: das mit dem abgesichertem modus würde ich net beschwören, bei mir hat es nicht funktioniert
    [Diese Nachricht wurde von neomind_ffm am 23.04.2002 | 16:46 geändert.]
     
  9. gerd_os

    gerd_os Kbyte

    Registriert seit:
    30. März 2001
    Beiträge:
    164
    Hallo pelzerich,

    du solltest das System dann im abgesicherten Modus starten, um die Daten zu retten. Anschliessend neues System aufspielen.

    cu Gerd
     
  10. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.978
    Hi!
    Ich hatte auch schon mehrmals problemlos das Board gewechselt, ohne das OS neu aufzuspielen. Im besten Fall erkennt Windoof beim booten ein paar neue Geräte etc. und nach 10 Minuten läuft Deine Kiste wieder.
    Wenn gar nichts geht: Deine Daten sind aber selbst bei einer OS-Neuinstallation nicht verloren, da Du auf das Formatieren auch verzichten kannst. Einfach Windows-Verzeichnis löschen (nach boot von disk) und neu installieren. Der Aufwand wäre dann natürlich höher, da auch alle Programme gelöscht/neu installiert werden müssen.
    Gruß, Andreas
     
  11. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, wenn Dein neues System einen ähnlichen Chipsatz (z.B VIA) und einen ähnliche GPU (zB statt GF2MX GF3) hat, dürfte es evtl. keine großen Probleme geben. Ansonsten erst im abgesicherten Modus starten und für die Grafikkarte den Standard-VGA-Treiber einstellen. MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen