Mal ehrlich!

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von alt_f4, 8. Mai 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. alt_f4

    alt_f4 Byte

    Registriert seit:
    23. Januar 2002
    Beiträge:
    52
    Hallo !

    da ich momentan Zahnschmerzen habe und nicht schlafen kann,
    mal eine Frage in die Runde, ob es euch ähnlich geht wie mir:

    Der Anfang:

    Bull-Micral 8088, 1 (!) MB Speicher, 10 (!) MB, Platte 8 (!) Mhz

    Was konnte ich damit alles anfangen !

    DOS 3.3

    Word 1.0
    Bei der Korrespondenz musste ich endlich kein Tipp-Ex
    zwischen Farbband und Papier klemmen falls ich mich Verschieben hatte.
    Ich konnte so schnell Tippen wie ich wollte, der Rechner war immer schneller als ich.-----

    Tabellenkalkulation Multiplan

    Super, kein mühseliges aufaddieren mehr, multiplizieren im Nu !

    Toll,- der rechner war immer schneller als ich !

    80286 muss man haben, 2 MB Speicher, 20 MB Platte, 10 Mhz.

    Obergeil 8 MB EMS - Speichersteckkarte für Tabellenkalkulation
    -Unbezahlbar!!

    DOS 4.0 (Ei,ei,ei !) 4.01 Welch ein Glück !

    Software,alles andere wie oben, nur in höheren Versionen !

    Trotzdem kommen meine Gedanken, trotz der schnelleren Rechner nicht schneller in den Computer b.z.w. auf das Papier!

    80386 -geil ! WINDOWS 386 + DOS 4.01 HIMEM.SYS
    4 MB Speicher, Platte 40 MB, 16 Mhz.

    Oh, graus !

    80386 20 Mhz, 4 Mb, 80 Mb Platte
    DOS 5.0 (Uff!) Windows 3.0, kennt jemand noch den Schalter WIN/R ????

    80486 33 Mhz, 4 Mb, 100 Mb Platte
    DOS 6.0 (Brrr !) Windows 3.1

    Zwischen dem 386 und dem 486 beschlich mich langsam ein
    komisches Gefühl: W A R U M ?

    08486 DX 2-66 , 16 Mb, 200 Mb Platte,
    Windows 95 a, Win Nt 3.51

    Das Gefühl wird stärker !

    Pentium 90, 32 Mb, 400 Mb Platte
    Windows 95 b

    Immer stärker !

    Pentium 166, 64 Mb, 1 Gb Platte
    Windows 95c, Win Nt 4.0 (Not There, nur teuer!)

    Noch stärker !

    Win 98, mir schwillt der Kamm !, Win 98 SE, Schweissausbruch,
    Win ME (Kotz, würg!)

    Pentium 166 MMX, 64 Mb, 3 Gb Platte
    Pentium II 300 Mhz, 64 Mb, 6 Gb Platte
    AMD K6 III 450 Mhz, 128 Mb, 10 Gb Platte
    AMD Athlon 750, 256 Mb, 20 Gb Platte
    AMD XP 1600+, 512 Mb, 40 Gb Platte

    S C H L U S S!

    Ich habe genügend Geld in den Rachen der Industrie geworfen,
    ich mache nicht mehr mit !!!

    Trotz der schnellen Rechner sind meine Gedanken, Fühlen und Handeln nie anders oder auch schneller geworden. Habt Ihr euch schonmal einen fein angespitzten Bleistift angesehen, wie dieser
    auf einen Blancoblock Briefpapier aussieht? Wunderschön!---
    Und mit diesem Ding kann man Schreiben und alle Gedanken der Welt zu Papier bringen. Nebenbei die Fragen eines kleinen Sohnes
    beantworten, einen Kaffee trinken, mit der Frau plauschen und den lieben Gott einen netten Mann sein lassen.

    Ich steig aus, nix Computer mehr !

    Ähm, wie war das mit dem Videoschnitt per Computer ??
    Wo ist den die E-mail vom Vetter aus Atlanta??
    Wo ist denn das preiswerteste Ferienhaus in der Toskana??

    Wir sehen, diese Scheissdinger sind immer und überall!

    alex

    Bin ja gespannt was jetzt hier abgeht!
    [Diese Nachricht wurde von alt_f4 am 08.05.2002 | 02:00 geändert.]
     
  2. ghost rider

    ghost rider Megabyte

    Registriert seit:
    23. März 2002
    Beiträge:
    2.319
    gern geschehen.... ;-) ;-) ;-)

    mfg ghostrider
     
  3. jumper1

    jumper1 Kbyte

    Registriert seit:
    31. März 2002
    Beiträge:
    201
    ........dann steigen wir noch auf öko um, und schwupp hocken wir auch schon auf den bäumen wie unsere urvorfahren. alles öko oder was?? tja, immer schön beim altbewährten bleiben, bloss nichts neues.
    viel spass damit!
     
  4. alt_f4

    alt_f4 Byte

    Registriert seit:
    23. Januar 2002
    Beiträge:
    52
    hallo ihr da draussen!

    eure antworten haben mir sehr viel freude bereitet und
    ein kleines, warmes gefühl eurer solidarität kam rüber.

    dankeschön!

    alex

    p.s zahnschmerzen sind weg, wurde eine kleine wurzelresektion gemacht--fühle mich jetzt besser!
     
  5. KroKom

    KroKom Byte

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    13
    Hallo alt_f4
    deine Zahnschmerzen tun mir echt leid.Hoffentlich findet es sich noch
    einen Pferdedoktor, der dir mit der Holzhammermethode und sich
    einem langsamdrehenden Bohrer, dich von deinen Schmerzen befreien kann.
    Um Gottes Willen, nehm ja keine Medikamente???????
    Ignoriere die Feinheiten der heutigen Zeit.
    Schliess dich ein,reiß deinem Kind die Pampers vom Hintern.
    Schonmal was von Alete gehört.Mach deinen Fernseher aus,kappe
    die Telefonleitung,hol schonmal die Kerzen raus.
    Trotzdem, Gute Besserung
     
  6. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    mein erster war das schnellste damals auf dem markt kam. einen 386 dx 40 8mb ram 860gb hdd mit meinen ersten amd proz.
    danach nur amd.

    tja gerade gekauft und schon veraltet. genau wie neusten amd prozis. die erstenw erden noch für sockel a gefertigt und dann kommt wieder ein neues board. man denke an amd k7900-1000mhz slot a und plötzlich war sockel a da.

    aber ich bleibe beim pc. ich benutze denn eh nur zum gamen und bei meinen games reicht dieser auch für die nächsten 1-2 jahre
     
  7. trocom

    trocom Kbyte

    Registriert seit:
    22. April 2002
    Beiträge:
    248
    Hi,

    der Anfang war ein Sinclair z81, dann ein Commodore C128D,
    es folgten Atari ST, ein IBM 286, 386, 486, Pentium 90,
    Pentium 166, der erste Mac GIII, nun hocke ich vor einem
    AMD XP 2000+ mit der neuesten Hardware, aber Briefe schreibe ich ebenfalls mit Füller (zumindestens die persönlichen) lese auch jede Woche ein Buch, arbeite zwar im IT-Bereich fühle mich aber
    nicht davon abhängig, man darf sich nur nicht von der Technik vereinnahmen lassen.

    Jedem ist es gegeben seine Prioritäten zu setzen, der eine hockt nur vorm TV, der andere halt vorm PC und draußen zieht das Leben vorbei. Aber man sollte die Technik nicht verteufeln, man sollte mit ihr leben nicht für sie.

    PS: Technik + Zahnweh....mein Zahnarzt hat einen tollen Laserbohrer....:D

    cu und gute Besserung
     
  8. Martok24

    Martok24 Byte

    Registriert seit:
    12. März 2002
    Beiträge:
    22
    er wollte ich mir nicht zulegen, obwohl schon jeder in meinem Bekannten-Kreis einen hatte :-)

    Da der Arbeitspeicher den Geist aufgab, kaufte ich mir erst 1998 einen einen neuen PC bei M********T.

    Er hat eine IPentium 233MMX CPU, 32MB Ram, 24X Cdrom, Atztech-Soundkarte, eine 6GB Quantum Bigfoot Festplatte und eine 2MB PCI ATI Grafikkarte. Win95B und Word 97 waren dabei.

    Mir reicht der.

    Okay, 2000 habe ich ihm eine 20GB Samsung Platte und ein 40x Teac CD-Rom und 64 MB PS/2 Speicher spendiert.
    Mußte sein, weil CD-Rom und Platte den geist aufgaben :-)

    Jetzt im Februr hat mir mein Kumpel seinen alten PC zum Geburtstag geschenkt.

    Ist ein AMD Athlon 1200 mit 256MB RAM, 40GB Samsung Platte,
    SB Digital 4.1, Creative 6x DVD und 8x Brenner von LG und Nvidia GeForce mit 32MB.

    Aber irgentwie setzt der Athlon bei mir Staub an, da ich mehr am
    233MMX arbeite ;-)

    Ich habe mir sogar wieder einen alten 386DX/40 Rechner besorgt, der alten DOS-Spiele wegen ;-)

    Gruß,
    Martok

    PS: Meine C64\'er Diskettensammlung habe ich noch, habe sogar meinen alten C64 wieder zum laufen gebracht!
     
  9. ede

    ede Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    296
    ausstieg\' aus der high-tech-spirale angeht:

    du darfst die welt eben nicht nur in objekt-subjekt getrennt sehen.
    objekt: technik, die unbegreifliche maschine, das ding ausserhalb von dir
    subjekt: deine gefühle, dein sinn für schönheit, deine creativität

    es gibt etwas aus dem beides entsteht: der wert oder die qualtität (es gibt auch andere namen dafür)
    weder der bleistift noch der pc ist ein hilfsmittel oder eine schei.. maschine die mal geht oder nicht und wir ihr hilflos ausgeliefert sind.
    sondern sie sind ausdruck der strukturierten unmittelbaren realität der auch unser eigener geist mit seinem gefühl, seiner liebe und creativität entstammt.
    wenn du also deine gefühle und die technik als _ein_ muster erkennst, kannst du ganz leicht mit der entwicklung mitgehen ohne dich von ihr bedroht sehen.

    *grins* tja, muss jetzt schluss machen, da kommt kommt wieder der freundliche herr mit meiner täglichen spritze. freizeit ist vorbei und ich muß wieder in meine gummizelle :)

    ach schnell noch buchtipp: zen und die kunst ein motorrad zu warten. robert m. piersig ;)

    cu ede

    p.s. ach ja dafür sind computer da, dass wir mal wieder zeit haben ein gutes buch zu lesen.
    ich liebe es ja auch von hand zu schreiben. aber was mach ich wenn ich beim korrekturlesen auf seite 2 meines sechsseitigen briefes einen eklatanten gedankenfehler entdecke :( nochmal schreiben.
    was mach ich in meinem text-programm?... ;)
    [Diese Nachricht wurde von ede am 08.05.2002 | 09:18 geändert.]
     
  10. frederic

    frederic Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    901
    Hmmmmm,

    ich hab damals meinen 286er (12 MHz, Waitstate 0 (!)) mit DOS 3.3 so lange benutzt bis die Platte (20 MB) festging und war nicht unglücklich damit, obwohl alle Welt schon Win3.x und später sogar 95 hatte. Allerdings gabs damals auch noch keine DVDs, keine MP3 und Internet allenfalls in der Uni. Jetzt sitz ich an einem Pentium 3 mit 900 MHz, Win 98 oder ME, verweigere mich vorsätzlich XP und wies aussieht, könnte sich die Situation von damals widerholen.

    Hab übrigens nach wie vor eine Vollausstattung an Schreibpapier, Aktenordnerschrank, Karteikästen und was halt so alles dazugehört...und damit werd ich noch arbeiten können, wenn der Kunststoff-Pilz längst alle CDs gefressen hat und es auch keine Laufwerke mehr dafür gibt. Wie war das mal mit den 8 1/2 und 5 1/4 - Zoll-Disketten?

    Gruß & gute Besserung für Zahnweh
    frederic
     
  11. ghost rider

    ghost rider Megabyte

    Registriert seit:
    23. März 2002
    Beiträge:
    2.319
    Hallo alex,

    teilweise kann ich Dir zustimmen...

    >Der Anfang:

    Bull-Micral 8088, 1 (!) MB Speicher, 10 (!) MB, Platte 8 (!) Mhz

    Was konnte ich damit alles anfangen ! usw.

    Ich hatte damals k e i n e n :

    c64 , Atari ST oder Amiga , 286er usw. und war auch glücklich...

    vielleicht ein kleiner Wehrmutstropfen, ich muß mir mein Computerwissen eben erst jetzt erarbeiten.

    Meinen PII / 400 Mhz Slot 1 mit 64 MB RAM und ATI 3D Rage II AGP-Graka , Terratec-Soundcarte habe ich nur mit einer 40GB Maxtor HDD einem Adaptec-SCSI-Host-Adapter + Scanner Epson Gt-7000 ,Cannon Drucker BJC 6000 und Wingman Joystick und einem Plextor Brenner nachgerüstet.

    Und natürlich dann nach 1 Jahr noch ein Elsa Modem.

    Mein System läuft , das was ich damit mache... ein bischen Tabellenkalkulation... Internet... Briefe... ein paar Spiele... , lasten mein sicherhlich nicht mehr Modernes System immer noch nicht aus... .

    Es stellt sich halt die Frage, ob es wirklich notwendig ist, immer in diesem Bereich "up to date" zu sein...

    Bei spielen halte ich es genauso... es genügt mir, die Spiele ein bis zwei Jahre später zu kaufen... dann aber für einen Spottpreis... für den FS98 hab ich z.b. damals DM 20 !!! bezahlt... da war der FS2000 grade aktuell zu einem Stolzen neupreis von fast DM 200....

    allerdings würde ich mir mittlerweile doch eine bessere Graka wünschen... ob es sich rentieren würde, meinen PC noch aufzurüsten... möchte auch noch mehr RAM... ist die andere Frage... und evtl. ein TVT-Monitor (aus Platzgründen)...

    allerdings eine Alternative, da ich für einen kompletten Neurrechner, der einen Monat später schon wieder "veraltet" wäre, momentan kein Geld übrig habe.

    Es kommt halt immer auf die Persönliche Einstellung drauf an, wie überall...

    aber es macht eben viel die "Gruppendynamik" aus... es wird überall diskutiert, welche Graka... welcher Prozessor usw. jetzt der beste ist... wie sich welche Komponente sich noch mehr übertakten läßt...

    da komm ich mir als ganz normaler "Poweruser" manchmal vor, irgendwie rückständig zu sein und in der "Steinzeit" der PC-Evolution herumzukrebsen...

    Doch eines sei festgestellt:

    ICH lege fest, w a s mir persönlich w i e v i e l bedeutet und wichtig ist... sonst niemand !!!

    Und der PC ist nicht alles... mittlerweile löse ich mit Ihm die Probs, die ich vorher ohne ihn gar nicht hatte, weil die ja nicht existierten... (Abstürze usw).... ;-) ;-);-)

    Fazit:

    Inwieweit wir uns technisch versklaven und abhängig machen lassen... liegt an uns selber.

    >Habt Ihr euch schonmal einen fein angespitzten Bleistift angesehen, wie dieser
    auf einen Blancoblock Briefpapier aussieht? Wunderschön!---
    Und mit diesem Ding kann man Schreiben und alle Gedanken der Welt zu Papier bringen.

    Auch mir macht es Spaß... und ich mache es auch ganz bewußt.. Briefe mit Füller!!! ...Jawoll!!! mit Füller... per Hand zu schreiben... es hat eben mehr Stil und ist persönlicher und auch ein Stück Kultur...

    >Ich steig aus, nix Computer mehr !Wir sehen, diese Scheissdinger sind immer und überall!

    Ja... manchmal schimpf ich auch auf diese v.....te Kiste... aber wir werden mit Ihnen wohl leben müssen... da sie einfach nicht mehr wegzudenken sind... Ob es langfristig ein Vorteil ist... sei dahingestellt... man denke mal an große Katastrophen, wo es eben keinen Strom mal mehr gibt um Prozessorüberwachte Systeme wieder zum Leben zu erwecken... (o.k. ist jetzt sehr schwarz gesehen... aber denkbar....)....

    >Ähm, wie war das mit dem Videoschnitt per Computer ??

    Was wir letztendlich mit unseren "Höllenmaschinen" für Anwendungen betreiben... liegt auch alleinig in unseren Händen...

    >Wo ist den die E-mail vom Vetter aus Atlanta??

    *lach* ich hab keinen Vetter in Atlanta.... ;-)

    >Wo ist denn das preiswerteste Ferienhaus in der Toskana??

    Das liegt an uns selbst erfolgreich zu sein, um sich das leisten zu können...

    und jetzt das große ABER:

    Diese SCH....kisten haben uns aber auch viele Vorteile verschafft:

    unkompliziertes erlangen von Wissen via Internet, schnelle Korrespondenz mit Freunden : email , chat , instant messanging, Höhere Qualität bei Produkten in allen Branchen...

    Verbesserung der medizinischen Versorgung : Diagnose usw.

    Übernahme und Entlastung von Aufgaben, die für den Menschen gesundheitsschädlich oder gefährlich sind...

    Schweißrobotter... Sprengrobotter... u.v.m.

    und .... und .... und...

    Ich denke also, daß sich die Vor- und Nachteile... im großen und ganzen gesehen ziemlich die Waage halten.

    Abschließen vielleicht ein Motto, mit dem Du mit dieser Technik vielleicht "Frieden" schließen kannst:

    Computer : ein Teilinhalt in unserem Leben... aber nicht Lebensinhalt....

    In diesem Sinne...

    mfg ghostrider
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen