Mainboardwechel, die zweite

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von poro, 4. November 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. poro

    poro Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2003
    Beiträge:
    13.635
    Ich habe ein neues Mainboard und ein WinME Recovery-Problem.
    Das Problem ist zwar schon überall besprochen worden, hilft mir aber nicht weiter.
    Unter C:\WINDOWS\OPTIONS\CABS oder C:\WINDOWS\OPTIONS\INSTALL sind bei mir nur ca.3,1MB an Daten (zweimal dasselbe). Ich habe aber einen Ordner C:\RECOVERY. Hier scheint alles vorhanden zu sein (162MB; 357 Dateien; 9 Ordner).
    ME drüberinstallieren hat auch nichts gebracht (1. Mal seit einem Jahr).
    Frage: Geht das (auf CD brennen, und dann ME bei neuem Mainboard ohne Probleme installieren) auch von hier aus???
    OEM_SET.inf sowie MSBATCH.inf und MSBATCH.xpr soll man ja löschen (????), und die SETUP.exe hat die richtige Größe (5712 Bytes) und Version (4.90.3000).
    Ich konnte mir schon nur ein Asrock-Board leisten, da ist erst recht kein Geld mehr da für ein neues OS. Vieleicht in ein paar Monaten.

    Danke im Voraus

    Humppa Rules
     
  2. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    bei Licht aus sieht man das abrauchen der Bauteile besser, explodierende Kondensatoren sehen im dunkeln cool aus
     
  3. Falcon37

    Falcon37 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    13. November 2000
    Beiträge:
    13.755
    Licht ausmachen, dann ist auch der weiße Rauch schwarz.
    :)
     
  4. poro

    poro Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2003
    Beiträge:
    13.635
    Schwarzer Rauch??????
    Der Rauch ist weiß.
     
  5. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    probiers doch einfach aus, es wird schon kein Schwarzer Rauch den Lüftungsschlitzen entsteigen wenn mal ein Treiber nicht funktoiniert
     
  6. poro

    poro Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2003
    Beiträge:
    13.635
    @maneich
    Na da will ich das mal tun. Morgen. Falls ich in den nächsten 2 Tagen keinen dummen Kommentar abgebe, gabs Probleme.
    Vorher natürlich alles was mit dem Mainboard zu tun hat deinstallieren, und schön langsam runterfahren.

    Humppa Rules
     
  7. maneich

    maneich Kbyte

    Registriert seit:
    29. August 2001
    Beiträge:
    328
    Hallo,

    ich verstehe Deine Probleme nicht ganz.

    Du hast WinME fertig installiert auf Deiner Festplatte liegen und möchtest nun ein neues Mainboard einbauen.

    Solange du nicht neu installierst gibt es damit keine Probleme. Die Prüfung über die vorgeschalteten Dateien des PC-Herstellers erfolgt nur bei Neuinstallation. Wie bereits im vorherigen Thread dargelegt, müssenzwar die Geräte neu erkannt werden, aber das machen windowseigene Programme und nicht Programme des PC-Herstellers. WinME sollte danach wieder ganz nomal Laufen.

    Wenn Du die windowseigene System-Setup.exe (5.712 Bytes groß und Versions-Nr. 4.90.3000) hast, gibt es auch bei einer Neuinstallation keine Probleme. Diese Datei fragt nicht nach Deiner Hardware. Das ist die Setup.exe der Vollversion von WinME.

    Bei einer Recovery-Version und automatischem Start wird nicht diese Datei als erstes gestartet, sonder eine .exe-Datei (meist Oehmsetup.exe oder Setup.exe in einem anderen Verzeichnis, meist auch kleiner) des PC-Herstellers, die dann vor Aufruf der windowseigenen Setup.exe die Hardwarekonfiguration abfragt.
    Je nachdem, ob Deine Konfiguration mit den in dieser Datei gespeicherten Daten übereinstimmt wird danach die windowseigene Setup.exe gestartet oder nicht.

    Willst Du eine Neuinstallation vornehmen, Startest Du einfach mit Startdiskette ins DOS und gibst in Deinem Fall direkt hinter A:\> ein:
    Start C:\Recovery\setup.exe (setup von windows s.o.) und Enter

    Das Verzeichnis muß natürlich genau stimmen. Damit wird WinME ganz normal installiert und alle anderen von Dir genannten Dateien (.bin etc.) werden hier nicht abgefragt, da diese vom PC-Hersteller kommen.

    Wenn Du nach einer solchen Neuinstallation hergeht und dieses WinME dann mit xcopx32 /k /r /e /i /s /c /h auf eine 2. Laufwerk kopierst, hast du auch immer, wenn es mal Probleme gibt ein reines WinME zur Verfügung und kannst zudem Hardware austauschen soviel und sooft Du willst.

    MfG maneich
     
  8. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    ?
    das war noch mehr, ich hatte auf der Platte ein lauffähiges Betriebssystem und baute sie nun in einen anderen Pc ein, für das System wurde da nicht nur das Mainboard getauscht, sondern alles andere auch.
     
  9. poro

    poro Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2003
    Beiträge:
    13.635
    Festplatte ist Festplatte und Mainboard ist Mainboard.
    Naja, mal sehen was passiert.Wenn`s nicht klappt...raus und rein und raus und rein.......
     
  10. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    also ich hatte mal ne Festplatte in einen anderen PC eingebaut, von p2 celeron nach p4, wurde massenhaft neue Hardware erkannt, windows Me läuft stabil ohne neuinstallation.
     
  11. poro

    poro Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2003
    Beiträge:
    13.635
    @ mroszewski
    Ich hoffe das Du Recht hast.
    Das Problem mit den Recovery-CD`s ist halt nur, das sie beim Mainboardwechsel meistens nicht mehr funktionieren.
    Manchmal soll auch was auf die Festplatte geschrieben worden sein. Dann soll der Mainboardwechsel ohne Probleme klappen. Keine Ahnung wie man herausfindet (vorher) was nun durchgeführt wurde.
    Beim Vergleich von den (in der befreit.bat aufgeführten und den vorhandenen Dateien im falschen Ordner) Dateien, fehlen folgende:CLEANHD.TXT
    FORMAT.COM
    OEMSETUP.BIN
    OEMSETUP.EXE
    Die OEM`s werden warscheinlich nicht benötigt, aber verlangt.
    Habe zur Zeit keinen 2. Rechner, wo ich das ausprobieren könnte.
    Und immer wieder Mainboard aus- und einbauen.....Keine Lust.

    Ich habe schon mal nach den WinME-Basic Files gefragt. Jetzt weiß ich warum.

    Humppa Rules
     
  12. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    ich denke, daß dies ohne Probleme funktionieren wird, einfach Windows hochfahren, währenddessen wird eine ganze menge neuer Hardware erkannt und hoffentlich problemlos installiert, zur Vorsicht, die Betriebssysten-Cd bereithalten, falls Treiber nachgeladen werden müssen. vorher vielleicht im Abgesicherten Modus alle Mainboard-Treiber aus dem Gerätemanager entfernen, damit die nicht weiter herumgeistern
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen