Maxdata: 41-Stunden-Woche zur Jobsicherung

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Terren, 10. November 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Terren

    Terren Byte

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    89
    Lob an die Mitarbeiter. Muß ich mal echt sagen. Finde es gut das die Leute hinter dem Unternehmen stehen. Da bin ich mal wieder stolz einen Belinea Monitor zu besitzen.
    Greetz!
    Terren
     
  2. Terren

    Terren Byte

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    89
    Deine Ausfälle sind aber nicht dir Regel.
    Wir haben einige Maxdata PCs in der Firma und alle laufen gut.
    Monitore haben einen Vor-Ort austausch Service.
    Man sollte auch mal bedenken das es in Deutschland nicht wirklich viele Firmen gibt die mir Dell oder HP mithalten können...
    also finde ich eine solche Aktion lobenswert.
    Außerdem wer weiß wie schlecht der Kurs da momentan echt steht? Ich mein vielleicht geht es ja shcon um ne Pleite.
    Greetz!
    Terren
     
  3. rasuni

    rasuni ROM

    Registriert seit:
    5. Januar 2001
    Beiträge:
    2
    Würde Maxdata einen besseren Fachändler-Service bieten ginge es Ihnen auch besser!!

    Bei uns in der Schweiz ist es absolut traurig!!

    Bei Bestellung ist Online alles Lager bei der Auftragsbestätigung plötzlich nicht mehr.

    Tägliche Lieferterminverschiebungen -->> SAP sei dank!!

    Die Ersatzteile kommen seit ca. einem Jahr aus Deutschland
    Lieferzeit ca 7 Tage --->> sagt man dem Kundenservice???

    Die "Grossen" Maxdata - Händler bekommen einen SMART zu einem Spez. Preis.

    Die Kleinen baut man nicht auf, damit Sie auch mal "Gross" werden.

    Netzteil-Ausfälle die unzumutbar sind.
     
  4. rainergaiss

    rainergaiss Kbyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2000
    Beiträge:
    130
    Wenn ich mich nicht täusche, dann ist Maxdata ein reines Handelsunternehmen. Wenn die es nicht schaffen, andere ja, dann ist doch irgendetwas faul.

    Was passiert, wenn es in einem Jahr heißt, das hat nicht ausgereicht, die Arbeitsplätze zu sichern?

    Die Maßnahme ist sicher beachtenswert, aber man muss zwischen Ersttätern, Tätern aus Not und Nachahmern unterscheiden. Bei Maxdata nehme ich am ehesten das dritte an.
     
  5. micbur

    micbur Kbyte

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    482
    Hallo,

    JAAAAAAAAAA, klatscht noch Applaus dafür, dass euer Arbeitgeber bei der nächsten Gehalterhöhung oder Lohnkürzung noch einen Knebel mehr hat.

    "... ach Herr Schmidt, sie wollen unbedingt 2,3 % mehr Gehalt, also der Kollege von nebenan hat einen Sohn, der nur 70% ihren Gehaltes will ... "

    "... Frau Müller, es sind schwere Zeiten angebrochen, verzichten sie lieber auf 200 Euro ihres Gehalts oder sie sitzen auf der Straße und ich hole mir jemand anderes von den 4,1 Millionen Arbeitslosen ..."

    Tschüssi micbur
     
  6. Warhold

    Warhold Kbyte

    Registriert seit:
    9. August 2000
    Beiträge:
    140
    So ist es. Schade dass es nicht woanders auch so geht.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen