1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Maxtor D740X-6L 6L040J2 auch mit Problem

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Greeny, 18. Februar 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Greeny

    Greeny ROM

    Registriert seit:
    18. Februar 2002
    Beiträge:
    5
    Hallo, Ich habe einen älteren PC mit Elitegroup-Mainboard (P6BAT-Me), Award-Bios Vers. 1.1 und einen 500er Celeron. Diese alte Stück brauche ich, da ich mit einer Videobearbeitungskarte von Dazzle arbeite. Bisher funktionierte die Angelegenheit mit einer 10 GB-Platte von Maxtor. Jetzt wollte ich mit der 6L040J2 erweitern, aber die automatische Erkennung meines Mainboard zeigt genauso wie im Beitrag von MRESOXme (Matthias Rippe) vom 13.01.2002 nur 32 GB statt 40 GB an. Auch wenn ich die Platte als Master alleine laufen lasse, ändert sich daran nichts. Auf den Netseiten von Elitegroup, Award und Maxtor habe ich schon nachgesehen. Nur bei Maxtor fand ich Hinweise und zum Download das Tool MaxBlastPlus. Damit ist eine Formatierung möglich die 40 GB anzeigt aber im Bios ändert sich dadurch nichts. Was ich da falsch mache kann ich leider nicht nachvollziehen, da ich zuwenig von Hardware verstehe. Vielleicht kann doch jemand helfen?
     
  2. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Kann eigentlich nicht das Board sein .
    Tippe mal auf Überhitzung oder Spannungsspitze vom Netzteil
     
  3. j.h.

    j.h. Byte

    Registriert seit:
    17. März 2002
    Beiträge:
    14
    Hallo Steffen,
    ich habe ein ganz anderes Problem mit FP und werde das nochmal für alle formulieren. Da Du Dich anscheinend sehr gut mit Hardware auskennst, habe ich Dich mal direkt über diesen Umweg angemailt. Vielleicht hast Du hierzu eine Idee:
    Ich habe mir vor ca. 2 Wo. einen PC gebaut (Teile von mindfactory.de). Das MB ist ein Elitegroup ECS-K7S5A; mit einem XP1600+ und einer FP 80 GB von Maxtor, Typ 4D080H4.
    Die Installation war easy, der Rechner lief einwandfrei. Nach dem Aufspielen des Betriebssystems (Windows 2000) und einiger Software (Scanner, Digitalkamera etc.) lief der Rechner immer noch gut. Dann wurde er heruntergefahren, in einen anderen Raum gestellt und gebootet. Dabei fand er die FP nicht mehr, auch nicht über Autodetect im BIOS. Da ich den Rechner dringend brauchte bestellte ich sofort eine weitere FP (gleiches Modell). FP wurde eingebaut, Software aufgespielt und lief gut. Nach 2 Tagen kam während des Kopierens einiger Dateien vom CD/DVD-LW auf die FP ein kurzer blue screen und folgende Fehlermeldung: "PriMaster HDD-Error". Die neue FP war jetzt auch futsch und wurde ebenfalls im BIOS nicht mehr erkannt. Die FPen habe ich an 2 weitere PCs angeschlossen, diese kennen die auch nicht. Eine alte FP wird von dem neuen Rechner einwandfrei identifiziert. Die naheliegendsten Fehlerquellen wären eine schlechte Charge bei Maxtor (glaube ich nicht), ein destruktiver Einfluss des Mainboards (nach 2 Tagen ?, glaube ich auch nicht) oder ein Fehler bei der Montage/Einrichtung (hmmm?). Hast Du eine Ahnung, warum 2 wie ich denke gute FP über die Wupper gehen, nachdem sie einige Stunden/Tage gut gelaufen haben ???
    Gruß Jochen
     
  4. Greeny

    Greeny ROM

    Registriert seit:
    18. Februar 2002
    Beiträge:
    5
    Hi Steffen, die Platte war in -allen- Variationen eingesetzt, als Master allein, als Slave und in Cable Select usw. Sie wurde vom Bios immer nur als 32 GB-Platte erkannt.
    Viele Grüsse Gert.
     
  5. Greeny

    Greeny ROM

    Registriert seit:
    18. Februar 2002
    Beiträge:
    5
    Hallo Shabooboo,
    Dein Problem habe ich verstanden. Es war für mich ein Hinweis, dass es auch mit einer guten Festplatte Probleme gibt, egal welcher Art, und hier immer Leute sind die einem Greeny (=Greenhorn) helfen.
    MfG Gert
     
  6. Greeny

    Greeny ROM

    Registriert seit:
    18. Februar 2002
    Beiträge:
    5
    Hallo Sascha,
    dann scheine ich hier die richtige Lösung gefunden zu haben. Ich muß also mit MaxBlast arbeiten. Ich habe über die Bios-Overlay-Technik schon vor längerer Zeit gelesen, aber seitdem nichts mehr damit zu tun gehabt, so dass ich diese Möglichkeit vergaß. Darum vielen Dank für Deine ausführliche Darstellung. Da ich mit Drive
    Image von Power Quest arbeite um immer "saubere" Partitionen für die Videobearbeitung zu haben, geriet ich ins schleudern denn das zeigte Bios 32 GB, Drive Image aber 40 GB an. Ich glaubte diesen Angaben also nicht. Jetzt verstehe ich die Zusammenhänge.
    Herzlichen Dank, Gert
     
  7. Greeny

    Greeny ROM

    Registriert seit:
    18. Februar 2002
    Beiträge:
    5
    Hallo Steffen, Mit dem Bios-Update will ich vorsichtig sein, nicht dass der ganze Kram abstürtzt; drum dies als letzte Möglichkeit. Was den 2. Teil Deiner Antwort angeht, mein Bios erkennt die Platte mit 32 GB aber leider nicht mit 40 GB. Das ist mein Problem.
    Vielen Dank. MfG Gert
     
  8. Shabooboo

    Shabooboo Byte

    Registriert seit:
    13. Januar 2002
    Beiträge:
    40
    Hi, bei mir war ja das Problem (bin ESOXmc habe aber meine e-mail mit dem Passwort verloren), dass ich die Jumper falsch gesetzt hatte. Ich hatte die Platten aus versehen als Slave angeschlossen, deshalb hatte ich nur 32. Habe sie dann als Master angeschlossen und dann hat der Rechner die 40 GB erkannt.
     
  9. Alegria

    Alegria Kbyte

    Registriert seit:
    3. August 2000
    Beiträge:
    423
    Nun ja,
    das MaxBlast-Tool kann nicht hexen...im BIOS wird die Platte eben nicht vollständig unterstützt, dafür lädt das MaxBlast ein BIOS-Overlay, das sich anstelle des Mainboard-BIOS vor dem Betriebssystem einklinkt und dann wie bei Dir die volle Kapazität ermöglicht. Es ist nichts Falsches daran, das die Kapazität vom BIOS selbst nach wie vor zu niedrig angezeigt wird. Es stört auch die Funktion der Platte nicht weiter. Die Kapazität per Jumper durch Ändern der Translationsparameter (Übersetzungsparameter) auf 32GB zu beschneiden ist wohl nicht im Interesse Deines Video-Schnittplatzes.
    Im Übrigen ist die BIOS-Overlay-Technik schon so alt, wie die Platten höhere Kapazitäten als 512 MB haben.
    Früher stellte man dann einfach irgendeinen Standard-Festplattentypen ein, installierte EZDrive, Ontrack Diskmanager oder wie sie alle heißen, und hatte Ruhe. Ungünstig ist ein solcher BIOS-Ersatz nur, wenn der Rechner die volle Kapazität normalerweise erkennt, denn die BIOS-Unterstützung kann durchaus andere Translationsparameter als der Treiber unterstützen. Die Entfernung des Treibers hat dann in aller Regel den Verlust aller Partitionen und damit Daten zur Folge.
    Ich hoffe, Dir ein wenig den Sachverhalt näher gebracht zu haben.

    Sascha
     
  10. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hi, Du hattest die Platte nicht nur als Slave gejumpert, sondern den Jumper auf Alternat Capacity gesetzt - als Slave ohne den AC-Jumper hätte die Platte sonst auch als 40GB erkannt werden müssen. MfG Steffen
     
  11. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, ohne BIOS-Update wirst Du die vollen 40GB wahrschienlich nicht nutzen können (ob mit, kann ich auch nicht versprechen, da keine Angaben beim BIOS standen). Den Maxtor-Festplattenmanager kann man bei Bedarf auch mit MaxBlast wieder deinstallieren-falls Du doch mal ein neues Board kaufst. Ich hab selbst keine Erfahrungen mit solchen Festplattenmanagern, da ich von denen nicht viel Gutes gehört hatte - www.nickles.de), habe ich immer nur Plattengrößen verwendet, die auch vom Mainboard unterstützt wurden. Habe allerdings auch schon etliche Mainboards erfolgreich geflasht - wenn Du die richtige Datei hast und der Strom nicht gerade ausfällt und durch einen anderen Störfaktor (Frau, Hund, Kind) unterbrochen wird ;-) , kann eigentlich nichts schief gehen. MfG Steffen.
     
  12. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, evtl. könnte ein BIOS-Update helfen (V3.2w (147KB)
    Release Date: 08/16/1999). . Ansonsten besteht bei der Maxtor die Möglichkeit die Kapazität per Jumper (zusätzlichen Jumper ganz rechts setzen)auf 32GB zu jumpern - das könnte Dein BIOS dann vielleicht erkennen. http://www.maxtor.com/products/DiamondMax/DiamondMaxPlus/QuickSpecs/42093.htm
    MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen