Mandrake+ISDN? Oder Suse?

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von mariow, 1. Mai 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mariow

    mariow Byte

    Registriert seit:
    2. Oktober 2000
    Beiträge:
    104
    Offensichtlich hat Linux immer noch Schwierigkeiten mit USB. Ich habe Mandrake 8.1 installiert und einen USB Anschluss zu Teledat USB. Aber Mandrake weiß offensichtlich nichts von USB Anschlüssen, bietet bei der Installation jedenfalls nichts an. Gibt es irgendwo eine versteckte Einstellung? Wenn nicht, kann ich Mandrake gleich auf den Müll werfen, ohne Internet Anschluss ist das wohl nix. Oder weiß jemand, ob es unter Suse 7.3 funktioniert?
     
  2. Marsch

    Marsch Kbyte

    Registriert seit:
    7. Dezember 2000
    Beiträge:
    205
    Also, falls dein Gerät vom offiziellen Linuxkernel überhaupt unterstützt wird (was laut avm.de der Fall sein sollte) dann nur durch den Treiber hisax. Du solltest versuchen diesen Treiber als root mit "modprobe hisax" zu laden. Wenn der Treiber geladen wird, hast du Glück gehabt, wenn nicht empfehle ich dir mal die Entwickler des ISDN-Treibers für Linux zu kontaktieren. (http://www.isdn4linux.de/) Ausserdem besteht die Möglickeit USB-ISDN-Geräte über eine Art Modememulation mit AT-Befehlen anzusprechen. Ich hab aber keine Ahnung wie das funktioniert. Ein weiterer interresanter Link zum Thema Teledat USB unter Linux: http://fh-fulda.brachttal.net/linux/index.html
    [Diese Nachricht wurde von Marsch am 01.05.2002 | 23:27 geändert.]
     
  3. Marsch

    Marsch Kbyte

    Registriert seit:
    7. Dezember 2000
    Beiträge:
    205
    Wenn sich im Verzeichnis /proc/bus/usb Dateien befinden, dann sollte USB funktionieren. Ausserdem kannst du dir mit dem Befehl lsmod als root Informationen über die geladenen Module verschaffen. Wenn dort Einträge wie "usb-uhci" stehen, dann sollte USB auch funktionieren. Mit einer USB-ISDN-"Karte" hast du unter Linux allerdings sehr schlechte Chancen. Ich hatte so ein Scheissding mal von Siemens und es war unmöglich das Teil zum Laufen zu kriegen. Wenn diese USB-Box vielleicht ein AVM-Gerät im Telekomgewand ist, hast vielleicht doch noch eine Chance, da AVM auf seiner Website Treiber für seine eigenen externen ISDN-Geräte anbietet. Wenn du herausfinden könntest ob und wenn ja welches AVM-Gerät das ist, kann ich dir vielleicht weiterhelfen.
    [Diese Nachricht wurde von Marsch am 01.05.2002 | 22:54 geändert.]
     
  4. wickey

    wickey Megabyte

    Registriert seit:
    8. Januar 2002
    Beiträge:
    1.126
    Darüber sollte die Suse Hardwaredatenbank auskunft geben können --> http://cdb.suse.de/

    grüße wickey
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen