1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Maus friert ein und Spiele hängen

Dieses Thema im Forum "Grafikkarten & Monitore" wurde erstellt von gatterj, 9. September 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. gatterj

    gatterj Kbyte

    Registriert seit:
    13. Juli 2000
    Beiträge:
    144
    Hallo Leute,

    habe seit geraumer Zeit folgendes Problem:

    Ständig hängt friert die Maus ein und ich kann das System neu booten.
    Zudem hängen sich diverse Spiele apprupt auf und ich habe beim Ladevorgang der Spiele auf einmal Bildschirmauflösungen 800x600, obwohl höher eingestellt. Diese Auflösung erscheint auch nur beim Laden der Spiele, die Spiele laufen dann auf der gewählten 1024x768er Auflösung.

    Folgedes zum Rechner:
    Atholon TB 1000
    AOpen AK 33
    Creative Soundblaster Live
    30 GB Platte 7200 Upm
    16er DVD
    2x256 MB SDRAM Infinion
    2xNetzwerkkarte
    DSL
    Powercolor Geforce 2 MX 400 Grafik
    Direktx8

    Wäre über jeder Hilfe sehr dankbar!!!
     
  2. gatterj

    gatterj Kbyte

    Registriert seit:
    13. Juli 2000
    Beiträge:
    144
    Hi Nick,
    bin doch etwas erschrocken über das, was Du da schreibst. Habe Dein Posting mal Schritt für Schritt auseinander genommen. Ist leider ein Roman draus geworden. Als Erstes solltest Du Dir aber mal Punkt 11 -Kühlung- ansehen.

    1. Austausch der No-Name GraKa:
    Könnte wirklich sinnvoll gewesen sein. Ich halte absolut nichts von No-Name Produkten. Einige sollen zwar funktionieren, aber viele sind einfach nur Schrott!

    2. VIA 4in1:
    In meinem System habe ich die Version 4.32 installiert und es läuft stabil. Die neueste Version (V4.33) habe ich noch nicht getestet! Du sagst, Du hast vor einigen Wochen die 4in1 Treiber installiert. Es sollte schon die Version 4.32 gewesen sein.

    3. Neuestes BIOS...
    für Dein Mainboard solltest Du auf alle Fälle probieren. Schau mal auf die Homepage Deines Boardherstellers nach.

    4. Absolut neue Treiber für die Soundblaster kenne ich auch nicht. Die Treiber die mit der "Live Ware 3.0" geliefert werden, laufen bei mir problemlos.

    5. "...da beim Bildeinfrieren bei Spielen immer noch Sound zu hören ist...":
    Dieses Verhalten ist normal wenn sich die CPU aufgehängt hat.
    Kurze Erklärung: Die Soundkarte bekommt von der Software - dem Spiel - die Sounddaten übergeben. Gerade bei Hintergrundgeräuschen sagt die CPU der Soundkarte dann: "Spiele diesen Sound solange bis ich Dir einen anderen Auftrag gebe". Irgendwann hängt sich aber Deine CPU auf und kann Deiner Soundkarte keine neuen Daten übermitteln. Die Soundkarte, die nicht abgestürtzt ist, spielt also die zuletzt übergebenen Sounddaten solange ab bis Du Dein System neu startest.

    6. "...und auch beim Beenden von Spielen die Soundwiedergabe hängt...":
    Hierfür habe ich keine Erklärung. Normalerweise sollte das Spiel der Soundkarte sagen: "Nun ist Ruhe" und die Soundkarte sollte still sein.

    7. "Habe aber schon seit langem die Fehlermeldung im Gerätmanager PCI-Multimedia Audio Device":
    --- Was für eine Fehlermeldung? ---
    Das könnte ein Hinweis auf einen Interruptkonflikt sein. Mein Tipp: Entferne zum Test mal Deine zwei Netzwerkkarten und Deine USB-Karte aus Deinem System und teste ob Dein System dann stabil läuft. Jeder PC hat insgesammt nur 16 Interrupts zur Verfügung, von denen etliche, auch ohne Einbau von Erweiterungen, bereits verbraucht sind. Wenn sich dann zwei Komponenten um einen Interrupt streiten, kann sich Dein System aufhängen.

    8. "Burn-in-Test 2.2" von PC-Welt CD:
    Hab ich noch nicht mit gearbeitet und habe somit auch keine Ahnung welche Anforderungen dieser Test stellt.
    Ich habe für meine Tests die 3D Mark Benchmarks von MadOnion (www.madonion.com - glaube ich) benutzt. Diese Benchmarks testen in erster Linie die 3D-Fähigkeit Deines Systems. Ich habe festgestellt, daß mein Athlon 1000/FSB133 bei 3D-"Anwendungen" (also entsprechenden Spielen) besonders heiß wurde. Und ohne ausreichende Kühlung hängte sich mein System regelmäßig auf.

    9. "Wie heiß wird mein System?":
    Ich kenne Dein Mainboard (AOpen AK 33) nicht. Viele Mainboards haben die Möglichkeit verschiedene Temperaturen des Systems abzufragen. Einige GraKa\'s erlauben es auch die Temperatur des Grafikchips abzufragen.
    Ich benutze das ABit KT7A und die ASUS V7700 GraKa. In meinem System habe ich Temperatursensoren für die CPU-, Gehäuse- und GraKa-Chip Temperatur. Welche Möglichkeiten Dein Mainboard bietet kann ich nicht sagen. Ohne entsprechende Sensoren kannst Du die Temperaturen nicht feststellen! Wenn Dein Board auch solche Sensoren bietet kannst Du Dir mit Programmen wie dem "MBM" (Motherboard Monitor), "CPUCooL" und entlichen anderen Tools die Temperaturen mehr oder weniger komfortable anzeigen lassen. Der "MBM" sieht zwar nicht so gut aus, hat, soweit ich mich erinnern kann, aber einen großen Vorteil: Du kannst die Ausgaben periodisch in eine Textdatei auf Deine Festplatte schreiben. Stürtzt Dein System ab kannst Du die letzten Werte aus der Datei von Deiner Festplatte in einen Editor laden und auswerten.
    Sind auf Deinem Board keine Sensoren hast Du keine Chance die Temeraturen zu überwachen!

    10. "...Habe eine 30 GB HDD mit 7200 Umdrehungen im PC..":
    Sollte kein Problem sein. Produziert aber auch Wärme in Deinem Gehäuse.

    11. "...aber keinen Lüfte oder Kühler..."
    Ups...Ähm...*räusper*
    Willst Du damit sagen, daß Du keine Kühlung für Deine CPU hast? Oder ist "nur" Dein Gehäuse nicht zusätzlich gelüftet? Wenn Du Deine GHz-CPU ohne Kühlung betreibst, ist es kein Wunder das sich Dein System aufhängt. Falls Du wirklich keine CPU-Kühlung installiert hast, renn jetzt bloß nicht los und kauf Dir einen Billig-Kühler. Es gibt Kühler für 20DM und für 200DM. Die ganz billigen sind oft Schrott und die ganz teuren brauchst Du nicht unbedingt.
    Schau mal im "Hardware-CPU und Mainboard"-Forum nach. Da habe ich schon einige Postings zum Thema Kühlung für AMD gesehen. Irgendwo unter http://www.tomshardware.de/ gibt es verschiedene Kühlertests. Ich selbst benutze einen Kühler, der zum einen recht teuer und zum anderen in Deutschland nicht vertrieben wird. Möchte Dir also keine Empfelung geben.
     
  3. badger

    badger Byte

    Registriert seit:
    10. August 2001
    Beiträge:
    24
    Hi Gatti,

    erstmal vielen Dank für Deine Tipps.
    Habe nun meine no-name Geforce II Grafik ausgetauscht mit einer Elsa Gladic 511, nun scheint die Maus nicht mehr einzufrieren, allerding hat sich bei den Spielen nichts geändert.
    VIA 4in1 habe ich vor einigen Wochen installiert.
    BIOS und Treiber für meine Live Player allerdings nicht, könnte hier schon eine Verbindung sein, da beim Bildeinfrieren bei Spielen immer noch Sound zu hören ist und auch beim Beenden von Spielen die Soundwiedergabe "hängt".
    RAM ist Infinion und auch im DIMM1 gesteckt, der PCI ist frei, Soundkarte, 2xNetzwerkkarten und eine USB-Karte sind gesteckt.
    Habe aber schon seit langem die Fehlermeldung im Gerätmanager PCI-Multimedia Audio Device. Was hat es damit auf sich???

    Burn-in-Test 2.2 von der letzten PC-Welt-CD.
    Wie kann ich den feststellen, wie heiß mein System wird?
    Habe eine 30 GB HDD mit 7200 Umdrehungen im PC, aber keinen Lüfte oder Kühler.

    Gruß
    Nick
     
  4. gatterj

    gatterj Kbyte

    Registriert seit:
    13. Juli 2000
    Beiträge:
    144
    Hi Nick,
    die Core-Spannung ist bei mir auch 1,76V, sollte also nicht das Problem sein.
    Womit hast Du den Burn-In ausgeführt? Wurden dabei die 3D Funktionen der CPU benutzt? Wie warm wird dein System?

    Die üblichen Test:
    Hast Du wirklich alle aktuellen Version installiert?
    - BIOS
    - VIA 4in1
    - Treiber für GraKa, Soundblaster

    Setze evtl das BIOS noch mal auf die langsamen Standardeinstellungen.
    FSB auf 100 - evtl. doch schlechtes RAM
    Speicher zuerst in DIMM1 (ist der CPU am weitesten entfernt).
    Karten in andere PCI-Slots gesteckt (PCI 1, direkt neben dem AGP Port, möglichst nicht benutzen) - IRQ Probleme

    Falls Du es noch nicht getan hast, wirf auf alle Fälle einen Blick in das "Hardware-CPU und Motherboard"-Forum.
     
  5. badger

    badger Byte

    Registriert seit:
    10. August 2001
    Beiträge:
    24
    Hi ,

    habe noch vor kurzem die neuen VIA-4 aufgespielt, daran kann es eigentlich nicht liegen!

    Gruß
    Nick
     
  6. badger

    badger Byte

    Registriert seit:
    10. August 2001
    Beiträge:
    24
    Hi Gatti,

    habs mit Burn in test versucht, alles durchgegangen, es gab nirgends ein problem, werder ram noch grafik noch hdd.
    Bei HBM zeigt mir das Programm bei Voltage - Core 1,74 bis 1,76 rot untermalt an!?
    Core heißt meines Wissens Kern, liegt da irgendein Problem mit der Spannungsversorgung vor?

    Gruß
    Nick
     
  7. Teki72

    Teki72 Byte

    Registriert seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    21
    Überprüfe bitte mal wie aktuell Deine Chipsatztreiber sind !
    MFG
     
  8. gatterj

    gatterj Kbyte

    Registriert seit:
    13. Juli 2000
    Beiträge:
    144
    Hi Thorsten,
    Deine Problem kommt mir bekannt vor. Habe eine ähnliche Konfiguration und einige Spiele blieben laufend hängen.
    Bei mir war\'s ganz einfach ein Hitzeproblem.
    Hast Du mal mit Tools wie MBM (MotherboardMonitor) oder CPUCool überprüft wie warm (genauer heiss) Dein System und die CPU zum Zeitpunkt der Abstürtze sind?

    Gruß Gatti
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen