1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Maxtor 10 250GB Sata Platte Friert WinXP ein!

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Petzer, 23. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Petzer

    Petzer ROM

    Registriert seit:
    18. Oktober 2003
    Beiträge:
    5
    Guten Tag.

    Habe mir heute eine Maxtor 10 250 GB SAta Platte gekauft. Nach dem einbau habe ich sie mit Partition Magic 8 formatiert. Als ich dann Daten kopierne wollte, kam ein Bluescreen mit "Machine Check Exception". Nach einem neustart der selbe Bluescreen (bei datenübertragung).

    Dann wollte ich nochmal formatieren unter windows, aber das funktioniert nicht mehr. Der PC friert einfach ein.

    Auch während einer Windows Neuinstallation friert der PC ein, sobald ich diese Festplatte betreffend irgendwas machen will.

    KÖNNTE es daran liegen dass ich mit meinem MSI K8N Neo3 Mainboard unkorrekte einstellungen habe? habe (nachträglich) im Handbuch gelesen, man sollte nicht übertakten wenn man Sata PLatten nutzt. Nun bei meienr Western Digital Sata platte war das bis jetzt kein problem. (ist eine 36 GB 10.000 UPM Platte).

    Habe dann nachträglich alle übertaktungsfunktionen ausgestellt, was jedoch sehr unübersichtlich in dem BIOS gestaltet ist (immer nur Optimized oder Manual als einstellung verfügbar).

    Tja, oder ist die Platte durch den Transport (hab sie bestellt) einfach beschädigt?!

    Hilfe wäre echt super, sonstige Hardwaredaten:

    Radeon 9800 XL
    AMD Athlon 64 3400+
    Soundblaster Audigy
    1 GB Infeneon PC 3200 RAM (1 Riegel) DDR 400


    es ist egal welche festplatte ich abkoppel, DIESE lässt den PC auch im alleinbetrieb einfrieren (womit das Netzteil (300W) als fehlerquelle wohl ausscheidet oder?)

    Gurß, Petzer
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    im Moment bin ich zu faul Google zu nutzen um die noch fehlenden Angaben zu beschaffen..


    - ist das eine SATA II Platte ?, versuche einmal die auf SATA I zu jumpern falls das vorgesehen ist (Datenblatt) 150 MBit/s.

    - das Mainboard hat einen SATA-Controller oder zwei verschiedene und das sind SATA I oder SATA II ??.

    - Die SATA-Trieber für den Controller sind die richtigen und aktuell ??

    - Die Betriebssystem-Version und Bezeichnung inklusive SP's ist ??

    - die auf dem Netzteil aufgedruckten Leistungswerte, Ampere (A) auf den einzelnen Versorgungsleitungen haben welche max. Werte ?

    - 48 Bit LBA Unterstützung ist in Windows aktiviert und wird unterstützt, wobei ich hier jetzt selbst nicht genau weiss ob das auch bei SATA von Bedeutung ist. Hierzu kann vielleicht noch jemand Stellung nehmen ??

    - Ein Diagnose-Toole des Herstellers liefert welche Resultate ??

    - Warum wurde PM 8 eingesetzt und die Festplatte nicht mit Windows eingerichtet ?.

    - welches Dateisystem wurde verwendet beim formatieren ?

    - das Betriebssystem befindet sich auf der schnellen WD Raptor und soll auch dort bleiben ?

    Wolfgang77
     
  3. Petzer

    Petzer ROM

    Registriert seit:
    18. Oktober 2003
    Beiträge:
    5
    Danke für die schnelle Antwort. Also:

    Ja es ist eine Sata II Platte.

    Das Mainboard hat 4 SAta Schnittstellen, also 2 Controller, 4 Anschlüsse, ob Sata 1 oder 2 weiß ich nicht, da steht nur 150MB/sek

    Die Sata treiber sind die richtigen, ja

    Habe Windows XP pro mit Service Pack 2

    Aud em Netzteil steht:
    AC Output: 230V~, 50Hz, 2.3 A
    DC Output: +3,3V (28A), +5V (30A),+12V (22A), -5V (1A), -12V (1A), +5VSb (2.2A), +3,3V/+5V (170W), Total power 303W

    48 LBA bla, keine ahnung, denke aber schon

    Diagnose Tool des Herstellers Maxtor, (Tool heißt PowerMax) muss auf Diskette installiert werden, dann davon gebootet werden. wenn ich das tue, erkennt er die Platte jedoch nicht (die anderen beiden aber schon). Im BIOS sind sie auch korekt erkannt und selbst wenn ich windows starte erkennt er sie. (arbeitsplatz/everest)

    Partition Magic 8 wurde eingesetzt, weil ich nicht wusste wie man unter winXP ohne Neuinstallation Festplatten partitioniert.

    Dateisystem beim formatieren war NTSC. Fomratieren ist jetzt aber auch nicht mehr möglich (auch nicht mit PM8)
    Es erscheint der Blue screen mit "Machine Check exception"

    Das Betriebssystem sollte schon auf der Raptor bleiben, aber das spielt auch keine Rolle, weil ich bereits die raptor abgeklemmt habe und eine WinXP neuinstallation auf der Maxtor versucht habe, was allerdings beim formatieren der PLatte schon zum absturz führt.
     
  4. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.416
  5. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.590
    Das Netzteil könnte auch zu schwach sein, obwohl es mit 300 Watt sehr gute Werte hat. Bei einem A64 würde ich dann aber doch ein stärkeres nehmen.
    Kommt auch bei der Fehlerbeschreibung von MS vor:
    http://support.microsoft.com/?kbid=329284&sd=RMVP
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen