Make Love not Spam: Bildschirmschoner attackiert Spammer

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von kaderekusen, 30. November 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kaderekusen

    kaderekusen Byte

    Registriert seit:
    26. April 2001
    Beiträge:
    73
    endlich ahbe ich die möglichkeit zurück zu schlagen! jetzt hat sich das blatt gewendet! JA ICH WERDE MICH WÄHREN! KRIEG!
     
  2. Paddywell

    Paddywell Byte

    Registriert seit:
    13. Dezember 2000
    Beiträge:
    57
    Hoffe nur, dass dann mein PC nicht bombardiert wird. Werde mir mal vorsichtshalber eine Testmail-Adresse zulegen. Ob das so einfach funktioniert, wie sich Lycos das gedacht hat? Oder geht das Ganze aus wie das Hase-Igel-Spiel... neuer Server, neue IP... - Aber ansonsten wünschen ich mir viele Mitmacher, damit das Ganze vielleicht doch schnell zum Erfolg wird.

    :jump:
     
  3. pbird

    pbird Kbyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    353
    Tolle Idee mit dem Anti-Spam-Saver. Aber zunächst scheint Lycos sich ja mal ins eigene Bein geschossen zu haben. Weder auf dem Link der PC-Welt-Seite noch auf irgendeinem anderen gegoogeltem Link zu "makelovenotspam.com" war ein Durchkommen möglich. Jetzt haben sie also erstmal die eigenen Server über den Jordan geschickt. Aber warum überhaupt so zimperlich? Wäre doch schön, wenn jeder, der wollte, diese Spam-Kanonen meinethalben terabyteweise beschießen könnte! Kann mir nicht vorstellen, daß man dabei einen Falschen trifft!
     
  4. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Man kann den Falschen treffen, wenn man selber loslegt und dabei dem Irrtum unterliegt, der in einer Mail aufgeführte Absender sei auch der tatsächliche Absender.

    Ich kann es allerdings auch nicht lustig finden, (angeblich ) von mir selbst versandte Mail zu bekommen, an der auch gleich noch irgendsoein Sober oder Klez dran hängt. Besonders dreist wirds noch, wenn der Mail-Betreff dann zB lautet: "Wie man sich Spam vom Hals hält"...

    Fraglich also, ob man die von Lycos benutzte Spamserver-Liste ebenfalls als 100% vertrauenswürdig ansieht. Wehe, es hat einer nicht rechtzeitig aktualisiert...

    MfG Raberti
     
  5. stadtmagazin

    stadtmagazin Byte

    Registriert seit:
    16. Mai 2001
    Beiträge:
    19
    Leider ist bei "makelovenotspam.com" absolut kein Durchkommen.
    Kennt jemand einen alternativen Link? Danke ... oder kann die PC-Welt nachhelfen?
    Was meint Ihr dazu?
     
  6. knob-creek

    knob-creek Byte

    Registriert seit:
    13. April 2004
    Beiträge:
    26
    Vielleicht kann der "makelovenotspam"-Server nicht erreicht werden, weil die Spam-Versender ihn sicherheitshalber mal einem DOS-Angriff unterzogen haben? ;->

    Diese Leute sind lästig, aber nicht blöd (und vermutlich auch nicht wehrlos).
     
  7. Wocker

    Wocker Kbyte

    Registriert seit:
    17. März 2002
    Beiträge:
    206
    Also bis gestern war der Server noch erreichbar.
    Seit heute aber down, .... die schiessen wohl zurück.
    Probelem dabei ist das Arbeitsprinzip des BS, der nach jeden Start auf den Server zugreift, um aktuelle Namen abzufragen.
    Kommt keine Verbindung Zustande, läuft auch der BS nicht.

    ..ein kleiner aber wichtiger Denkfehler beim Anbieter.
    Denn würde der BS auch ohne Listenabfrage bei jedem Start arbeiten, hätte die Attacke keinen Sinnn.....
     
  8. knop290

    knop290 Kbyte

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    236
    Hee, PC-Welt !
    Hee, Lycos !

    Schön, das ihr die Werbetrommel ordentlich rührt und zum Grossangriif auf diese ver.... Spammer blast, aber woher soll man den Schoner nehmen? Alle Downloadkanäle sind dicht, der Server von ...notspam.com ist auch klinisch tot. Was nun ???

    Eine Lösung wäre hier angebracht.
    :-)
     
  9. grassi2000

    grassi2000 Byte

    Registriert seit:
    19. November 2001
    Beiträge:
    36
    Selbst wenn du den Bildschirmschoner woanders runterladen kannst, er bringt dir rein gar nichts. Ohne das der Server geht läuft er ja nicht.

    Der Zugriff auf den Server ist übrigens deswegen wichtig, weil er die Daten zu den anzugreifenden Servern abfragen muss. Es geht ja darum sie nicht völlig lahmzulegen. Außerdem muss abgeglichen werden welche Server anzugreifen sind. Und die Anfragen werden ja über die Lycos Server umgeleitet um den Nutzer anonym bleiben zu lassen.
     
  10. Bablaru

    Bablaru Byte

    Registriert seit:
    27. April 2002
    Beiträge:
    49
    und wat is nu los?
    "Stay tuned"!?!
    Is schon vorbei mit dem Gegenschlag? Haben wir gewonnen? Oder hat lycos eins auf die Mütze bekommen?
    Hatte mich heute nachmittag doch noch über meine 4000 Hits gefreut! Scheiß Spam!
     
  11. Relax

    Relax Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. Oktober 2001
    Beiträge:
    951
    Wenn ich das richtige verstanden habe ( http://news.netcraft.com/ ),
    behindern einige "dicke Internet-Verteiler" den Zugang zu
    www.makelovenotspam.com. Sollen da andere Interessen
    im Spiel sein ???
    Auch auf der Lycos-Seite ist kein Hinweis mehr zu finden.
    Nur ein kurzer PR-Gag vor den Feiertagen ?
    Hat Lycos sich verschätzt oder wollten sie nicht mehr ?
    Z.B. den Screensaver so programmieren, dass kein Server
    notwendig ist ,mann selbst updates runterlädt ...
    Wie kann es sein, dass so viele SPAM-Adressen in den USA
    zu finden sind, obschon dort hohe Strafen auf das Verschicken
    von SPAM stehen ?

    Ich verliere den Durchblick.. :aua: :confused: :idee:
     
  12. grassi2000

    grassi2000 Byte

    Registriert seit:
    19. November 2001
    Beiträge:
    36
    Immerhin sollen sie wohl 2 Spamserver dazu gebracht haben die Server vom Netz zu nehmen. Zumindestens für ne gewisse Zeit waren die wohl nicht da.

    Das mit dem Blocken der Seite durch die Verteiler habe ich auch gelesen.

    Schade eigentlich, mir hat die Idee gefallen. Und ich habe den Schoner ja auch ein paar Tage nutzen können.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen