Mandrake 9.1

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von gomezz, 30. März 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. gomezz

    gomezz Byte

    Hallo Leutz.
    Ich will demnächst Mandrake 9.1 installieren. Bin aber leider absoluter neuling in Sachen linux...daher meine Frage:
    1. sollte ich für mandrake ne eigene partition schaffen? wenn ja, wie gross muss die in etwa sein?
    2. auf der anderen partition würde denn mein altes windoof laufen, zum zocken und so. gibt ja keine probs, oder?

    grüsse
     
  2. bitumen

    bitumen Megabyte

    ntfs kannst sehrwohl mt linux verkleinern!!! das ist ja der sinn vom neuen mandrake installer!!!

    mfg, Csaba
     
  3. julian14

    julian14 Kbyte

    Also, eine zweite partition brauchst du auf jeden fall. wegen der größe kannst du ja mal auf der Mandrake verpackung schauen, ob da irgendeine mindestanforderung steht.
    probleme kanns immer geben! ;-) du brauchst halt dann einen bootmanager!
     
  4. Kek

    Kek Byte

    Geht auch ohne Datenverlust unter den neuen Diskdrake. Habs selber probiert
     
  5. gomezz

    gomezz Byte

    Das leuchtet ein, danke.
    Muss ich die FP vor der Installation partitionieren, oder kann ich das dann bequemer unter mandrake machen?
     
  6. frrei

    frrei Kbyte

    Ja, Du brauchst genaugenommen 2 neue Partitionen: Eine swap und eine Linux native (HEX 83 und 82). Die swap zwischen 128 und 512 MB, sowie eine root (native) von 2 bis 8 GB, Falls Du magst, jannst Du eine weitere Linux-native -Partition von ca. 2-5 GB als /home erstellen- dann sind System und "Eigene Dateien" sauber getrennt.

    Mit Win gibt\'s keine Probleme, ausser bei WIN XP ntfs-Partitionen- sie lassen sich nicht mit LINUX-Bordmitteln verkleinern (ohne Datenverlust)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen