mal wieder die hal.dll

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von analyse, 23. April 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. analyse

    analyse Byte

    Registriert seit:
    23. April 2005
    Beiträge:
    89
    Hallo,

    ein scheinbar immer wiederkehrendes Problem.

    Leider sind alle hier gegebenen Tipps nicht hilfreich, oder ich mache etwas falsch.

    Problem:
    NAch der Installation von Norton AV 2005 kam die Meldung system32/hal.dll fehlt.
    Lasse ich die Windows CD oder die Norton AV CD im LAufwerk startet das System normal. (Abfrage von wo starten...)

    Ohne CD steht der Rechner.

    Tatsächlich ist die Datei Hal.dll aber im System32 Verzeichnis enthalten.

    Für mich bedeutet das, das der MBR einen Schß hat (oder????)
    Ich kann mit Startdickette nicht arbeiten (ntfs) und die Reparaturkonsole hat fdisk nicht.

    Wie komme ich da ran???

    Gruß
    Tom
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Das ist richtig, mit einer DOS-Startdiskette und fdisk arbeitet man heute auch nicht mehr. Verwende die Wiederherstellungs-Konsole um dein System zu reparieren. Nützlich zur Reparatur unter NTFS ist auch eine PE Builder Boot-CD (Bart).

    Anleitung:

    Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Wiederherstellungskonsole von der Windows XP-CD-ROM zu starten:
    Legen Sie die Windows XP-CD-ROM in das CD-ROM-Laufwerk ein, und starten Sie den Computer anschließend erneut.

    Wenn Sie dazu aufgefordert werden, wählen Sie alle Optionen aus, die für einen Start des Computers von CD-ROM erforderlich sind.
    Wenn die Willkommensseite angezeigt wird, starten Sie mit der Taste [R] die Wiederherstellungskonsole.
    Wenn Sie über ein Dual-Boot- oder Multiple-Boot-System verfügen, wählen Sie die Installation aus, auf die Sie von der Wiederherstellungskonsole zugreifen müssen.
    Geben Sie das Administratorkennwort ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden. Wenn es sich bei dem Administratorkennwort um ein leeres Kennwort handelt, drücken Sie einfach die [EINGABETASTE].
    Geben Sie an der Eingabeaufforderung die erforderlichen Befehle ein, um Ihre Windows XP-Installation zu diagnostizieren und zu reparieren.


    Geben Sie an der Eingabeaufforderung recovery console commands oder help ein, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE], um eine Liste der Befehle zu erhalten, die in der Wiederherstellungskonsole zur Verfügung stehen.

    Geben Sie an der Eingabeaufforderung help Befehl ein, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE], um Informationen zu einem bestimmten Befehl zu erhalten.
    Geben Sie an der Eingabeaufforderung exit ein, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE], um die Wiederherstellungskonsole zu beenden.

    Wichtig für dich ist der Befehl "Bootcfg" dient zum Bearbeiten der Datei "Boot.ini" für die Startkonfiguration und die Wiederherstellung. Ich nehme an dass da die Fehlerursache liegt.

    "Fixmbr" repariert den Master Boot Code der Startpartition

    "Fixboot" schreibt einen neuen Startsektor auf der Systempartition.

    Wolfgang77
     
  3. analyse

    analyse Byte

    Registriert seit:
    23. April 2005
    Beiträge:
    89
    aber ds ist die Anleitung wie man sie bei Microsoft findet und die ich kenne und schon mehrfach versucht habe.

    Nutz aber nix.

    Ich suche nach einer Alternative.

    Trotzdem Danke für die Antwort.

    Ich gehe jetzt wegen dieser blöden Situation wie folgt vor.

    Start mit WIN 98 CD, formatieren mit FAT32 und dann mit Startdiskette fdisk ausführen.

    Mal sehen was passiert.

    Gruß
    Tom
     
  4. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Was soll das bringen?
     
  5. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Das verstehe ich auch nicht, willst du die Maschine reparieren oder willst du sie platt machen ??.

    Und definiere "funktioniert nicht" genauer, bezogen auf die Anleitung von MS... wo funktioniert da was nicht, oder was verstehst du nicht.

    Ich vermute dass in der Boot.ini ein falscher Pfad gesetzt ist. Wenn dir die Anleitung nicht zusagt kannst du auch über eine PE Builder Boot-CD auf die "boot.ini" zugreifen und dies bearbeiten.

    Hier im Downloadbereich müsste es ein Pe Builder Image zum brennen geben (Bart PC Welt Edition).

    Wolfgang77
     
  6. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Wenn schon dann "Start mit XP CD, Partition löschen und mit NTFS formatieren. Aber wie gesagt ist das der falsche Weg.
     
  7. analyse

    analyse Byte

    Registriert seit:
    23. April 2005
    Beiträge:
    89
    Hallo,

    dachte mir schon das ich da bei vielen auf Widerstand stoße.

    Aber wie gesagt, ich habe mehrmals nach Anleitung MS versucht
    die Bootini zu reparieren. Natürlich mit WIN XP CD.
    DAs System war ohnehin mit ntfs formatiert.

    Und genau da lag das Problem. Ich konnte so oft formatieren wie ich wollte. Der MBR bleit (zumindest zum Teil bestehen)

    Ich verstehe auch den Wirbel um WIN98. Erstens, wer benutzt es noch, wenn er nicht muss usw.

    Aber um das System auf FAT zu formatieren brauchte ich es, den XP und W2K können oder wollen es nicht.

    Ich habe das Setup nach der Formatierung abgebrochen und das Setup von XP gestartet und siehe da, der Rechner startet wieder normal.

    Mag unkonvetionell sein aber wenn alles andere scheitert...

    Zumindest sagt mir die Logik, das der bestehende MBR durch Formatierung in FAT neu geschrieben werden muss und zwar komplett. Ebenso bei der Neuinst von XP, das wieder mit NTFS formatiert hat.


    Gruß
    Tom
     
  8. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Wieso Widerstand?
    Maximal ein klein wenig Unverständnis.

    Das Dateisystem hat bei diesem Problem gar keinen Einfluß.

    Da scheint wieder ein Verständnisproblem zu bestehen.
    Beim Formatieren wird der MBR nicht einmal ansatzweise angerührt!
    Da hast Du völlig recht.

    Also XP zumindest formatiert während der Installatin garantiert eine neu erstellte Systempartition mit Fat32.

    Auch hierin kann ich wieder keine tieferen Sinn erkennen.

    Daran zweifle ich immer noch, da die angebotene Lösung IMHO bisher bei sonst JEDEM funktioniert hat!

    In beiden Fällen versagt Deine Logik, denn wie gesagt, bei einer einfachen Formatierung bleibt der MBR unangetastet!

    BTW:

    Was hat die hal.dll mit dem MBR zu tun?
    Gar nichts!

    Bevor Du Dich, anhand von Halbwissen, immer in Trugschlüssen verlierst, wäre es doch mal ganz angebracht, genauere Begriffsklärung zu üben!
     
  9. garant

    garant ROM

    Registriert seit:
    25. April 2005
    Beiträge:
    1
    hallo,
    habe fast das gleiche problem.
    nachdem ich in meinem system die zweite festplatte (nur daten
    kein windows drauf) von fat32 auf ntfs mit partition magic
    umgewandelt habe, begannen die probleme.
    das system (fat32) startet jetzt nur mit einer eingelegten winxp
    cd. sobald keine cd eingelegt ist bekomme ich die fehlermeldung
    das kein system vorhanden ist.
    habe schon ohne erfolg die methode mit fixmbr und fixboot probiert.
    weiss jemand einen rat ohne das system neu installieren zu müssen.
    danke
     
  10. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    War ja auch unnötig!
    Drittanbietertools erhöhen nur die Anzahl der Fehlerquellen.

    Und was ist mit bootcfg /rebuild?
    Das hätte ja eventuell das Problem lösen können...

    ........................................
     
  11. Thor Branke

    Thor Branke CD-R 80

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.482
    HAL.DLL Missing or Corrupt
    Added 2/9/03
    If you get an error regarding a missing or corrupt hal.dll file, it might simply be the BOOT.INI file on the root of the C:
    drive that is misconfigured
    1. Insert and boot from your WindowsXP CD.
    2. At the first R=Repair option, press the R key
    Press the number that corresponds to the correct location for the installation of Windows you want to repair.
    Typically this will be #1
    3. Type bootcfg /list to show the current entries in the BOOT.INI file
    4. Type bootcfg /rebuild to repair it
    5. Take out the CD ROM and type exit

    Quelle: http://www.onecomputerguy.com/windowsxp_tips.htm

    Edit: @ plum-pie
    Such Dir einen aus! :)

    Auch auf finnisch! Grüß mir die Elche... :D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen