1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Mainboardwechsel

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von poro, 30. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. poro

    poro Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2003
    Beiträge:
    13.635
    Seit gestern bin ich stolzer Besitzer eines XP2600+(Barton) und seit heute trauriger Eigentümer eines Asrock K7S8X Rev3.0. (Geld ist jetzt knapp, hol`mir später ein besseres).
    Hatte schon fest (sehr fest) mit dem AK79D-400VN von `nem Kumpel gerechnet. Der hat einen neuen Job angenommen, mit Zweitwohnung =2 Rechner (einer für sich und einer für seine Alte daheim).
    Ich wiederum habe mein Zeugs auch schon jemanden versprochen......bla..bla...bla....
    Genug davon.
    Das Problem ist das:
    Reicht es alle zum VIA Chipsatz dazugehörenden Treiber zu entsorgen, und nach Einbau des neuen Boards das SIS Zeugs aufzuspielen, oder ist Format c: angesagt (Mir gehts hauptsächlich um alle möglichen Einstellungen wie Internet, Netzwerk, von den anderen ganz zu schweigen)
    Wenn Format c:, wie kann ich solche einstellungen sichern und wieder zurückspielen?
    Beim Wechsel von KT133 zu KM266 war eigentlich kein Problem, aber das ist ja der selbe Hersteller.

    Falls noch jemand munter ist, und eine Idee hat, her damit.
    Morgen Nachmittag wollen wir uns wieder gegenseitig umbringen, da muß das Teil laufen.
    Die Zeit könnte ja knapp werden, wenn`s Probleme mit mit dem Zeugs auf den anderen Partitionen gibt (Daten sichern,alles plattmachen,neu aufspielen)
    Und wenn dann noch ein Wechsel auf WinXP kommt?????
    Na dann Gute Nacht.

    Gute Nacht
     
  2. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Bei einem Chipsatzwechsel wie z.B. von Via zu SiS wie in deinem Falle, ist ein Neuaufsetzen des Systems wirklich sehr empfohlen.
    Manchmal kann es ausreichend sein, die alten Chipsatztreiber zu deinstallieren und nach einem Reboot die neuen zu installieren. Nur dies funktioniert nicht immer einwandfrei.
    Also wenn?s net funzt, weisst du was zu tun ist --> format c:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen