1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Maxtor-Festplatte(80GB) hat Fehler(2,2GB

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von MannePZ, 3. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MannePZ

    MannePZ Byte

    Registriert seit:
    23. Januar 2001
    Beiträge:
    27
    Hi ,
    nach zwei Abstürzen hat meine relativ neue Maxtor-Festplatte(80 GB/ 7200 U/Min) mir Probleme bereitet. Mit Norton Utilities 2002/Scandisk/Rescue war nichts mehr zu machen. Von den ca. 80 GB sind ca. 2,2 GB in fehlerhafte Sektoren.
    Ich habe das Laufwerk nun formatiert. Das hat aber auch nichts gebracht.Ist eine vollständige Fehlerbehebung möglich oder ist das physisch dauerhaft ?
    Kann ich reklamieren und auf meine Garantiezeit pochen ?
    Ich habe die Platte vorco 3 Monaten bei einem Online-Händler gekauft.
    Danke für die Mühe im voraus.
    Es grüßt
    Manne
     
  2. MannePZ

    MannePZ Byte

    Registriert seit:
    23. Januar 2001
    Beiträge:
    27
    Hi Steffen,
    ich habe heute die Festplatte zum Händler abgeschickt. Man muß den Beleg (Doppel!>>nicht das Original !) für die Paketkosten in das Paket legen und die Gutschrift anfordern. Im Reklamationsschein der Firma wird die Konto-Nr. angegeben.
    Nach Anerkennung der Reklamation soll der Betrag überwiesen werden.
    Zuletzt war es so, daß ich die Festplatte nicht mehr defragmentieren konnte (mit Defrag von Win 98 bzw. von Norton Utilities 2002) !!!! Rein optisch waren bei Norton Utilities /Speed Disk noch mehr Fehlstellen grafisch sichtbar.
    Bevor ich die Festplatte ausgebaut hatte, habe ich noch formatiert(normal). Danach wurden weiterhin ca. 2,3 Mb fehlerhafte Sektoren
    angegeben.
    Es grüßt
    Manne
     
  3. MannePZ

    MannePZ Byte

    Registriert seit:
    23. Januar 2001
    Beiträge:
    27
    Hi Steffen,
    der Online-Händler ist Mindfactory(...de/ Wilhemshafen).
    Was meinst du mit intensiven Test ? Der wichtige Test "Burn in" der Maxtor-Software kann mit 1 bis 30 Loops festgelegt werden. Reicht ein zweimaliger Durchlauf nicht aus ? Das hat schon etwa eine Stunde gedauert !
    Nur wenn ich mit den Norton Utilities 2002 dauerhaft die fehlerhaften Blöcke sehe, was soll POWERMAX noch mehr bringen ?
    Eine Low..-Formatierung wird angeboten, aber auch davor gewarnt.
    Ich neige jetzt eher dazu den langen Prozess der Reklamation anzukurbeln.
    Gruß
    Manne
     
  4. MannePZ

    MannePZ Byte

    Registriert seit:
    23. Januar 2001
    Beiträge:
    27
    Hi Melanie,
    könnte bei mir nicht so problemlos klappen, weil ich die Festplatte günstig von einem Online-Händler gekauft habe. Der Service per Telefon und Email ist sehr schlecht. Ich werde es versuchen.
    Gruß
    Manne
     
  5. Melanie

    Melanie Byte

    Registriert seit:
    1. Mai 2000
    Beiträge:
    8
    Hey,
    hatte ähnl. Probleme mit einer Western Platte gehabt. Bring die Platte zum Händler, der wird sie ohnehin nochmals testen bevor er sie endgültig einschickt. Wird so ungefähr 4 - 6 Wochen dauern. Aber auf jeden Fall nicht damit "abfinden", muß ja nicht sein.
     
  6. MannePZ

    MannePZ Byte

    Registriert seit:
    23. Januar 2001
    Beiträge:
    27
    Hi Steffen,
    ich habe das Maxtor-Programm Powermax (mit einer bootfähigen Diskette)zum Test meiner Maxtor-Festplatten verwendet. Es hat alles geklappt. Nur weiter gekommen bin ich nicht !!! Oder doch?
    Alle Tests: passed.
    Den "Burn in-Test " habe ich bei der 80 GB-Festplatte zweimal
    (a)Loops 1x und b) Loops 2x) durchlaufen lassen. Test passed !
    Das Programm von MAXTOR hat mich enttäuscht. Meine Erwartungen waren groß mein Problem zu lösen.
    Ich habe noch von ONTRACK eine Diskette mit ADVISIR 4.10 zur Prüfung von Festplatten. Der Oberflächentest würde aber über 5 h dauern....
    Ich weis nun nicht wie ich damit umgehen muß. Soll ich mich mit den fehlerhaften Sektoren von ca. 2,2 MB abfinden oder reklamieren. Die Festplatte ist ca. 2 Monate alt.
    Soll ich eine Low Format (Option auf der Diskette) probieren ?
    Es verdichtet sich, daß physische Fehler vorliegen. Die Norton Utilities 2002 zeigen die fehlerhaften Blöcke (Sektoren) an.
    Es kann offensichtlich nichts repariert werden.
    Ich hoffe durch meine Zeilen Anregungen zu vermitteln und vielleicht eine Klärung herbeizuführen.
    Es grüßt
    Manne
     
  7. MannePZ

    MannePZ Byte

    Registriert seit:
    23. Januar 2001
    Beiträge:
    27
    Hi Steffen, ok>>>MannePZ...(Sommer).Bis morgen. Danke für die Mühe.
    Es grüßt
    Manne
     
  8. MannePZ

    MannePZ Byte

    Registriert seit:
    23. Januar 2001
    Beiträge:
    27
    Hi Steffen, habe Win 98 SE/P4-1,7GHz.
    Habe mehrmals die Datei geladen und mehrmals versucht zu starten. Es beginnt kein "Restoring Image ">>hängt sich auf.
    Ich habe als aktive Partition C; dann logisch E;D;F+G (CD/DVD)+H(Brenner). Die Datei pwrdiag.exe habe ich auch versucht von C zu starten.Half alles nicht, immer die gleiche Fehlermeldung..
    Es grüßt
    Manne
     
  9. MannePZ

    MannePZ Byte

    Registriert seit:
    23. Januar 2001
    Beiträge:
    27
    Hi Steffen,vielen Dank für die schnelle Reaktion. Ich habe nun ein Problem mit der pwdiag.exe. Eine Diskette läßt sich nicht creieren Fehlermeldung nach Start der ..exe>>Floppyrestore>>Interface not supported
    Gruß
    Manne
     
  10. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, bei Funcomputer ist das auch so - hatte ich natürlich vorher nicht gewusst (steht irgendwo in den AGB). Allerdings hab ich mein Porto auch wieder bekommen, nachdem ich die eingescannten Belege per Mail geschickt hatte. MfG Steffen
     
  11. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo Manne, hab dir gerade gepostet, das Mindfactory ansich ein ganz kulanter Händler ist. Schau nach, wie die Reklamation abläuft - evtl. brauchst du eine RMA, die online zugeteilt wird. Außerdem ist auch die Portofrage zu klären.
    Ein Low-Level-Format könnte den Fehler evtl. beheben, aber dann kannst du schlecht reklamieren. In der Garantiezeit würde ich immer reklamieren - Maxtor (Mindfactory) wird sicherlich ein neue Platte schicken :-). MfG Steffen
     
  12. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo Manne, wenn fehlerhafte Sektoren vorliegen musst du den intensiven Oberflächentest schon durchlaufen lassen. Ich würde die Platte auf jeden Fall reklamieren. Bei welchem Online-Versand hast du gekauft ? Vielleicht hat hier jemand bereits Erfahrung mit deren Garantieabwicklung. MfG Steffen
     
  13. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hi, das entpackte Zip-Archiv ist natürlich nicht bootfähig gewesen. Werd mal noch sys a: versuchen. Steffen
     
  14. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hi Manne, kannst mir deine Mailadresse mailen, dann schicke ich dir den Inhalt der Diskette als ZIP-Archiv, wenn du das auf eine leere Diskette entpackst, sollte es auch gehen, Die Diskette ist bootfähig. MfG Steffen

    PS.: Ich probiere es gleich noch aus ;-)
     
  15. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, bei mir hat es gleich geklappt. Lade die Datei noch einmal runter. Kann Dir den Inhalt der Diskette auch als Zip schicken (hab aber noch nicht probiert, ob das entzippte Archiv auf Diskette funktioniert). Du hast hast nicht zufälligerweise ein K7S5A unter Windows2000 ?
    MfG Steffen
     
  16. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, du solltest die Platte mit den Tools von Maxtor überprüfen und beim Händler reklamieren. Wenn du direkt über Maxtor reklamierst, bleibst du auf den Versandkosten sitzen, dein Händler sollte diese übernehmen, wenn er die Garantie abwickelt .
    MfG Steffen

    Powermax v3.04
    Subject: Using Maxtor\'s Power Diagnostic (POWERMAX.EXE) Utilities (Powermax v3.04)
    Summary: Step by step procedure to perform diagnostics on Maxtor/Quantum hard drives utilizing POWERMAX.EXE.

    http://www.maxtor.com/SoftwareDownload/main/pwrdiag.exe
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen