1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Markenkabel, Ja oder Nein?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Screamer, 6. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Screamer

    Screamer Kbyte

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    342
    Hallo hab mir jetzt einen neuen Verstärker gekauft und brauche jetzt auch ordentliches Lautsprecherkabel.

    Hab auch schon welches gesehen, ein etwas teures bei MediaMarkt Ohlbach oder so ähnlich (20 m 21,98€) und sehr günstiges beim Baumarkt (25m 13,95€)

    Sollte ich nun das von MM oder das billige von Baumarkt holen.

    Und hier noch ein Paar Daten:
    Kabel zur Box soll 8m lang sein
    Maximal 100 Watt

    MFG Screamer
     
  2. andy33

    andy33 Megabyte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    1.139
    Es kommt letztendlich nich drauf an wo Du es kaufst, sondern welches Material verwendet wird und natürlich der Kabel Querschnitt.

    Ich habe die Erfahrung gemacht das die Preise für Kabel und Adapter bei MM in der Regel viel zu teuer sind. Selbst beim Hifi Fachhandel habe ich schon Preiswerte Kabel gesehen.

    Das Kabel beim Baumarkt ist in der Regel von der Trommel und kann individuell zugeschnitten werden. Selber verwende ich auch Lautsprecherkabel aus dem Baumarkt mit einem Querschnitt von 2x 3,5mm². Glaub ich, müsste noch mal nachschauen. Nöö , hab ich jetzt keine Lust zu. :)

    gruß
    andy33
     
  3. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    Oehlbach ist nicht schlecht (wobei die Preisspanne, je nach Kabel, auch von gut bis böse reicht). Im Zweifel hilft da auch nur Probehören, da nicht jedes Kabel mit jedem Amp/Lautsprecher harmoniert. Dein Musikgeschmack spielt dann auch noch eine Rolle.
    Möchtest Du einen warmen Klang oder lieber analytisch.
    Möchtest Du eine hohe Grundlautstärke, dann benötigst Du einen großen Kabelquerschnitt.
    Nicht ganz unwichtig sind dann auch die Cinchkabel (Verbindung CD-Player/Tape/TTL/ zum Amp)

    Ich persönlich bevorzuge bei Bi-Wire/Bi-Amp, die M2 Kabel mit 6 qmm von Monster für die Bässe und Standard 4 qmm Kupferkabel von der Rolle für die Höhen. Getestet und für gut befunden an Pioneer/Magant Kombination und an Vincent/Audio Physic Kombination.Als Cinchkabel Vivanco High End (die roten) Musikrichtung Hardrock und Klassik.
     
  4. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.948
    Wow, spezielle Kabel für jede Musikrichtung. Was es nicht alles gibt...
     
  5. Marian R.

    Marian R. Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    5.019
    :rock: Cool! Was braucht man denn so für Death- bzw. Blackmetal? :rock:
     
  6. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    *lol* generell natürlich nicht, aber das sind meine bevorzugten Musikrichtungen und da haben sich die Kombinationen, für meinen Geschmack, bewährt.

    Aber grundsätzlich gibt es, je nach Materialbeschaffenheit, Kabel die "warm", "neutral" oder "analytisch(kalt)" klingen.
     
  7. Marian R.

    Marian R. Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    5.019
    Aso... Na, man lernt ja immer wieder dazu. :D
    Werde das mal an meine Band weiterleiten! ^^
     
  8. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.467
    Ich glaube nicht, dass die MP3-Generation damit noch was anfangen kann. Ich geh mal eine 33er auflegen... ;)

    Gruss, Matthias
     
  9. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    es sollte aber auch klar sein, das nicht jeder Unterschiede hört. Da hilft nur probieren. Welches Kabel, ist in HiFi-Kreisen, genauso eine "Glaubensfrage" wie hier AMD vs. Intel oder Linux vs. Windows ;).

    Für den "Otto-Normalhörer" sollte das "Standardkupferkabel von der Rolle" absolut ausreichen.

    edit:
    @kalweit

    da hast Du wohl, in den meisten Fällen, Recht
     
  10. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    Oh Mann, ich liebe diesen Hifi-Vodoo... wer so einen Quatsch glaubt der soll sich ruhig solche Kabel Kaufen.
    Hier mal eine informative Seite von einem "Fachmann " zu dem Ganzen:
    Die technische Wahrheit - realistische Betrachtungen
     
  11. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    @goetti

    ich kenne die Seite, ferner dürfte Dir ja eventuell aufgefallen sein, das ich mich auf bestimmte Kombinationen festgelegt und auf MEINEN Geschmack verwiesen habe.
    Und da ich das in MEINER Wohnung getestet und für gut befunden habe, lass uns "HiFi-Spinnern" doch unseren Spaß ;)

    Gibt doch schließlich in jedem Bereich "Glaubensfragen"

    mfg
    Y
     
  12. carlux

    carlux Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    1.105
    @goetti
    Die Wahrheit auf den Punkt gebracht.
     
  13. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    @ yorgos
    Klar mach ich doch :D

    @ carlux
    Vielleicht nicht auf den Punkt - bei der Länge der Seite. Aber es steht schon viel wahres dort. Andererseits verkauft bzw. empfiehlt gerade dieser Typ Kabel von Siltech, Van den Hul, Audioquest, also die teuersten Kabel. die man so bekommen kann.... :rolleyes:
     
  14. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.467
    Ich halte es nicht für eine Glaubensfrage, sondern bezeichne es als persönliches rein subjektives Glücksempfinden. Ich lege auch nicht besonders viel wert auf Kabel (1,5er von der Rolle - höre meist nur per Kopfhörer), aber gute Geräte dürfen es schon sein...

    Gruss, Matthias
     
  15. Screamer

    Screamer Kbyte

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    342
    Musik Richtung: Techno, Trance
    Querschnitt: 2,5

    Also Baumarkt Kabel reicht wen ich das richtig verstanden habe?
     
  16. carlux

    carlux Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    1.105
    Ich benutze seit 20 Jahren Kupferlitzenkabel 2x4m² (noname), die ich bei dem Kauf meiner Lautsprecher (ATL HD312) kostenlos dazu bekam. Bei 7/4m Abstand von meiner Anlage mit Yamaha-Verstärker (2x200/300W) macht das Sinn.
    Allerdings habe ich auch Kabelschächte.
    Wer z.B. ein Flachkabel unter dem Teppichboden verlegen will oder muss und laut hören kann/will, muss eben auf andere Lösungen und Materialien zurückgreifen.
    Klangunterschiede liegen aber sich nicht im Kabelbereich.
     
  17. ukostreba

    ukostreba Guest

    Ohlbach ist schon nicht schlecht ich Habe auch meine anlage und boxen Komplett mit höherwertigen verbindungen ausgestattet aller dings muss man das ja auch in relation zur Anklage sehen. Auch wenn man Black oder Deathmetall hört heist das nicht das man das nicht hören könnte. Aber das ist auch egal bei einer Aiwa low budget anlage z.B. Reicht das Baumarkt Kabel völlig aus.
    Da es sich um eine oberfläschen spannung handelt kann man sagen je mehr Lizen desto besser aber das hat auch seinen preis und wie meine Vorgänger geschrieben haben auch diverse unterschiede im klang.
     
  18. brzl

    brzl Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    730
    @ukostreba: Der Skin-effkt tritt erst bei hohen Frequenzen auf. Selbst bei einer HiFi-Anlage für Fledermäuse wäre die Verwendung von HF-Litze noch nicht nötig :)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen